Suchergebnis

 Verantwortliche und geehrte Blutspender (v. l.): Karl Kiefer, Hubert Hengge, Bereitschaftsleiter Jochen Christ, Matthias Dolder

17 langjährige Blutspender ausgezeichnet

In den neuen Räumlichkeiten des DRK in Rot an der Rot sind vergangene Woche langjährige Blutspender mit Vertretern des Deutschen Roten Kreuzes (Bereitschaft Rot an der Rot-Tannheim) und Bürgermeisterin Irene Brauchle geehrt worden. Als Zeichen des besonderen Danks und als Anerkennung für das wiederholte und freiwillige Blutspenden wurden 17 Bürgern eine Urkunde sowie eine Ehrennadel verliehen.

75 Mal Blut gespendet haben Paul Badstuber und Reinhold Memmheld, 50 Mal Matthias Dolderer, Hubert Hengge, Karl Kiefer und Gabriele Schwehr.

 Das Kloster Zwiefalten verfügte über ein ausgedehntes Sozialwesen. Das ehemaliges Armenhaus in Zwiefalten-Baach wird heute als

Sogar die Heirat musste der Lehensherr im Gebiet des Klosters Zwiefalten genehmigen

Auf Einladung des Geschichtsvereins Zwiefalten hat Hubert Schelkle vor 30 Besuchern fachkundig die Regularien des Klosters im Umgang mit Leibeigenen und Söldnern geschildert. Er sprach die Herrschaftsstrukturen an und zeigte die vielfältigen Abgaben an das Kloster auf. Das Sozialwesen war weit ausgebaut. Mit vielen Details beschrieb er den Wald und die Jagd, die von Württembergischen Forstaufsehern ausgeübt wurde.

In der Klosterzeit wurde die Macht des Lehensherrn von Gott abgeleitet.

 Der FV Bad Schussenried hat in der Fußball-Landesliga die dritte Niederlage in Folge kassiert.

Verfolger Ellwangen siegt nur knapp

In der Fußball-Kreisliga B II hat der Verfolger SV Ellwangen am Nachholspieltag nur knapp mit 4:3 in Sießen gewonnen. Die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren bleibt nach dem 4:1-Sieg gegen den SV Rissegg an der Tabellenspitze.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren – SV Rissegg 4:1 (0:0). Der SVR erwies sich als die erwartet harte Nuss für den Tabellenführer. Nach einer torlosen ersten Hälfte kam die SGM nach dem Seitenwechsel gegen einen nie aufsteckenden Kontrahenten zu einem hart erkämpften Arbeitssieg.

 Die Organisatoren vom Zwiefalter Geschichtsverein (von links) Bettina Eppler, Vera Bobke, Hubertus-Jörg Riedlinger und Ida Baum

Ein ambitioniertes Programm

Was für eine Freude für alle Zwiefalter Freunde und alle, die es noch werden wollen: Wieder ist ein engagiertes Jahresprogramm mit unzähligen interessanten Punkten zusammengestellt worden. Lebendige Geschichte an allen Orten, fachkundig und mitreißend präsentiert. Das Programm liegt als Flyer in vielen Geschäften aus und kann auch unter „www.geschichtsverein-zwiefalten.de“ eingesehen werden. In verschiedenen Veranstaltungen tritt die Gemeinde Zwiefalten und eine oder beide örtlichen Kirchengemeinden als Mitveranstalter auf.

Hubert Schelkle, Chef des Ehinger Finanzamtes, hat über das Steueraufkommen des Jahres 2018 gesprochen.

Ehinger Finanzamt legt spannende Zahlen vor

Das Ehinger Finanzamt, zuständig für den Altkreis Ehingen sowie Erbach und Blaubeuren, hat am Montag die Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Dabei ist das gesamte Steueraufkommen des Finanzamtes in Ehingen lediglich um 0,33 Prozent gewachsen. Der Grund dafür liegt in der Umsatzsteuer.

„Wir können für das Jahr 2018 einen minimalen Zuwachs von 0,33 Prozent über alle Steuern vermelden. Dabei liegen wir nicht im bundesweiten Trend, der höhere Zuwächse verzeichnet“, sagt Hubert Schelkle, Chef des Ehinger Finanzamtes und sagt: „Ehingen ...

 Der 1. Vorsitzende des Geschichtsvereins Hubertus-Jörg Riedlinger verabschiedete Schatzmeisterin Gertrud Hafner (links) und Bet

Geschichtsverein bereitet ereignisreiches Jahr vor

Im 30. Jahr seines Bestehens präsentiert der Geschichtsverein Zwiefalten eine Vielzahl an Aktivitäten. 32 Mitglieder erhielten bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Felsen einen Rückblick über 28 erfolgreiche Veranstaltungen im Jahr 2018. Und sie bekamen eine Vorschau auf 34 Veranstaltungsangebote in diesem Jahr.

Der erweiterte Vorstand, Ausschüsse und Mitglieder bearbeiten Vereinsarbeit, organisieren, bereiten Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte vor.

 Erfolgreiche Züchter mit dem Vorsitzenden Edwin Schelkle (Bildmitte vorne) und Geschäftsführerin Gwendolyn Keinrath (rechts).

Züchter sind landesweitan der Spitze

Im Klostersaal in Moosheim hat der Fleckviehzuchtverein Bad Saulgau/Riedlingen auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt. Was die Leistung der Tiere anbetrifft gehören die 59 Züchter des Vereins landesweit zur Spitze.

Im Jahr 2018, so der Vorsitzende Edwin Schelkle aus Mieterkingen/Schönhaldenhof, habe man viele Wetterextreme erlebt. Waren im Frühjahr viele Niederschläge zu verzeichnen gewesen, folgte gleich ein weiteres Extrem. Den ganzen Sommer bis hinein in den Oktober machten den Bauern die Hitze und damit verbunden die ...

 Oberstleutnant a.D . Christoph Schwarz zeichnete verdiente Mitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft Uttenweiler aus.

Jahrzehntelange Treue prägt einen Verein

Auf Vorschlag von Alois Steiner, dem Vorsitzenden der Krieger- und Soldatenkameradschaft Uttenweiler, hat Oberstleutnant a. D. Christoph Schwarz an 28 Mitglieder der Kameradschaft die wohlverdienten Auszeichnungen und Ehrungsmedaillen für die Beteiligung an einer Vielzahl von Sammlungen überreicht. Die Feier des Bastianitags 2019 bot dazu den stimmigen Rahmen.

Schwarz begann bei der Verleihung der Ehrennadel in Bronze für fünf abgehaltene Sammlungen.

Das Vorstandsteam der Stadtkapelle ist wieder komplett.

Stadtkapellenvorstand ist wieder komplett

Nach der Hauptversammlung der Stadtkapelle Munderkingen am Freitag im Gasthaus Rössle hat die Stadtkapelle nun endlich wieder einen dritten Vorsitzenden. Sebastian Locher, aktives Mitglied im Spielmannszug, wurde einstimmig zum Vorsitzenden für Organisation und Medien gewählt und komplettiert somit das Vorstandsteam neben Martina Schelkle, die ebenfalls wiedergewählt wurde, Julian Spranz, Claudia Rupp, die als Schriftführerin wieder gewählt wurde, Caroline Ottenbreit (Jugendleiterin) und Fabian Schelkle (Kassierer).

Schloss Ehrenfels

Tag des offenen Denkmals: Entdecken, was verbindet

Mehr als 7500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, ihre Türen. Davon allein rund 900 in Baden-Württemberg. Auch in der Region rund um Riedlingen können Denkmäler besichtigt werden – in Riedlingen

Im Museum „Schöne Stiege“ in der Rösslegasse und in der Städtischen Galerie im Spital am Wochenmarkt in Riedlingen kann interessierten Gästen bei freiem Eintritt am Sonntag Hausbegehungen angeboten werden.