Suchergebnis

Erlenmoos: Statt zehn Gemeinderäten sind es elf

Erlenmoos: Statt zehn Gemeinderäten sind es elf

Überraschung in Erlenmoos: Statt zehn Gemeinderäten wird es elf geben. Wie Hauptamtsleiterin Carmina Denzel auf Nachfrage erklärt, bekommt die Neue Bürgergemeinschaft ein Ausgleichsmandat. „Wir haben Verhältniswahlrecht und unechte Teilortswahl. Bei der Aufteilung der Stimmen auf die Sitze hatte die Bürgergemeinschaft einen Sitz weniger als ihr aufgrund ihrer Stimmenzahl zugestanden hätte. Daher bekommt sie ein Ausgleichsmandat.“ Dieses besetzt Wolfgang Maier.

Von beiden Fotos muss ein Teil in die Collage integriert sein.

Jugendkunstschule präsentiert Semesterarbeiten

Seit vielen Jahren präsentiert der Künstler und Bildhauer Hubert Kaltenmark die Ergebnisse der Semesterarbeiten seiner Künstlerklasse der Jugendkunstschule Meckenbeuren an zwei Standorten der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang. Aktuell sind „Das Götterspeiseprojekt“ in der Hauptstelle in Tettnang im ersten Obergeschoss sowie „Mäanderbänder und Fotocollagen“ in der Geschäftsstelle in Meckenbeuren zu sehen. Darüber informiert die Volksbank in einer Mitteilung.

 Hans Braunger dankte Anna Romer für ihre langjährige Tätigkeit als stellvertretende Geschäftsführerin.

Zwei Vereine mit vielen Gemeinsamkeiten

Es ist ein guter alter Brauch, dass der Pferdeversicherungsverein Laupheim und der Pferdezuchtverein Laupheim im Drei-Jahres-Rhythmus zur gemeinsamen Mitgliederversammlung laden. Der gemeinsame Nenner ist das Pferd, dennoch sind die Größenunterschiede der beiden Vereine enorm. Im Pferdeversicherungsverein Laupheim sind aktuell 185 Mitglieder und 316 Pferde versichert, der Pferdezuchtverein Laupheim, dessen Einzugsgebiet auch wesentlich kleiner ist, hat derzeit 36 Mitglieder mit 29 Stuten.

Die Gemeinderats- und Kreistagskandidaten der Grünen diskutieren über Lebensqualität in Ehingen.

Mehr Bäume für die Stadt

Die Kandidaten der Grünen für die Kommunal- und Kreistagswahl haben beim Donnerstagabend bei einem Stadtrundgang in Ehingen nicht nur gezeigt, wo Bäume und Blühflächen fehlen. Insgesamt wollen die Grünen der Stadt mehr Lebensqualität verleihen und dafür haben sie ganz konkrete Ideen.

Dass an vielen Stellen Bäume gefällt wurden, aber keine neuen gepflanzt, ärgert die Grünen. Schon am Bahnhof, wo sich die Listenkandidaten von Gemeinderat und Kreistag am Donnerstagabend treffen, weisen sie auf zwei solcher Beispiele hin.

Zunftmeister Willi Girner mit den Ausschussmitgliedern und Geehrten.

Sechste Amtszeit für Zunftmeister Girner

Zur Feier des 25-jährigen Bestehens der Narrenzunft Schmiechen im kommenden Jahr werden die Burrenhexen nach langer Zeit wieder einmal einen Brauchtumsabend veranstalten. „Vorausgesetzt, es gibt genügend Anmeldungen“, schickte Zunftmeister Willi Girner voraus. Anmeldungen werden auch für eine Premiere im Juli 2019 benötigt, um das von den jungen Mitgliedern Madeline Kiebler und Julian Gaus initiierte Elfmeterturnier auf dem Schmiechener Sportplatz ausrichten zu können.

 Der A-I-Vizemeister FC Mittelbiberach hat das entscheidende Relegationsspiel um den letzten freien Platz in der Fußball-Bezirks

Verfolger Ellwangen siegt nur knapp

In der Fußball-Kreisliga B II hat der Verfolger SV Ellwangen am Nachholspieltag nur knapp mit 4:3 in Sießen gewonnen. Die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren bleibt nach dem 4:1-Sieg gegen den SV Rissegg an der Tabellenspitze.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren – SV Rissegg 4:1 (0:0). Der SVR erwies sich als die erwartet harte Nuss für den Tabellenführer. Nach einer torlosen ersten Hälfte kam die SGM nach dem Seitenwechsel gegen einen nie aufsteckenden Kontrahenten zu einem hart erkämpften Arbeitssieg.

 Langjährige Mitglieder und fleißige Wanderer werden bei der Hauptversammlung des Albvereins geehrt.

Wegpflege nimmt viel Zeit in Anspruch

Die Mitglieder der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins haben sich in der „Sonne“ versammelt. Vorsitzende Andrea Schuler blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Fleißige Wanderer sowie langjährige Mitglieder sind geehrt worden. Der Verein hat 144 Mitglieder.

In ihrem Rückblick berichtete Vorsitzende Andrea Schuler von den vielen unterschiedlichen Aktivitäten und öffentlichen Auftritten des Vereins. Es gab den Besuch zur Weiterbildung beim DRK Sigmaringen, den Palmenverkauf der Bastelgruppe von Maria Beck, das erfolgreiche ...

 Die Komödie spielt auf der Yacht des Gurkenfabrikanten Dillmann.

In Dillmanns Gurkenglas stehen die Zeichen auf Sturm

In der Seebachhalle in Ebersbach wird wieder Theater gespielt. Am Samstag, 23. März, feiert die örtliche Theatergruppe unter der Leitung von Rolf Ummenhofer mit der Komödie „Saure Zeiten – Sturm im Gurkenglas“ von Andreas Wening ihre Premiere.

Die Geschichte spielt auf der Yacht des Gurkenfabrikanten Dillmann. Hubert von Dillmann (Manfred Hörth) hat seinen plumpen Mitarbeiter Jacobi (Günter Rapp) und dessen misslaunige Ehefrau Helga (Margit Mangold) auf seine Jacht eingeladen.

 Mit Bettina Vierkorn-Mack, der Frau des CDU-Landtagsabgeordneten Winfried Mack, stellt die CDU eine Frau an die Spitze der Kand

Bettina Vierkorn-Mack ist Spitzenkandidatin der CDU

Der CDU-Stadtverband Ellwangen hat im Lamm in Schrezheim seine Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai nominiert. Spitzenkandidatin ist Bettina Vierkorn-Mack auf Platz eins in der Kernstadt.

Mit 37 Kandidaten sei die Liste der CDU´komplett voll, sagte Stadtverbandsvorsitzender Gerhard Rettenmaier unter Beifall. Er bedauerte, dass Fraktionsvorsitzender Rolf Merz nach zehn Jahren aufhört. Merz habe souverän, mit sehr viel Geschick und Engagement die Fraktion geleitet und einiges für Ellwangen erreicht.

  Für die Nachfolge des langjährigen Heiligenbronner Stiftungsvorstands Hubert Bernhard ist mit Stefan Guhl bereits gesorgt: (vo

Stefan Guhl wird 2022 neuer Stiftungsvorstand

Stefan Guhl (44), Leiter des Referats Personal, Finanzen und IT, ist designierter Nachfolger von Vorstand Hubert Bernhard (62) in der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn. Das gab Stiftungsratsvorsitzender Georg Dlugosch bekannt.

Während parallel für die Nachfolge des zweiten Vorstands das Bewerbungsverfahren weiter läuft, habe der Stiftungsrat, so Dlugosch, „als einen Baustein zur Zukunftssicherung der Stiftung“ bereits jetzt auch über die Nachfolge des amtierenden Vorstands Hubert Bernhard entschieden, der Ende 2022 in Ruhestand ...