Suchergebnis

Der Bio-Bauer Konrad Halder hat zwischen Hoßkirch und Hüttenreute zwei Hühnerställe mit jeweils rund 3000 Tieren.

In Ostrach werden bald Eier sortiert

Ein nächster Betrieb für das interkommunale Gewerbegebiet Königsegg in Ostrach steht in den Startlöchern: Konrad Halder aus Hoßkirch wird eine neue Halle für seine Eiersortieranlage bauen, die derzeit noch in Hüttenreute steht. In den nächsten Jahren soll für den Neubau auch eine neue Eiersortieranlage angeschafft werden.

Es sind schlichtweg Platzprobleme, die den Hoßkircher zum Umzug zwingen. Vor zwölf Jahren hat er in einem ehemaligen Bullenstall in Hüttenreute angefangen, seine Bio-Eier zu sortieren.

Der Vorsitzende Martin Kiem (Mitte) verabschiedet Boris Rudow (links) als Kassierer und Günter Rundel als stellvertretenden Vors

FV Altshausen plant Public Viewing

Bei der Hauptversammlung haben die Mitglieder des FV Altshausen die Ämter des zweiten Vorsitzenden und des Kassierers neu besetzt. Die bisherigen Amtsinhaber Günter Rundel und Boris Rudow standen aus persönlichen sowie beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Die Nachfolger sind Joachim Haas als zweiter Vorsitzender und Klaus Pfaff als Kassier.

Der Tagesordnungspunkt Ehrungen wurde in diesem Jahr gestrichen. Aufgrund einer Änderung der Ehrenordnung hätten rund 50 Personen eine Ehrung erhalten.

In dem ursprünglich seit November laufenden Prozess wird einem 35-jährigen Mann aus Hoßkirch vorgeworfen, Ende Februar 2017 sei

Mordprozess neu aufgerollt - Angeklagter schweigt

Im zweiten Anlauf ist am Donnerstagnachmittag vor dem Landgericht Ravensburg der Mordprozess gegen einen 35-Jährigen aus Hoßkirch gestartet. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, Ende Februar 2017 seine 30-jährige Frau erwürgt und anschließend einen Autounfall vorgetäuscht zu haben, um die Tat zu vertuschen. Der Prozess wurde aber nach rund vier Monaten abgebrochen, weil die Verteidigung ein Befangenheitsgesuch gegen eine Schöffin beantragt hatte, dem im März stattgegeben wurde.

In dem ursprünglich seit November laufenden Prozess wird einem 35-jährigen Mann aus Hoßkirch vorgeworfen, Ende Februar 2017 sei

Mordprozess neu aufgerollt - Angeklagter schweigt

Wegen Mordes an seiner Ehefrau muss sich ein 35-Jähriger aus Oberschwaben seit Donnerstag erneut vor dem Landgericht Ravensburg verantworten. Der Angeklagte gab vor Gericht aber an, keine Angaben machen zu wollen. Die erste Verhandlung gegen den Mann aus Hoßkirch hatte im November begonnen — der Prozess wurde aber nach rund vier Monaten abgebrochen, weil die Verteidigung ein Befangenheitsgesuch gegen eine Schöffin beantragt hatte, dem im März 2018 stattgegeben wurde.


Erst besuchten die Landkreiskicker den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann in der Reitzenstein-Villa, dann gib es zum Reit

Kreiskicker bei Kretschmann

Die Ravensburger Landkreiskicker – die Oberlandsoccers – haben an einem vom Staatsministerium organisierten Fußballturnier in Stuttgart teilgenommen – und standen nach erfolgreichen Spielen auf dem Siegerpodest ganz oben.

Zu Beginn gab es für die Oberschwaben eine Führung durch die Villa Reitzenstein und ein Treffen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Das geht aus einer Pressemitteilung der Oberlandsoccers hervor. Die Stuttgarter Prominentenelf hat ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt.


Hier müssen Autofahrer bald halten, denn die Schranken werden sich beim nahenden Zug schließen.

Bahnschranken werden wieder aufgebaut

Für mehr Sicherheit auf der Strecke der Räuberbahn zwischen Pfullendorf und Altshausen wird ein Teil der Bahnübergänge wieder aufgebaut. Derzeit laufen die Arbeiten am Übergang bei Burgweiler an der Straße nach Denkingen. Schon bei der nächsten Fahrt der Räuberbahn am Sonntag soll die Schrankenanlage wieder funktionieren.

Als die Deutsche Bahn 2004 die Strecke zwischen Pfullendorf und Altshausen stillgelegt hat, wurden auch Schrankenanlagen teilweise abgebaut.

In dem ursprünglich seit November laufenden Prozess wird einem 35-jährigen Mann aus Hoßkirch vorgeworfen, Ende Februar 2017 sei

Neuer Mordprozess startet mit einem Ersatzschöffen

Wenn der Hoßkircher Mordprozess am Donnerstag, 17. Mai, erneut verhandelt wird, dann wird zusätzliches Personal an der Richterbank sitzen. Ein Schöffe und ein Berufsrichter sind zusätzlich eingeplant. „Damit wollen wir auf Nummer sicher gehen, damit der Prozess nicht erneut durch einen Ausfall beim Landgericht platzt“, sagt Franz Bernhard, Pressesprecher des Landgerichts Ravensburg, auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Im März hatte das Gericht einem Befangenheitsantrag der Verteidigung stattgegeben und dadurch wurde eine Schöffin vom ...


Erneut hat es rund um Ravensburg Stromausfälle gegeben.

Erneut Stromausfall rund um Ravensburg

Erneut hat es am Dienstag in den Gemeinden rund um Ravensburg einen Stromausfall gegeben. Dieser hatte deutlich größere Ausmaße als am Tag zuvor. Beide Fälle haben allerdings nichts miteinander zu tun.

Wie Dagmar Jordan, Sprecherin der Netze BW, erklärt, sei bei Tiefbauarbeiten am Kieswerk in Fronhofen ein Kabel beschädigt worden. Ein Bagger traf die Leitung um 9.56 Uhr.

Die meisten Haushalte hatten schnell wieder Saft: „Ein großer Teil war durch Umschaltungen im Netz nach 15 Minuten wieder versorgt“, sagt Jordan.


Michael Skuppin unterhält die Fahrgäste auf der Testfahrt.

Räuberbahn nimmt Fahrt auf

Auf der Strecke des bisherigen Radexpresses fahren die Freizeitzüge jetzt unter den Namen Räuberbahn und Moorbahn. Die Saison startet am 1. Mai. Mit einer Testfahrt haben Vertreter des Verkehrsverbundes Bodensee-Oberschwaben (Bodo) und der angrenzenden Kommunen am Mittwochnachmittag einen Teil der Strecke befahren.

Mit einigen Neuerungen warten die Betreiber und Eigentümer der Strecke auf: Die Bahnsteige wurden saniert, mit Sitzgelegenheit und Infotafeln aufgewertet.