Suchergebnis

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, seine Ehefrau in der Nacht vom 25. auf 26. Februar 2017 erstickt und dann einen Autounfall vo

Fall Hoßkirch: Bürgermeister widerspricht Polizeiaussagen

Im Hoßkircher Mordprozess prüft die Staatsanwaltschaft Ravensburg die Widersprüche in den Zeugenaussagen von Hoßkirchs Bürgermeister Roland Haug einerseits und von zwei Kriminalbeamten andererseits.

Der Bürgermeister hatte vergangene Woche vor dem Landgericht Ravensburg als Zeuge ausgesagt. In dem Prozess ist ein 35-Jähriger angeklagt, seine Ehefrau Ende Februar vergangenen Jahres mit den Händen erstickt und dann einen Autounfall vorgetäuscht zu haben, um die Tat zu vertuschen.

Gutachter: Angeklagter konnte das Auto fahren

Mit den Aussagen von Sachverständigen und Ermittlungsbeamten ist der Hoßkircher Mordprozess am Freitagvormittag vor dem Landgericht Ravensburg fortgesetzt worden. Eine Kernfrage war, ob das Fahrzeug von der Beifahrerseite aus überhaupt gefahren werden konnte.

Noch immer versuchen Ermittler und Gericht herauszufinden, was sich vergangenes Jahr in der Nacht vom 25. auf den 26. Februar ereignet hat. Dem 35-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, seine Frau erwürgt und anschließend einen Autounfall vorgetäuscht zu haben, um die Tat zu ...


Der Mordprozess geht in die nächste Verhandlungsrunde.

Ärzte und Gutachter widersprechen sich

Am Donnerstag ist am Landgericht Ravensburg der Mordprozess gegen einen 35-Jährigen fortgesetzt worden. Er ist angeklagt, im Februar vergangenen Jahres seine 30-jährige Ehefrau erstickt und dann einen Autounfall vorgetäuscht zu haben, um die Tat zu vertuschen. Das Auto war an einem Sonntagmorgen abseits der Verbindungsstraße zwischen Tafertsweiler und Hoßkirch in einem Acker gefunden worden.

Die 30-jährige Ehefrau des Angeklagten lag tot im Wagen, er selbst wurde schwerverletzt und bewusstlos etwa 100 Meter vom Auto entfernt ...


Streunende Katzen sind auch in der Region um Ravensburg ein Problem.

Katzen-Kastration gegen Massenvermehrung

Sie sind verwildert und desozialisiert, töten viele Singvögel und schließen sich mitunter zu ganzen Rudeln zusammen. Tierschutzverbänden zufolge leben in Deutschland rund zwei Millionen streunende Katzen. Das Problem dabei: Sie können sich selbst kaum ernähren und leben teilweise unter erbärmlichen Bedingungen. Um dem entgegen zu wirken, fängt und kastriert der Tierschutzverein Ravensburg, Weingarten und Umgebung, der an das Tierheim in Berg angeschlossen ist, jede Woche zwischen zwei und sechs Katzen.

Mordprozess: Eltern verweigern Aussage

Gleich neun Zeugen sind am Dienstag beim Mordprozess gegen einen Angeklagten aus Hoßkirch vor Gericht erschienen. Darunter auch der Zeuge, der an den Angeklagten beziehungsweise dessen Frau Handynachrichten via WhatsApp verschickt und später wieder gelöscht haben soll (SZ berichtete). Dem Angeklagten wird vorgeworfen, seine Ehefrau erstickt und danach mit der Leiche der Frau einen Autounfall vorgetäuscht zu haben.

„Ich kann mich nicht mehr erinnern“, sagte der Zeuge auf die Frage, ob er die Handynachrichten geschrieben habe und was ...


Ostrach muss die zweite Testspielniederlage in der dritten Partie hinnehmen.

Ostrach unterliegt SpVgg. F.A.L.

Im dritten Testspiel vor der am Samstag, 17. Februar beginnenden Restrunde (gegen den TSV Berg) hat der FC Ostrach die zweite Niederlage hinnehmen müssen.

FC Ostrach - SpVgg. F.A.L. 2:4 (1:2). - Tore: 0:1 Max Blaser (15.), 0:2 Robin Karg (16.), 1:2 Eugen Michel (30.), 1:3 Harun Erdem (67.), 2:3 Lukas Maier (75.), 2:4 Harun Erdem (86.). - Die Zebras unterlagen nach einem guten Testspiel am Sonntag gegen den Landesligisten aus Südbaden mit 2:4.


Bürgermeister Roland Haug stößt mit Franz Hübner mit einem Gläschen Sekt an.

Mit 90 sitzt Franz Hübler noch gern am Steuer

Im Kreise der Familie hat Franz Hübler aus Hoßkirch am Samstag seinen 90. Geburtstag gefeiert. Der Jubilar wurde im Sudetenland geboren und wuchs dort auf. In seinem Leben hat er einiges mitmachen müssen. Flucht und Arbeit haben ihn über Umwege nach Oberschwaben verschlagen. Inzwischen ist ihm die Region längst zur Heimat geworden. Einige Zeit war er als Holzhauer im Hause zu Königsegg-Aulendorf tätig. Später arbeitete er in einem Industriebetrieb in Ravensburg.


Auf dem Bild (von links): Regina Renz, Bürgermeister Roland Haug, Helmut Striegel, Beate Bauhofer und Robert Germann, stellvert

Hoßkirch ehrt Blutspender

Die Gemeinde Hoßkirch hat jetzt langjährige Blutspender ausgezeichnet. So wurden Beate Bauhofer (zehn Mal), Regina Renz (50 Mal), Josef Straubinger (zehn Mal) und Helmut Striegel (100 Mal) für ihre Spenden geehrt. Sie erhielten eine Ehrenurkunde, Ehrennadel und ein Präsent der Gemeinde. Das Bild zeigt (von links): Regina Renz, Bürgermeister Roland Haug, Helmut Striegel, Beate Bauhofer und Robert Germann, Hoßkirchs stellvertretende Bürgermeister. Foto: Gemeinde Hoßkirch

Mit einer souveränen Leistung sichert sich Riedlingen (re., hier eine Szene aus dem Finale gegen Bussen) den Turniersieg.

Riedlingen holt souverän den Turniersieg

Der TSV Riedlingen hat die 25. Auflage des Hallenfußballturniers des SV Daugendorf gewonnen. In der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen besiegten die Rothosen im Finale die SF Bussen mit 7:1 und sicherten sich hochverdient den Turniersieg.

Eine Hiobsbotschaft erreichte den Veranstalter im Vorfeld des Turniers. Unter der Woche sagte der SV Hoßkirch ab, die A-Junioren der JSG Riedlingen sprangen ein. Kurz vor Turnierbeginn trudelte auch noch die Absage der SpVgg Pflummern/Friedingen wegen Spielermangels ein.


In Riedlingens Sporthalle rollt der Ball: 25. Hallenturnier des SV Daugendorf.

SV Daugendorf feiert Hallenjubiläum

Zum 25. Mal, und somit darf der SVD ein Jubiläum feiern, lädt der SV Daugendorf zum Hallenfußballturnier für aktive Mannschaften, das am Samstag, 20. Januar, nachmittags ab 16 Uhr, in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen ausgespielt wird. Insgesamt haben sich acht Mannschaften zu diesem Turnier angemeldet, die U19 der JSG Riedlingen springt kurzfristig für den SV Hoßkirch ein. Da die Veranstaltung als Traditionsturnier eingestuft ist, gelten die Futsal-Light-Regeln.