Suchergebnis

Gabriele Haslinger präsentiert Kunstmalerei und Bronzeskulpturen im Naturschutzzentrum

„Wilde Augenblicke“ im Naturschutzzentrum

Mit der Ausstellung „Wilde Augenblicke“ vollendet Gabriele Haslinger den Jahreszyklus im Naturschutzzentrum Bad Wurzach. Ihre zahlreichen Exponate wurden am Freitagabend erstmals im Gewölbekeller von Maria Rosengarten präsentiert.

Bürgermeisterin und Vorsitzende der Stiftung Naturschutzzentrum Wurzacher Ried, Alexandra Scherer, freute sich in ihrer kurzen Begrüßung über die Vielzahl der Gäste, die Bad Wurzachs gute Stube mit Leben füllen.

Moor

Deshalb war das Wurzacher Ried noch nie so wertvoll wie heute

Nie war es so wertvoll wie heute: das Wurzacher Ried. Aus dem Naturschutzgebiet ist längst auch ein Klimaschutzgebiet geworden, und daher selbst umso schützenswerter geworden.

Moore binden das Kohlenstoffdioxid (CO2), das seit Jahrtausenden die im Moor wachsenden Pflanzen der Luft entziehen (Photosynthese) und das bei der Zersetzung der Pflanzen im Moorboden frei wird. Werden Moore entwässert, wie dies beim Torfabbau geschieht, gelangt dieses CO2 wieder in die Atmosphäre und trägt als sogenanntes Treibhausgas zu deren Erwärmung bei.