Suchergebnis

 Wohnen, Gewerbe, Erlebnisquartier: das ist im Drei-Kronen-Hof geplant. Dafür hat die Wohnbau unter anderem ein Haus deutlich üb

Tuttlinger Wohnbau kauft Häuser teils über Gutachterwert

„Alles kaufen, was geht“ – diese Devise verfolgt die Stadt derzeit, wenn es um Häuser in prominenter Lage geht. Das Ziel: Möglichst die Oberhand bei der Stadtentwicklung zu behalten. Problematisch ist allerdings, dass viele Häuser zu höheren Preisen auf den Markt kommen, als ein Gutachter ihnen überhaupt an Wert bescheinigt. Angesichts der guten Bilanz sei die Tuttlinger Wohnbau doch aber in der Lage, „auch mal 100 000 Euro mehr für ein Haus zu bezahlen“, regte CDU-Stadtrat Joachim Klüppel in der Sitzung des Gemeinderats am Montag an.

 Wohnen, Gewerbe, Erlebnisquartier: das ist im Drei-Kronen-Hof geplant.

Zu wenig Handwerker, zu wenig Rohstoffe: Beim Drei-Kronen-Hof explodieren die Baukosten

Es mangelt an Handwerkern und an Material: Holz, Gipskarton, Stahl. Das treibt die Preise in die Höhe. In diesem Kreislauf befindet sich auch die Tuttlinger Wohnbau, die mit den Arbeiten am Drei-Kronen-Hof gestartet ist. „Bauen wird nicht billiger – wohnen auch nicht“, sagt Wohnbau-Chef Horst Riess dazu und verhehlt dabei nicht, dass ihm diese Entwicklung Sorgen macht.

60 Wohnungen sowie ein Gewerbekomplex entstehen in der Innenstadtlage Katharinen-/Schützenstraße.

 Die Testkapazitäten in Tuttlingen werden erneut erweitert.

Sieben Tage die Woche: neue Schnelltest-Station In Wöhrden

Die Tuttlinger Wohnbau bietet ab Montag Schnelltests an: Sieben Tage die Woche, täglich von 15 bis 19 Uhr, sind Abstriche möglich.

Wohnbau-Chef Horst Riess verweist auf die vielen Gastronomiebetriebe, die es im Umfeld der Wohnbau-Zentrale In Wöhrden gibt, und auf das Kino: Für den Besuch der Restaurants, die seit Ende Mai wieder offen haben, und des Filmbetriebs, der voraussichtlich ab Freitag, 18. Juni, wieder starten darf, braucht es Schnelltests.