Suchergebnis

Auf der B 31 bei Kressbronn kommt es zur Kollision zweier Autos.

Autos kollidieren auf der B 31 bei Kressbronn

Auf 8000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der am Dienstag gegen 4.15 Uhr bei einem Unfall auf der B 31 entstanden ist. Ein 61-Jähriger befuhr hinter einem Sattelzug den Beschleunigungsstreifen in Richtung Friedrichshafen und wechselte zügig auf die Bundesstraße, um das Lkw-Gespann noch überholen zu können. Dabei übersah er den bereits auf der B 31 fahrenden und von hinten nahenden Honda eines 59-Jährigen. Verletzt wurde niemand, teilt die Polizei mit.

Selbstfahrendes Auto von GM Cruise

Microsoft steigt bei Robotaxi-Firma von GM ein

Microsoft will als nächster Technologiekonzern im Geschäft mit selbstfahrenden Autos mitmischen.

Der Windows-Riese beteiligt sich an einer zwei Milliarden Dollar schweren Finanzierungsrunde der Robotaxi-Firma Cruise des Autokonzerns General Motors, wie die Unternehmen am Dienstag mitteilten.

Cruise wurde dabei insgesamt mit 30 Milliarden Dollar bewertet. Die Firma testet ihre Fahrzeuge seit Jahren in San Francisco und stellte bereits den Prototypen eines autonomen Taxis ohne Platz für einen Fahrer vor.

Ein Unbekannter hat ein Auto beschädigt und die Flucht ergriffen, die Polizei ermittelt.

Unbekannter beschädigt Auto

Ein Unbekannter hat laut Meldung der Polizei mit seinem Fahrzeug am Donnerstag in der Zeit zwischen 11 und 14 Uhr einen geparkten Honda in Dietershofen beschädigt und ist davongefahren, ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern. An dem Honda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Täter.

 Auf der Autobahn ist auf Höhe Kißlegg ein schwerer Unfall passiert.

Unfall auf A96: Fahrer stirbt nach Überschlag mit Auto

Auf der A96 bei Kißlegg ist es am Sonntag gegen 16 Uhr in Fahrtrichtung Lindau zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle. Der 27-jährige Beifahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Ersthelfern gelang es noch, den Fahrer aus dem Honda zu bergen. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Fahrers feststellen.


Symbolbild

Fahrzeug schlittert auf geparktes Auto

In der Nacht auf Freitag ist am Südring in Wangen ein geparkter Honda beschädigt worden. Die Polizei vermutet, dass ein Fahrzeug wegen der Witterungsverhältnisse auf das geparkte Auto schlitterte, wobei Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstand. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wangen unter der Telefonnummer 07522/984-0 entgegen.

 Wegen Unachtsamkeit aufgefahren.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Während eine 40-jährige Fahrerin eines Mitsubishi mit ihren beiden Kindern am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr an einer roten Ampel auf der B33 im Bereich Ravensburg Süd warten musste, fuhr ein 65-Jähriger mit seinem Honda ungebremst auf das stehende Fahrzeug auf.

Infolge des Aufpralls erlitten alle vier Insassen der Wagen leichte Verletzungen, teilt die Polizei mit. Glücklicherweise konnten sie nach einer ärztlichen Untersuchung an der Unfallstelle wieder entlassen werden.

Oliver Zipse

Zipse übernimmt Leitung des europäischen Autoverbands ACEA

BMW-Chef Oliver Zipse wird 2021 Präsident des europäischen Autoindustrieverbands ACEA. Der deutsche Manager übernimmt die Position von Fiat-Chrysler-Chef Michael Manley, wie der Verband am Montag in Brüssel mitteilte. Zipse will sich demnach in Brüssel unter anderem für den EU-weiten Bau von Ladestationen für Elektroautos einsetzen. Die turnusmäßige Amtszeit ist ein Jahr, eine Verlängerung auf zwei Jahre möglich. In dem Verband sind neben den großen einheimischen Autokonzernen auch die europäischen Ableger von Ford, Honda, Hyundai und Toyota ...

George Russell

Formel 1 droht Chaos-Qualifikation in Bahrain

Die vorletzte Startplatz-Jagd des Jahres droht für die Formel 1 zur hektischen Lotterie zu werden.

Auf dem ovalartigen Mini-Kurs in Bahrain dürften die 20 Piloten am heutigen Samstag (18.00 Uhr/RTL und Sky) in einem dichten Getümmel um die Pole Position fahren, bei einer Runde von nur 55 Sekunden wird jeder Fehler hart bestraft. „Es gibt nicht viel Raum für die Autos auf der kurzen Strecke“, sagte Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

Die ungewohnten Bedingungen auf der bislang nicht von der Formel 1 befahrenen Außenstrecke des ...

Marc Marquez

Dritte Operation: MotoGP-Pilot Marquez fällt monatelang aus

Motorrad-Pilot Marc Marquez ist in Madrid zum dritten Mal am rechten Arm operiert worden. Das bestätigte Arbeitgeber Honda in einer kurzen Mitteilung.

Der 27-jährige Spanier steht nun vor einer monatelangen Genesung und wird nach ersten Einschätzungen die Testfahrten im Winter verpassen. Auch die Teilnahme am Saisonstart im März ist in Gefahr. Die Experten rechnen mit einer etwa sechsmonatigen Pause.

Die dritte Operation des gebrochenen Oberarms war die bisher komplizierteste.

Bei dichtem Nebel hat eine Frau einen Sattelzug überholt. Sie streifte den Gegenverkehr und kam von der Straße ab.

Dichter Nebel: Eine Schwerverletzte nach Überholmanöver

Bei dichtem Nebel soll am Donnerstagmorgen bei Attenweiler eine Frau überholt haben. Laut Angaben der Polizei war die 54-Jährige gegen 5.45 Uhr von Biberach in Richtung Ahlen unterwegs. Bei Schammach überholte sie nach ersten Erkenntnissen der Ermittler trotz Dunkelheit und Nebel mit ihrem Honda einen Sattelzug.

Ein entgegenkommender VW-Fahrer bremste stark und wich in den Grünstreifen aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Das tat auch ein nachfolgender 34-jähriger Audifahrer, kollidierte aber dennoch mit dem VW.