Suchergebnis

Glatte Straße und zu schnell gefahren: Drei Autos bauen Unfall zwischen Lindau und Sigmarszell

Glatte Straße: Drei Autos bauen Unfall zwischen Lindau und Sigmarszell

Glatte Straßen und zu schnell gefahren: Zu einem Unfall mit drei Autos kam es am Dienstagabend zwischen Lindau und Sigmarszell auf der Autobahn. Zwei Fahrer mussten ins Krankenhaus.

Laut Polizei kam ein 22-jähriger Autofahrer mit seinem Mercedes ins Schleudern. Er prallte gegen die rechte Leitplanke. Dabei drehte er sich und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Schneeglätte war nicht allein die Ursache, sondern der Fahrer war auch zu schnell unterwegs.

 Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Mochenwangen.

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht in Mochenwangen

Nachdem am Sonntagnachmittag ein Fahrzeuglenker in der Bahnhofstraße in Mochenwangen einen geparkten Honda angefahren hat, sucht das Polizeirevier Weingarten nach Hinweisen zum Verursacher.

Dieser fuhr nach der Kollision davon, ohne sich um den Unfallschaden am Honda in Höhe von etwa 2500 Euro zu scheren, teilt die Polizei mit. Personen, die Angaben zum Verursacher machen können oder den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0751 / 803 66 66 zu melden.

Valentino Rossi

Motorrad-Legende Valentino Rossi sagt „Ciao!“

Eine Ära ist zu Ende, ein Großer des Motorradsports sagt Lebewohl. Valentino Rossi hat beim Saisonfinale der MotoGP den Schlusspunkt unter seine lange Zweirad-Karriere gesetzt.

Im spanischen Valencia startete die PS-Legende zum letzten Mal bei einem Grand Prix und wurde Zehnter. Mit einem Feuerwerk und Standing Ovations feierten ihn die Fans nach der Zieldurchfahrt.

Mit 432 Starts, 89 Siegen und 199 Podestplätzen in der MotoGP ist Rossi Rekordhalter.

Ladesäule für Elektroautos

Studie: Deutschland weltweit zweitgrößter Markt für E-Autos

Deutschland ist auch in diesem Jahr der weltweit zweitgrößte Markt für Elektroautos.

Bis Ende September wurden hier eine halbe Million Plug-in-Hybride und vollelektrische Autos neu zugelassen und damit so viele wie in Großbritannien, Frankreich und Italien zusammen, teilte das Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach am Donnerstag mit.

In China wurden demnach 2,07 Millionen, in Europa insgesamt 1,58 Millionen, und in den USA nur 0,43 Millionen Elektroautos verkauft.

Max Verstappen

Das muss man zum Großen Preis von São Paulo wissen

Red-Bull-Pilot Max Verstappen rast seinem ersten WM-Titel in der Formel 1 entgegen.

Der Grand Prix von São Paulo in Interlagos am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) wird zeigen, wie nah der Niederländer seinem Traum kommt. Oder kann Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton vier Rennen vor dem Saisonfinale zurückschlagen?

Kann Verstappen schon nach der WM greifen?

Der WM-Spitzenreiter steht zumindest kurz davor. 19 Punkte mehr hat der niederländische Red-Bull-Pilot als sein Verfolger Hamilton im Mercedes.

Marc Marquez

Sehstörung: Ex-Motorrad-Weltmeister Marquez fällt aus

Der frühere MotoGP-Weltmeister Marc Marquez fällt bis auf weiteres aus. Wie sein Honda-Rennstall bestätigte, leidet der 28-jährige Spanier erneut unter Sehstörungen.

Bereits 2011 musste Marquez nach einem Sturz an den Augen operiert werden, weil er doppelt sah. Ein Zwischenfall beim Training hat dieses Problem vor einer Woche erneut verursacht.

Bereits beim vergangenen Grand Prix in Portugal war Honda-Testpilot Stefan Bradl eingesprungen.

Max Verstappen

Mercedes hofft auf „Renngott“ Verstappen

Im WM-Kampf gegen einen überirdisch fahrenden Max Verstappen hilft Lewis Hamilton wohl nur noch Beistand von oben. Nach dem meisterhaften Mexiko-Statement des Formel-1-Spitzenreiters von Red Bull hechelt der Mercedes-Superstar immer weiter hinterher.

Vier Rennen vor dem Saisonfinale hat Verstappen seinen einzigen Widersacher schon satte 19 Punkte hinter sich gelassen. «Wir müssen beginnen, besser zu performen und vielleicht auch auf den Renngott hoffen», meinte Mercedes-Teamchef Toto Wolff.

Lewis Hamilton und Max Verstappen

Die Lehren aus dem Großen Preis von Mexiko

Lewis Hamilton verliert im WM-Zweikampf weiter an Boden. Max Verstappen rast nach seinem Formel-1-Sieg in Mexiko unbeirrt seinem ersten Titel entgegen. Was wollen Hamilton und Mercedes vor dem nächsten Grand Prix in Brasilien machen?

Verstappen lässt sich vom WM-Kurs nicht abbringen

Es war ein weltmeisterliches Manöver. Max Verstappen bremste in der ersten Kurve der Eröffnungsrunde von Mexiko so spät wie kein anderer. Der Red-Bull-Pilot überholte dann außen das Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Valtteri Bottas.

Stefan Bradl

MotoGP in Portugal: Bradl fährt in die Punkteränge

Der deutsche Motorrad-Pilot Stefan Bradl ist beim Grand Prix der Algarve als 15. ins Ziel gekommen.

Der 31 Jahre alte Zahlinger kassierte damit in Portimao noch einen Punkt für die WM-Gesamtwertung der Königsklasse. Bradl war in Portugal ein weiteres Mal als Honda-Ersatzpilot für den verletzten Ex-Weltmeister Marc Marquez aus Spanien zum Einsatz gekommen.

Im Moto2-Rennen wurde Marcel Schrötter anschließend Zehnter. Von Startplatz 15 aus zeigte der 28 Jahre alte Landsberger ein solides Rennen und machte bereits in der ...

Großer Preis von Mexiko

Darauf muss man beim Großen Preis von Mexiko achten

Das hatte sich Max Verstappen ganz anders vorgestellt. Die Pole Position in Mexiko schien für den Red-Bull-Fahrer reserviert, der lockere Ausbau der WM-Führung in der Formel 1 winkte.

Doch in der Qualifikation war die Überlegenheit aus dem Training plötzlich dahin, beide Mercedes-Fahrer düpierten den Niederländer. So muss sich Verstappen heute (20.00 Uhr/Sky) auf ein ziemlich hartes Stück Arbeit einstellen.

Titeljagd: Verstappen muss seine Chancen in Mexiko und in einer Woche in Brasilien nutzen.