Suchergebnis

Bei der Rallye.

Erster Rallye-Sprint der Laichinger Alb ist ein Erfolg

Der erste Rallye-Sprint auf der Laichinger Alb ist ein Erfolg. Die Motorsport Clubs UMC Ulm und MSC Laichingen ermöglichen im Corona-Jahr die beiden einzigen Rallye-Veranstaltungen Süddeutschlands als starke Veranstaltergemeinschaft.

Nachdem die Rallye Ulm normalerweise am 7. März beginnt und den Start der Rallye-Saison in Baden-Württemberg markiert, sollte sie in diesem Jahr die erste und sogleich auch die letzte Veranstaltung für ein halbes Jahr sein.

Die Geschwister Halder fahren am Nürburgring auf die vorderen Plätze, doch nach dem Rennen folgt die Ernüchterung.

Michelle und Mike Halder ziehen sich aus der ADAC TCR-Germany zurück

Die beiden Mitglieder der Renngemeinschaft „Graf Zeppelin“, Michelle und Mike Halder, gelang diesmal eine optimale Punkteausbeute am Nürburg-Ring. Beide lieferten ein perfektes Qualifying ab. Mike Halder stand auf Startplatz drei und Michelle Halder auf fünf. Gewonnen hat das Rennen am vergangenen Samstag Gaststarter Nobert Michelisz (Hyundai i30 N TCR) vor Mike Halder (Honda Civic FK7 TCR), darauf folgte der Gaststarter Andreas Bäckmann (Hyundai i30 N TCR) und dahinter Michelle Halder (Honda Civic FK7 TCR).

 Der Polizeiposten Bad Wurzach nimmt unter Telefon 07564/2013 Hinweis auf den Verursacher entgegen.

Auf Auto eingetreten – Polizei sucht Zeugen

In der Biberacher Straße in Bad Wurzach hat am Montagabend ein Unbekannter einen geparkten Pkw durch mehrfache Fußtritte stark beschädigt.

In der Zeit zwischen 18 und 19.45 Uhr trat der Täter laut Polizei mehrfach gegen die Fahrerseite und den Außenspiegel. Diese wurden stark beschädigt. Den Heckscheibenwischer riss der unbekannte Vandale gänzlich ab. Der Schaden an dem Honda Civic wird auf mehr als 2500 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Bad Wurzach nimmt unter Telefon 07564/2013 Hinweis auf den Verursacher entgegen.

Sido

Sido ist die neue Nummer eins in Deutschland

Er hängt sogar die Beatles und Deichkind ab: Der Berliner Rapper Sido (38) hat mit seinem neuen Werk „Ich & keine Maske“ den Weg an die Spitze der deutschen Album-Charts geschafft.

Es ist für ihn die vierte Nummer-eins-Platte seiner Karriere, wie GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts am Freitag mitteilte. Das Beatles-Werk „Abbey Road“ erobert in seinem 50. Jubiläumsjahr als opulente Neuausgabe mit remasterten Tracks die zweite Position.

 Michelle Halder aus Meßkirch träumt davon, vom Motorsport leben zu können.

Meßkircherin siegt als erste Frau bei der ADAC-TCR: „Ich mache auch nichts anderes als die Kerle“

Als erste Frau hat Michelle Halder aus Meßkirch das ADAC TCR Germany im Niederländischen Zandvoort gewonnen. Dort war Halder im Team ihres Bruders Mike Halder mit einem Honda Civic an den Start gegangen. Im Gespräch mit Alena Ehrlich spricht die 20-Jährige über Frauen im Motorsport, ihren Start-Ziel-Sieg in den Niederlanden und den Traum, hauptberuflich vom Motorsport leben zu können.

Frau Halder, Sie haben als erste Frau die TCR Germany Serie gewonnen.

 Momentaufnahme aus Most: Honda vor Honda, Startnummer 7 vor Startnummer 53, Mike Halder vor Michelle Halder.

Die Halders in Saisonhälfte zwei: Früh ans Gas gehen

Allein Turn 7 lohnt die bald 800 Kilometer Anfahrt, Zandvoort ist nicht gerade mal so ums Eck. Dafür hat Zandvoort die Scheivlak – eben Turn 7 –, eine stark abfallende, sehr schnelle, nicht einzusehende Rechtskurve. Die Kurve schlechthin im Kalender der ADAC TCR Germany, sagt Mike Halder, „die Kurve, die mit Abstand am meisten Spaß macht im Tourenwagen“. Breites Grinsen signalisiert Vorfreude, dieses Wochenende ist der Dünenkurs an der niederländischen Westküste Schauplatz der Saisonläufe sieben und acht.

 Das Design deutet nur dezent an, wie dynamisch sich der i30 N Performance bewegen lässt.

Kompakter Kurvenräuber aus Korea

Mit dem i30 N Performance will Hyundai Hobbyrennfahrer glücklich machen. Die Alltagstauglichkeit hat dabei nicht gelitten.

Frei nach dem Motto „Ein bisschen Spaß muss sein ...“ lässt es Hyundai ganz schön krachen. Aus dem Bestseller i30 haben die Ingenieure im koreanischen Entwicklungszentrum Namyang einen richtigen Kurvenräuber geschneidert. Das erste Hochleistungsmodell der Marke firmiert unter dem Namen Hyundai i30 N Performance. Sein 2.

Honda - Takahiro Hachigo

Honda schließt Werk in Großbritannien

Der japanische Autobauer Honda schließt sein Werk in Großbritannien. Das gab der Konzern bekannt. Das Werk in Swindon ist Hondas einzige Fertigungsstätte in Europa. Die Fabrik mit 3500 Beschäftigten soll 2021 die Arbeit einstellen.

Der am 29. März anstehende EU-Austritt Großbritanniens sei nicht der Grund für die Entscheidung, hieß es. Es gehe um eine Umstrukturierung des globalen Fertigungsnetzwerkes, um sich verstärkt auf Elektroautos zu konzentrieren.

 Der Honda Civic vermittelt auch dank der in Friedrichshafen entwickelten 9-Gang-Automatik einen harmonischen Fahreindruck.

Harmonisches Fahren in sportlichem Gewand

Mit der zehnten Generation des Civic will Honda dem Dieselfrust trotzen.

Verkäufer von Dieselfahrzeugen haben es nicht gerade leicht gehabt im vergangenen Jahr: Selbst wenn das Auto die aktuelle Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllte, mit günstigem Verbrauch glänzte und ordentlich Kraft auf die Räder brachte, hielt sich die Kundschaft stark zurück. Die Zahl der Neuzulassungen befand sich aufgrund von Fahrverboten und Skandalen im Sinkflug, zog erst im Januar wieder an.

 Geschwister-Power: Michelle Halder auf dem Nürburgring vor Mike Halder.

Mike und Michelle Halder 2018: Im Tourenwagen kräftig abgeliefert

Barcelona wirkt nach. Noch immer. Als Gaststarter aufgeboten hatte das „Team Hell Energy Racing with KCMG“ Mike Halder spät im Oktober; beim Finale der TCR-Europe-Tourenwagen-Serie sollte der 22-Jährige aus Meßkirch dem Rennstall aus Hongkong zum Team-Europameistertitel verhelfen. Für den Vierten der ADAC TCR Germany hieß das: punktgenau schnell sein – trotz nicht vertrauter Strecke, mit fremder Crew, nicht im eigenen Auto, auf Reifen eines anderen Herstellers.