Suchergebnis

Clover setzt zum Sprung an, weil sie Witterung aufgenommen hat.

Hundestaffel übt Menschenrettung am Baggersee

Trotz des Regens am Samstagvormittag hat am Baggersee in Richtung Volkersheim die geplante Rettungshundeübung stattgefunden. Hierzu waren 40 Feuerwehrleute der 16. Abteilung der Ulmer Feuerwehr sowie der Feuerwehren Rottenacker, Munderkingen und erstmals auch Erbach am Ufer des Sees zusammengekommen, um gemeinsam mit 20 geprüften Suchhunden das Aufspüren vermisster Personen am und im Wasser zu trainieren.

Mit drei Booten aus Rottenacker, Munderkingen und Erbach ging es den ganzen Vormittag über aufs Wasser.

Der zerstörte Hauseingang in Blaubeuren

Vater tötet neun und 13 Jahre alte Töchter, legt Feuer und erschießt sich anschließend selbst

Die Ermittlungen nach der Explosion am Freitag in einem Wohnhaus in Blaubeuren haben zu einem erschütternden Ergebnis geführt. 

Die drei Toten, die Einsatzkräfte aus dem durch das Feuer stark beschädigten Gebäude im Stadtteil Gerhausen bargen, sind demnach nicht etwa durch die Explosion oder den Brand ums Leben gekommen. Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei gehen davon aus, dass der 41 Jahre alte Familienvater zuerst seine beiden Töchter erschossen, dann den Brand gelegt und dann sich selbst das Leben genommen hat.

Das Wahlplakat

So viel Geld gaben Ulmer Parteien und Listen für den Wahlkampf aus

Sie hatte mehr Transparenz gefordert – und hat gleich nach ihrer Wahl in den Ulmer Gemeinderat den ersten Schritt gemacht. Denise Niggemeier, Spitzenkandidatin des Bündnisses Lebenswerte Ortschaften (BLO) hat offengelegt, wie viel ihre vor der Wahl neu gegründete Liste im Wahlkampf ausgegeben hat. Und gleichzeitig erklärt, sie erwarte so viel Transparenz auch von ihren Mitbewerbern.

Transparenz-Vorreiter BLO, bei der Wahl mit 1,8 Prozent der Stimmen knapp vor der AfD zweitschwächste Kraft, hat nach Denise Niggemeiers Angaben ...

Von Boot aus nehmen die Suchhunde die Witterung von Ertrunkenen auf.

Rettungshunde zeigen am See ihr Können

Lautes fröhliches Hundegebell ist am Samstagvormittag rund um den Badesee in Rottenacker zu hören gewesen, wo sonst Hunde nichts zu suchen haben. Die Feuerwehren Rottenacker, Munderkingen und Ehingen übten mit der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Ulm die Suche nach vermissten Personen im Wasser.

„In diesem Jahr hatten wir noch keinen Wassereinsatz, aber 2017 zwei und 2016 waren es fünf. Da mussten wir zwei Ertrunkene bergen und zwei andere Personen konnten lebend gerettet werden“, sagte der Kommandant der Rottenacker Wehr Gerd ...