Suchergebnis

SV Fachsenfeld I an der Spitze

Im ersten Durchgang der neuen Runde Schießen, Kreisliga Luftpistole erwischten vier Mannschaften einen guten Start und führen die Tabelle an. Dank der besseren Einzelpunkte setzte sich der SV Fachsenfeld I an die Spitze.

SSV Ebnat – SV Essingen II 2:3

Die Partie war hart umkämpft. Am Ende ging Essingen als knapper Sieger vom Stand. Für Ebnat punkteten Thomas Röhrer (351:329) gegen Joachim Poloczek und Stephan Zöphel (338:331) gegen Thomas Maier.

Der strahlende alte und neue Bürgermeister von Bergatreute, Helmfried Schäfer (Mitte), freut sich mit seiner Frau Silvia und Soh

Helmfried Schäfer startet in seine dritte Amtszeit

Keine Überraschung hat die Bürgermeisterwahl in Bergatreute ergeben: Helmfried Schäfer wurde von den Bergatreutern erneut zum Bürgermeister gewählt.

Schnell waren die Stimmen am Sonntag ausgezählt, und so konnte der Vorsitzende des Wahlausschusses, Josef Forderer, pünktlich um 19 Uhr verkünden, dass Helmfried Schäfer der alte und der neue Bürgermeister von Bergatreute ist.

Von 2530 Wahlberechtigten waren 1086 zur Wahl gegangen.

Wolpertswendes Bürgermeister Daniel Steiner (links) gratuliert Grünkrauts Bürgermeister Holger Lehr zu seiner Wiederwahl am Sonn

Holger Lehr bleibt Bürgermeister in Grünkraut

Holger Lehr bleibt für weitere acht Jahre Bürgermeister von Grünkraut. Für den 42-jährigen Amtsinhaber und einzigen Kandidaten entschieden sich am Sonntag 848 Wähler, 95,3 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen entfielen auf ihn. Die restlichen 4,7 Prozent verteilten sich auf 15 weitere Personen, deren Namen Wähler auf Stimmzettel geschrieben hatten. Die Wahlbeteiligung lag bei 36,1 Prozent, von den 2508 Wahlberechtigten gingen 906 Grünkrauter zur Wahl.

Peter Smigoc bewirbt sich um eine dritte Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Vogt.

Peter Smigoc will Kiesabbau in Grund verhindern

Zum dritten Mal bewirbt sich Peter Smigoc nun als Bürgermeister in Vogt und wird am Sonntag, 30. September, mit größer Wahrscheinlich als Rathauschef zum dritten Mal gewählt. Denn am Sonntag findet in der Gemeinde gleichzeitig mit der Gemeinde Grünkraut die Bürgermeisterwahl statt. In Grünkraut bewirbt sich Holger Lehr als einziger Kandidat und auch in Vogt steht mit Peter Smigoc nur ein Kandidat auf dem Stimmzettel.

Gelassen kann der 49-Jährige dem Sonntag entgegenblicken, dennoch bleibt immer noch ein bisschen Aufregung.


 Holger Lehr, Bürgermeister von Grünkraut.

Amtsinhaber Holger Lehr will Bürgermeister in Grünkraut bleiben – diese Themen möchte er angehen

„In solch einer Gemeinde ist man gerne Bürgermeister“, schreibt Holger Lehr in seinem Flyer, den er dieser Tage in Grünkraut verteilt hat. Seit acht Jahren ist der 42-jährige Diplom-Verwaltungswirt Rathauschef, und er möchte es auch weitere acht Jahre bleiben. Für die Wahl am 30. September ist er der einzige Kandidat. „Manche sagen, in so einem Fall müsse man keinen Wahlkampf machen“, sagt er, „aber ich möchte trotzdem auf die Leute zugehen und das Gespräch suchen“.


Holger Lehr

Bürgermeisterwahl in Grünkraut: Holger Lehr bleibt einziger Kandidat

Amtsinhaber Holger Lehr bleibt einziger Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Grünkraut. Es seien keine weiteren Bewerbungen eingegangen, sagte Andreas Hermann von der Gemeindeverwaltung am Mittwoch auf Anfrage der Schwäbischen Zeitung. Bewerbungsschluss war am Dienstag um 18 Uhr. Die Bürgermeisterwahl in Grünkraut findet am Sonntag, 30. September, statt.

Holger Lehr ist seit Ende 2010 Bürgermeister der rund 3200 Einwohner zählenden Gemeinde.


Hildegard Albrecht, Leiterin der Nachbarschaftshilfe, stellt die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Beratung und bürgerschaftliches

Nur wenige wollen aus Grünkraut weg

Bis zum Lebensende in Grünkraut wohnen bleiben können – das möchte die Gemeinde Grünkraut seinen Bürgern ermöglichen. Um herauszufinden, was dafür getan werden muss, hat sie im März das Projekt „Grünkraut Gemeinsam Gestalten“ gestartet. Ein eigens gebildeter Projektbeirat hat seither in neun Sitzungen Gespräche mit Experten geführt. Darunter waren die Nachbarschaftshilfe, Pflegeeinrichtungen, Kirchengemeinden, Vereine und Seniorengruppen.

„Jetzt steht das Gespräch mit den wichtigsten Experten an“, sagte Bürgermeister Holger Lehr bei ...


Sie heißen die Planungen zur Fusion gut: Die beiden Schulleiter Hans-Jörg Fink (links) und Wolfgang Wunder.

Schulleiter begrüßen Zusammenlegung

Das Wirtschaftsgymnasium und die Hauswirtschaftliche Schule werden zu einem großen Albstädter Schulzentrum zusammengelegt. Die Mitglieder des Kreistages haben jetzt in öffentlicher Sitzung darüber entschieden. Einstimmig beschlossen sie die Fusion.

Insgesamt fünf berufliche Schulen im Zollernalbkreis gibt es. Sie sollen zu drei Schulzentren fusionieren: Die getrennten kaufmännischen und hauswirtschaftlichen Schulen sowohl in Albstadt als auch in Hechingen sollen im Zuge von personellen Veränderungen bei den Schulleitungen ...


In Balgheim ist wieder Heimatfest.

Balgheimer Heimatfest beginnt

Die Balgheimer 50er feiern ihr Heimatfest am 11. und 14. Juli.

Mit einem Gedenk- und Bußgottesdienst in der Pfarrkirche startet das Fest. Anschließend ist Gräberbesuch auf dem Friedhof, der gemeinsame Ausklang wird dann im Gasthaus „Schützen“ gefeiert.

Weiter geht es am Samstag, 14. Juli, um 13.30 Uhr. Dann ist im Schlossgarten Fototermin. Um 15 Uhr geht es mit dem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche weiter. Hier singt der Liederkranz.

Telekom will Glasfaser ins Gewerbegebiet Gullen legen

Im Gewerbegebiet Gullen in Grünkraut haben die mehr als 40 Unternehmen die Chance, sich kostenlos ans Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom anschließen zu lassen. Wenn sich bis zum 15. Juli rund 30 Prozent der dort ansässigen Firmen für einen Glasfaseranschluss der Telekom entscheiden, wird das Gewerbegebiet in 2019 ausgebaut, teilt die Telekom mit. Zudem würden die Firmen den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten erhalten.