Suchergebnis

 Ein wegen Mordes Angeklagter betritt in Fußfesseln den Gerichtssaal. Der Angeklagte wird von Jusizmitarbeitern hineingeführt. D

Kein Prozess für schwache Nerven - und ein mutiges Kind im Zeugenstand

Dass Kinder und Jugendliche bei einem Mordprozess vor der Öffentlichkeit aussagen, kommt äußerst selten vor. Dass sich ein junger Mensch zu einer solchen Aussage vor Publikum entschließt, dessen Vater brutal zu Tode kam und der selber nur um Haaresbreite mit dem Leben davon kam, ist wohl beispiellos und zeugt von Mut und seltener Courage. Tim besitzt diesen Mut.

Der 13-Jährige hat an diesem Mittwochmorgen im Zeugenstand des Schwursaals 160 im Landgericht Konstanz Platz genommen.

 Sind stolz auf ihre gelungenen Arbeiten: die Verantwortlichen der Gartenbaubetriebe.

13 Landschaftsgärtner zeigen ihre schwimmenden Gärten und Gartenvillen

Geschäftsführerin Edith Heppeler ist sich ganz sicher: „Wir werden eine fantastische Gartenschau erleben.“ Zusammen mit den planenden wie ausführenden 13 Garten- und Landschaftsbauern aus der Region sowie Reiner Bierig, dem Geschäftsführer des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Baden-Württemberg, werteten die Verantwortlichen den Sonnenschein in diesen Tagen als gutes Omen für den Überlinger Jahreshöhepunkt, der am Freitag, 9. April, trotz Pandemie an den Start gehen wird.

 In die Außenanlage der Kirche St. Michael einschließlich der Bänke wurden rund 60 000 Euro investiert.

Außenanlage der Kirche St. Michael neugestaltet

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Kirche St. Michael in Neuhausen ob Eck (wir haben berichtet) ist die Außenanlage neugestaltet worden. Der Wunsch war eine pflegeleichte und dennoch ansprechende Beetgestaltung. So hat der Kirchengemeinderat das Landschaftsbauunternehmen Paul Saum aus Hohenfels-Liggersdorf in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Bautec, Alfred Waizenegger mit der Neugestaltung im Frühjahr beauftragt.

Marienstatue wird aufgewertetEs wurde in die Außenanlage einschließlich der Bänke rund 60 000 Euro investiert.


Die Pokalsieger beim 38. Königseggwalder Osterlauf sind Marie-Luise Duventäster (von links), Maximilian Neher, Birgit Mehl, Mic

82 Teilnehmer sind beim Osterlauf dabei

Als Laufchef Stefan Stegmüller den Start für den 38. Königseggwalder Osterlauf am Karsamstag frei gab, herrschten an der oberschwäbichen Dreiländerecke kühle acht Grad. 82 motivierte Läufer und Walker machten sich auf den absolut historischen Weg durch das Ostrachtal und das Naturschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried.

Im Vereinsheim hatten Mitglieder des Fanfarenzuges für eine warme Stube und einen reichen Kaffeetisch gesorgt. Man freute sich über das Wiedersehen und tauschte Erfahrungen aus, während die Laufleitung mit der ...


Zeugen der Trunkenheitsfahrt sollen sich melden.

Betrunkener gefährdet zahlreiche andere Verkehrsteilnehmer

Zeugen ist am Donnerstag auf der Landesstraße zwischen Wald und Meßkirch ein dunkelgrauer Alfa Romeo aufgefallen, dessen Fahrer in Schlangenlinien fuhr und dabei immer wieder auf die Gegenfahrbahn kam. Sie informierten die Polizei und sprachen den Fahrer in Krauchenwies an.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der 64-jährige Autofahrer gegen 15.30 Uhr stark betrunken mit knapp zwei Promille von Hohenfels-Liggersdorf über Wald und Glashütte nach Krauchenwies gefahren.

Karl Göggel

Dekanat verliert zwei pensionierte Priester an einem Tag

Der 3. Mai 2016 wird als besonderer Tag in die Geschichte des Dekanats Sigmaringen-Meßkirch eingehen. Am Vormittag verstarb in der Klinik in Tübingen Pfarrer i.R. Karl Göggel. Auch Michael Roßknecht starb am Dienstag. Das hat das Dekan Christoph Neubrand mitgeteilt.

Geboren in Tübingen, wuchs Karl Göggel auf der elterlichen Landwirtschaft in Gammertingen auf und fasste dort auch beruflich Wurzeln. Seiner Berufung zum priesterlichen Dienst folgend, machte er mit 30 Jahren das Abitur am Spätberufenenseminar nach und studierte dann in ...


Feierstunde bei der Volksbank (von links): Karl Springindschmitten, Manfred Müller und Markus Herz.

Manfred Müller feiert Jubiläum bei der Volksbank

Manfred Müller hat sein 40-jähriges Betriebsjubiläum bei der Volksbank Meßkirch gefeiert.

Seine Bankkarriere startete Müller im Jahr 1976 bei der damaligen noch eigenständigen Raiffeisenbank Hohenfels in der Geschäftsstelle in Liggersdorf. Damals betrieb die Volksbank noch intensiv das Warengeschäft und so wurden dem Jubilar zunächst Aufgaben wie die Warenbuchhaltung und der Warenverkauf mit Fachberatung zugeteilt. Sukzessive ging der Anteil der Tätigkeiten im Warengeschäft zurück und das Bankgeschäft rückte für Müller in den ...


Die Wölflingmeute aus Langenargen hat sich im Lager in Hohenfels/Liggersdorf mehr oder weniger „häuslich“ eingerichtet.

Langenargener Wölflinge auf den Spuren der Römer

Die Wölflingmeuten „Mogli“ und „Kaa“ der katholischen Pfadfinder aus Langenargen hat ihr diesjähriges Sommerlager in Hohenfels/Liggersdorf bei Stockach aufgeschlagen. Dort verbrachten die 20 Jungen und 15 Mädchen spannende Tage und lernten die Welt der Römer besser kennen.

Die „Pfadis“ unternahmen eine Exkursion ins Römermuseum Ennetach. Bei einer Bastelaktion wurden römische Mosaike wie auch das bei den Römern sehr beliebte Spiel „Rundmühle“ (ein Vorgänger des heutigen eckigen Mühlespiels) hergestellt.

Konrad Matheis bleibt an der Spitze

Unter der Leitung des Bezirksvorsitzender Konrad Matheis haben die Bodenseefußballer im Bodmaner „Seeum“ den Bezirkstag abgehalten.

Fast wie bei der weihnachtlichen Bescherung muss sich dabei der SV Orsingen-Nenzingen nach der Einteilung der Staffeln und Spielklassen für das kommende Spieljahr vorgekommen sein. Weil Verbandsligist FC Radolfzell seine 2. Mannschaft wegen Spielermangel vom Spielbetrieb abmeldete, rückte Orsingen-Nenzingen als bester Absteiger aus der Bezirksliga wieder in diese Klasse auf.

VdK unternimmt Tagesausflug

Der Ortsverband Wald-Hohenfels im Sozialverband VdK unternimmt am Freitag, 19. Juni, einen Tagesausflug zum Naturpark in Münsingen.

Zusteigen können die Teilnehmer um 7.45 Uhr an der Bushaltestelle in Walbertsweiler, um 7.50 Uhr an der Bushaltestelle in Wald, um 8 Uhr am Kaufladen in Sentenhart und um 8.05 Uhr am Rathaus in Liggersdorf.