Suchergebnis

Im Raum Ulm entstehen 5 neue Waldkindergärten

Im Raum Ulm entstehen 5 neue Waldkindergärten

Früher verschrien als esoterisch und entwicklungsschädlich, liegt er, besonders in Städten, plötzlich voll im Trend: der Naturkindergarten. Auch bei uns in der Region sind die wenigen Plätze heiß begehrt, die Wartelisten voll. Jetzt reagiert die Stadt Ulm auf die hohe Nachfrage. 2 Waldkindergärten gibt es bisher.  Plötzlich sprießen überall neue aus dem Boden. Digitalisierung, Urbanisierung, Klima- und Coronakrise wecken den Drang „zurück zur Natur“.

So glücklich macht bewusster Konsum

So glücklich macht bewusster Konsum

In den letzten Jahren ist der vierte Freitag im November auch bei uns zu einem besonderen Tag für alle Schnäppchenjäger geworden. Am Black Friday bieten viele Einzelhändler und Online-Shops hohe Rabatte und spezielle Sonderkonditionen an, und sorgen damit vor allem in den USA für die höchsten Umsätze des Jahres. Aber ungezügelter Konsum geht nicht nur mit vollen Abstellräumen einher, sondern belastet auch zunehmend unsere Umwelt. Deshalb haben wir einen Mann besucht, der sich mit seinem Hab und Gut mal genauer auseinandergesetzt hat.

Uniklinik Ulm erstellt Studie zu Cannabis-Psychosen

Uniklinik Ulm erstellt Studie zu Cannabis-Psychosen

Professor Dr. Maximilian Gahr ist Oberarzt am Universitätsklinikum in Ulm und Leiter der Studie zu Cannabis-Psychosen. Denn seit 2011 habe sich die Zahl der Patienten in diesem Bereich verachtfacht (2011: 7 Patienten, 2019: 59 Patienten), so das Ergebnis der Studie. Die meisten Fälle betreffen junge Männer. Mögliche Ursache sei der hohe THC-Wert von hochpotenten Neuzüchtungen und von synthetischen Cannabisprodukten. Nach Angaben der Klinik könnte ein weiterer Grund die gesetzliche Zulassung von medizinischem Cannabis sein.

FCH hofft auf den ersten Auswärtssieg

FCH hofft auf den ersten Auswärtssieg

2 Siege, 2, Niederlagen, 2 Unentschieden. Bis jetzt waren die Ergebnisse in der 2. Bundesliga zwischen dem 1. FC Heidenheim und Holstein Kiel ausgeglichen. Am Samstag fährt der 1. FC Heidenheim in den hohen Norden. Die Männer um Cheftrainer Frank Schmidt hoffen den ersten Auswärtssieg der Saison einzufahren. In der Vergangenheit waren die Spiele in Kiel immer ein Garant für Highlights. Das lag aber oft nicht nur an den Mannschaften, sondern auch am Wetter.

Nach Restauration: Madonna-Figur ist zurück in Ochsenhausen

Nach Restauration: Madonna-Figur ist zurück in Ochsenhausen

Die Madonna-Figur in der Ochsenhauser Basilika St. Georg wurde eineinhalb Jahre vom Landesamt für Denkmalpflege in Esslingen wissenschaftlich untersucht. Außerdem wurden einige Schönheitsreparaturen vorgenommen. Jetzt ist sie wieder zu Hause. Die Marienstatue ist ein Werk des Künstlers Niklas Weckmann aus Ulm. Er hat die 1,28 Meter hohe Madonna in der Spätgotik, um 1500, erschaffen. Zuerst war sie Teil des Hauptaltars, als die Kirche dann barockisiert wurde, hat man die Figur einzeln platziert.

Reaktion aus Ulm auf die Tarifeinigung

Reaktion aus Ulm auf die Tarifeinigung

In den Morgenstunden des Sonntags konnte der Tarifkonflikt bei Bund und Kommunen mit einer Tarifeinigung beendet werden. „Ein gutes Ergebnis unter schwierigen Rahmenbedingungen“, fasst Maria Winkler, Geschäftsführerin des ver.di Bezirks Ulm-Oberschwaben das Einigungspapier zusammen. Vor allem konnten für die niedrigen Entgeltgruppen höhere Steigerungen erreicht werden und für Beschäftigte in Pflegeberufen eine überproportionale dauerhafte Erhöhung der Monatsentgelte.

Wissenswertes rund um die Grippeimpfung

Wissenswertes rund um die Grippeimpfung

Und, haben Sie auch schon die die Grippeschutzimpfung bekomen? Gesundheitsminister Jens Spahn hat bereits Mitte Oktober dazu aufgerufen: Denn um sich und andere zu schützen, sollen sich Menschen gegen die Grippe impfen lassen. Doch worauf muss man da achten? Und reicht der Impfstoff überhaupt bei der hohen Nachfrage für alle aus? JOURNAL-Reporterin Katharina Höcker hat bei einem Tuttlinger Arzt nachgefragt.  

Esslingen ist Corona-Hotspot - Auflagen werden verschärft

Esslingen ist Corona-"Hotspot" - Auflagen werden verschärft

Seit gestern Abend gilt Esslingen als erster Corona-Hotspot Baden-Württembergs. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist auf einen Wert von über 50 gestiegen. Deshalb wurden die Auflagen nun noch einmal verschärft. Besonders davon betroffen sind private Feiern. Und auf öffentlichen Plätzen, auf denen nicht genügend Abstand gehalten werden kann, gilt ab morgen eine Maskenpflicht. Einschränkungen müssen die Bürger des Landkreises auch bei geplanten Reisen hinnehmen.

Zwei Bewerber wollen Oberbürgermeister in Biberach werden

Zwei Bewerber wollen Oberbürgermeister in Biberach werden

Erfahrener Kommunalpolitiker oder Politik-Neuling? Das können die Biberacher in eineinhalb Wochen entscheiden: Am 18. Oktober ist nämlich die Wahl zum Oberbürgermeister. Zwei Bewerber gibt es für das Amt – den amtierenden Oberbürgermeister Norbert Zeidler und den Politik-Neuling Martin Kuhnke. Am Dienstagabend Abend haben sich die beiden Kandidaten in der Stadthalle Biberach vorgestellt. Der 53-jährige amtierende Oberbürgermeister Norbert Zeidler blickte zurück auf die vergangenen acht Jahre und hob in seiner Rede heraus, was er in dieser Zeit ...