Suchergebnis

Hoher Schaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Hoher Schaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Am Dienstagmorgen meldete ein Bewohner gegen 00:15 Uhr einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Rieter Straße in Vaihingen an der Enz im Ortsteil Enzweihingen. Als die Feuerwehr eintraf konnten sich alle Bewohner bereits in Sicherheit bringen. Auch die Bewohner im Nebenhaus wurden vorsorglich evakuiert. Insgesamt 157 Einsatzkräfte der Feuerwehren Vaihingen/Enz, Markgröningen und Hemmingen löschten das Objekt bis in den nächsten Tag hinein. Das Gebäude ist vollständig ausgebrannt und nicht mehr bewohnbar.

Prozess gegen mutmaßliche Terrorgruppe beginnt

Prozess gegen mutmaßliche Terrorgruppe beginnt

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen hat heute am Oberlandesgericht Stuttgart in Stuttgart-Stammheim der Prozess gegen Mitglieder der mutmaßlich rechtsextremen Gruppe S. begonnen. Die zwölf Angeklagten werden durch 27 Anwälte vertreten. Vor dem Gerichtsgebäude demonstrierten einige Mitglieder der Antifa. Die Aktivisten kritisieren, dass nicht alle Unterstützer der Gruppe S. vor Gericht stehen. Den Tatverdächtigen wirft die Staatsanwaltschaft vor, Terroranschläge in Deutschland vorbereitet zu haben.

Falkenmutter füttert Nachwuchs - Dinner for three

Falkenmutter füttert Nachwuchs - Dinner for three

Mittlerweile sind drei der vier Wanderfalken-Küken auf dem Schwabenland-Tower aus ihren Eiern geschlüpft. Das letzte wird an den kommenden Tagen erwartet. Über die Webcams des NABU Fellbach können die kleinen Falken und ihre Eltern live beobachtet werden (https://falcommunity.de/falkenkameras/falken-cam1) Nachdem die ersten drei Küken gestern geschlüpft sind, hat der NABU Fellbach auch ein Video unter dem Titel "Dinner for three" auf die Seite gestellt.

Polizei ermittelt wegen Tötungsdelikts in Senden

Polizei ermittelt wegen Tötungsdelikts in Senden

Ein 38-Jähriger soll am Sonntag in Senden seine Ehefrau umgebracht haben. Die Polizei geht davon aus, dass die 33 Jährige mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Gewalt gegen den Hals getötet wurde. Zu den genauen Umständen, zum Tathergang, zu der getöteten Person sowie zum Tatverdächtigen machte die zuständige Staatsanwaltschaft in Memmingen noch keine weiteren Angaben. In der Nähe der gemeinsamen Wohnung im Raum Senden sei der Mann vorläufig festgenommen worden.

Zu hohe Mieten - Kundgebung auf dem Erwin-Schoettle-Platz

Zu hohe Mieten - Kundgebung auf dem Erwin-Schoettle-Platz

Deutschlands teuerste Großstadt in Sachen Miete ist Stuttgart. Das zeigt eine aktuelle Auswertung eines Hamburger Immobilienspezialisten. Durchschnittlich müsse in Baden-Württembergs Landeshauptstadt 10,38 Euro Nettokaltmiete gezahlt werden. Das liege um 46 Prozent über den 7,11 Euro pro Quadratmeter, die in den Mietspiegelstädten insgesamt im Durchschnitt ermittelt wurden. Am 27. März, dem sogenannten "Housing Action Day", sind rund 200 Menschen zur Demonstration auf den Erwin-Schoettle-Platz in Stuttgart gekommen.

Ludwigsburg will Modellstadt werden

Ludwigsburg will Modellstadt werden

Das Tübinger Modell hat bundesweit die Runde gemacht. Offene Restaurants, Geschäfte, Kinos und Theater. Davon träumen nun viele. Kommunen wie Böblingen wurden als zusätzliche Modellstadt vom Land aber schon abgelehnt. Ludwigsburg hat sich nun auch als Modellstadt beworben. Trotz hoher Infektionszahlen. Eine finale Rückmeldung hat Oberbürgermeister Matthias Knecht auf seine Bewerbung noch nicht erhalten. Damit rechnet er innerhalb der nächsten zwei Wochen.

Buchhandlungen bald nicht mehr Grundversorgung

Buchhandlungen bald nicht mehr Grundversorgung

Buchhandlungen sollen ihre Ausnahmeregelung verlieren und wie der Rest des Einzelhandels bei hoher Inzidenz wieder schließen müssen. So will es ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofes Mannheim. Die Richter urteilten, dass Buchhandlungen nicht Teil der nötigen Grundversorgung der Bürger seien. Nun muss die Landesregierung die Corona-Regelungen für den Einzelhandel nachbessern und die Buchhändler streichen. Geklagt hatte ein Möbelunternehmen aus dem Alb-Zollernkreis.

Universitätsklinikum Ulm - 50 Jahre und 1000 kleine Patienten

Universitätsklinikum Ulm - 50 Jahre und 1000 kleine Patienten

Die Knochenmark- und Stammzellentransplantation an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Ulm feiert 50-jähriges Bestehen. 1971 gelingt es Ärzten der Klinik erstmals immunkranken Zwillingen Knochenmark zu verpflanzen. Heute 50 Jahre später wird hier bereits der 1000 kleine Patient behandelt: Es ist der 5-jährige Gabriele. Er hat eine Stammzellenspende seines großen Bruders erhalten. Mittlerweile werden an der Kinderklinik in Ulm bei 20 – 40 Patienten pro Jahr Knochenmarktransplantationen durchgeführt.

Offener Brief an Kretschmann: Einzelhandel will öffnen

Offener Brief an Kretschmann: Einzelhandel will öffnen

Der Einzelhandel ist das Chaos um Lockerungen und wiederkehrende Schließungen leid. Während andere Branchen auch bei hohen Inzidenzwerten geöffnet bleiben dürfen, sehen die Aussichten für den Einzelhandel eher düster aus. Michael Röther will das nicht länger so hinnehmen. Er ist er Geschäftsführer vom Modepark Röther und hat bundesweit über 40 Filialen. Überall gelten - je nach Inzidenzwert- andere Regeln. Das soll sich ändern. Deshalb hat er sich in einem offenen Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann gewandt.

Gedenken an Sali Krasniqi

Gedenken an Sali Krasniqi

Mit einer gemeinsamen Schweigeminute begann gestern in Biberach eine öffentliche Gedenkfeier für einen Mann, der vor 10 Tagen im Kosovo gestorben ist - Sali Krasniqi. Bis vor kurzem lebte er noch zusammen mit seiner Familie  in Oberschwaben. Doch dann wurden er und seine Frau nach 28 Jahren in Deutschland abgeschoben. Salis Ehefrau Mire lebt nun allein im Kosovo. Die Familie wünscht sich nun sehr, dass sie wieder zu Ihnen nach Hause kommen darf. Eigentlich sollte die Veranstaltung vor dem Landratsamt stattfinden.