Suchergebnis

Beim digitalen Treff tauschen sich Unternehmer in der Region aus.

Startup aus Heidenheim: Schnellboote in der digitalen Welt

Weil die Unternehmen auch in Zeiten der Pandemie einen Austausch brauchen, lädt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Region Ostwürttemberg (WiRO) regelmäßig zu einem digitalen Treff ein. Am Dienstag hat sich in dieser Runde das Heidenheimer Startup Conclurer vorgestellt und erklärt, warum kleine Schnellboote in der digitalen Welt besser vorankommen als träge Tanker.

Gründer und Geschäftsführer Marvin Scharle und der Digital-Experte des Unternehmens, Janick Oswald, erzählten von ihrem Weg von der Webagentur bis zum ...

US Truppen in Afghanistan

Biden will US-Truppenabzug aus Afghanistan bis 11. September

US-Präsident Joe Biden will den internationalen Militäreinsatz in Afghanistan nach fast 20 Jahren beenden und alle US-Truppen bis zum 11. September abziehen - also deutlich später als mit den Taliban vereinbart.

Ein hochrangiger US-Regierungsvertreter sagte am Dienstag, der Abzug der Truppen sei nicht an Bedingungen geknüpft und solle noch vor dem 1. Mai geordnet beginnen. Er solle spätestens bis zum 11. September - dem 20. Jahrestag der Terroranschläge von New York und Washington - abgeschlossen sein.

 Kinder und Eltern müssen im Rahmen der Pandemie große Herausforderungen meistern.

So kommen Kinder und Eltern gut durch die Krise

Gelernt wird nur zu Hause, Freunde treffen darf man nicht: Kinder und Jugendliche haben stark unter den aktuellen Corona-Beschränkungen zu leiden. Anja Lutz hat bei Dr. Jens Retzlik nachgefragt, welche Folgen das haben kann und was Eltern tun können. Dr. Retzlik ist Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und Psychosomatik an den Kliniken Ostalb. Die Abteilung hat ihren Sitz an der Sankt-Anna-Virngrund-Klinik in Ellwangen.

Welche psychischen Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche?

Friedrich Merz

Merz appelliert an CSU: Nicht nächsten CDU-Chef demontieren

Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) hat sich erneut hinter eine Kanzlerkandidatur von Parteichef Armin Laschet gestellt - und die CSU davor gewarnt, die Union im Wahlkampf entscheidend zu schwächen. «Bei allem Verständnis für die CSU und ihren Vorsitzenden: Macht sich die CSU klar, was es bedeutet, innerhalb von wenigen Wochen den nächsten Parteivorsitzenden der CDU zu demontieren?», schrieb Merz, der im Januar gegen Laschet im Kampf um den Vorsitz unterlegen war, in einer Mail an seine Anhänger.

Ein Prachtstück: Taldorf hat auf freiem Feld ein neues Kunstwerk erhalten. Aber ob das die Einheimischen überhaupt wollen?

Aufrecht und stramm: In Taldorf steht ein Holz-Phallus

Eine ungewöhnliche Skulptur steht seit dem Wochenende an einem Feldweg bei Taldorf. Unbekannte haben dort einen rund zwei Meter hohen Holz-Penis aufgestellt.

Wie lange genau sich das Kunstwerk schon zwischen Taldorf und Hütten befindet, ist nicht bekannt. Taldorfs Ortsvorsteherin Regine Rist erfuhr davon am Wochenende. Zahlreichen Spaziergängern war der Holz-Phallus aufgefallen.

Als ich davon hörte, war ich zunächst schon etwas ratlos, habe dann aber erst einmal gelacht.

Haben die Teststation am südlichen Stadtrand von Ravensburg gemeinsam auf den Weg gebracht: die Inhaberin der Central-Apotheke A

Schnelltest-Kapazität in Ravensburg wächst weiter

Die Zahl der Schnellteststationen in Ravensburg wächst weiter – doch die Nachfrage ist vorübergehend etwas zurückgegangen. Für Anbieter ist das Testen aber vor allem bei einem hohen Durchsatz finanziell attraktiv.

Standort aus mehreren Gründen geeignet Am südlichen Ravensburger Stadteingang bietet die Central-Apotheke neuerdings in einem Zelt Corona-Schnelltests an. Apotheken-Inhaberin Andrea Biedermann hat zunächst ein städtisches Gebäude gesucht, in dem sie mehr Kunden testen kann als bisher in der Apotheke, berichtet aber von ...

Cockpit der neue Elektro-S-Klasse von Daimler: „Die Bedeutung des EQS für den Ruf von Daimler als E-Auto-Bauer ist immens“, sagt

Premiere des EQS: Wie Daimler mit der S-Klasse den Kampf gegen die neue Elektrokonkurrenz gewinnen will

Wenn der Autobauer Daimler der Welt am Donnerstag sein neues Fahrzeugmodell präsentiert, dann ist das mehr als eine gewöhnliche Produktpremiere. Die futuristisch anmutende Elektro-S-Klasse mit den Namen EQS soll beim Stuttgarter Traditionskonzern nicht weniger als den Aufbruch in ein neues Zeitalter verkörpern – und damit auf lange Sicht auch helfen, die Zukunft des milliardenschweren Unternehmens zu sichern.

„Die Bedeutung des EQS für den Ruf von Daimler als E-Auto-Bauer ist immens“, sagt Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer.

 Das Liebherr-Werk in Ehingen.

Wie Betriebe aus Ehingen mit der Testangebotspflicht umgehen

„Bei der Liebherr-Werk Ehingen GmbH stellen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit vielen Wochen Testmöglichkeiten zur Verfügung. In Teilen gehen wir über die nun angekündigte Testpflicht für Unternehmen deutlich hinaus“, sagt Sprecher Tobias Ilg und betont: „Schon im Herbst 2020 haben wir in Ehingen eine Anlage für PCR-Tests beschafft und in Betrieb genommen. Ebenso hat unser arbeitsmedizinische Dienst bereits seit Ende letzten Jahres Schnelltests durchgeführt.

Bad Saulgau hat ein hohes Mietniveau. Anträge von SPD und Grünen fordern deshalb eine aktivere Rolle der Stadt im Mietwohnungsba

Forderung auch nach bezahlbaren Mietwohnungen

Mit dem neuen innerstädtischen Wohngebiet Mooshaupten plant die Stadtverwaltung den Einstieg in den Bau von preisgedämpften Mietwohnungen in Bad Saulgau. Sowohl das Tourismuskonzept als auch das Gesamtkonzept für die Weiterentwicklung der Sonnenhoftherme, inklusive der umstrittenen Erweiterung der Saunalandschaft, sollen in Aufsichtsratssitzungen der jeweiligen GmbH vorgestellt werden. Das geht aus Stellungnahmen der Stadtverwaltung zu den Anträgen der Fraktionen bei der Haushaltsberatung hervor.

 Josef Rief hätte gerne Markus Söder als Kanzlerkandidaten der Union.

K-Frage: CDU-Abgeordneter Rief präferiert Markus Söder

Josef Rief, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, hat in der Frage, wer Kanzlerkandidat der Union werden soll, eine klare Meinung. „Meine Präferenz geht Richtung Markus Söder“, sagte Rief, der am Dienstag seinen 61. Geburtstag feierte, auf Anfrage der SZ. Auch eine unverbindliche Umfrage im Biberacher CDU-Kreisvorstand habe eine eindeutige Präferenz für den CSU-Vorsitzenden ergeben.

Rief sieht das Ganze aber als ein enges Rennen an, bei dem kein Kandidat den eindeutigen Vorteil habe.