Suchergebnis

 Marcel Heister (hinten), Linksverteidiger bei Ferencváros Budapest, im Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona. Im Vorder

Von der Alb in die Champions League

Zwei Tage haben die Feierlichkeiten gedauert, nachdem sich Ferencváros Budapest in den Playoffs gegen Djugardens IF, Celtic Glasgow, Dinamo Zagreb und Molde FK für die Fußball-Champions-League 2020/2021 qualifiziert hatte. Mittendrin: der aus Gammertingen stammende Marcel Heister, Linksverteidiger der Ungarn, der nun in der Gruppenphase gegen Barcelona in der vergangenen Woche sein erstes Champions-League-Spiel bestritten hat. Bereits am Mittwoch (21 Uhr, DAZN) empfängt Fradi, wie Ferencváros in Ungarn nur genannt wird, in der Groupama Arena ...

Hoffenheims Andrej Kramaric

Hoffenheim in Belgien: Ohne Kramaric und „mit Vertrauen“

Ohne Angst, aber wohl doch mit etwas beklemmenden Gefühlen ist die TSG 1899 Hoffenheim zu ihrem Europa-League-Spiel bei KAA Gent ins heftig gebeutelte Corona-Krisengebiet Belgien gereist. „Die Situation in Deutschland ist auch nicht einfach. Es ist so, dass wir uns keine Sorgen machen, dass die Gefahr hier größer ist“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß vor der zweiten Gruppenpartie des Fußball-Bundesligisten am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) beim Tabellen-13.

Andrej Kramaric

Hoffenheim bei KAA Gent ohne Torjäger Kramaric

Die TSG 1899 Hoffenheim muss auch im nächsten Europa League-Gruppenspiel bei KAA Gent (Donnerstag, 18.55 Uhr/DAZN) auf ihren Torjäger Andrej Kramaric verzichten.

Der vorvergangene Woche positiv auf das Coronavirus getestete Kroate ist am Mittwoch nicht mit dem Fußball-Bundesligisten nach Belgien geflogen. „In den nächsten Tagen werden sie hoffentlich aus der Quarantäne entlassen“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß bei der Pressekonferenz am Abend über das Trio Kramaric/Kasim Adams und Pavel Kaderabek.

Lucas Alario

Überall Zweitbester: Das Schicksal von Bayers Alario

Argentiniens Fußball-Weiser Cesar Luis Menotti sprach einmal ein großes Lob für Lucas Alario aus.

„Er ist nach Lionel Messi der beste Stürmer Argentiniens“, sagte der Weltmeister-Trainer von 1978. Angesichts von einer Konkurrenz, die zu diesem Zeitpunkt Sergio Agüero (Manchester City), Paulo Dybala (Juventus Turin), Angel Di Maria (Paris Saint-Germain) und den inzwischen zurückgetretenen Gonzalo Higuaín (Inter Miami) umfasste, ein Ritterschlag.

Posch

TSG Hoffenheim verlängert Vertrag mit Abwehrspieler Posch

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat den Vertrag mit dem österreichischen Nationalspieler Stefan Posch vorzeitig bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler steht bereits seit 2015 in Diensten des Europa-League-Teilnehmers, für den er bisher 69 Pflichtspiele absolvierte. „Stefan hat bei uns in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vom Akademie-Talent zum etablierten Bundesliga-Verteidiger und A-Nationalspieler Österreichs genommen“, begründete Hoffenheims Profi-Chef Alexander Rosen am Dienstag die ...

Treu

TSG Hoffenheim verlängert Vertrag mit Abwehrspieler Posch

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat den Vertrag mit dem österreichischen Nationalspieler Stefan Posch vorzeitig bis zum 30. Juni 2024 verlängert.

Der 23 Jahre alte Abwehrspieler steht bereits seit 2015 in Diensten des Europa-League-Teilnehmers, für den er bisher 69 Pflichtspiele absolvierte. „Stefan hat bei uns in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vom Akademie-Talent zum etablierten Bundesliga-Verteidiger und A-Nationalspieler Österreichs genommen“, begründete Hoffenheims Profi-Chef Alexander Rosen die ...

Der SV Alberweiler hat in der Frauenfußball-Regionalliga Süd in der Qualigruppe II beim FC Forstern seine zweite Saisonniederlag

Große Enttäuschung bei Alberweiler

Der SV Alberweiler hat in der Frauenfußball-Regionalliga Süd in der Qualigruppe II beim FC Forstern seine zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen. Trotz eines guten Auftritts, bei dem einzig die Offensivleistung zu wünschen übrig ließ, verlor die Mannschaft von Cheftrainerin Chantal Bachteler im Osten von München mit 0:2 (0:0).

„Die Enttäuschung ist natürlich groß“, erklärt Bachteler. „Aber eigentlich kann ich niemandem so richtig einen Vorwurf machen.

Borussia Mönchengladbach freut sich auf Real Madrid

Das bringt die Fußball-Woche

Die zweite Europapokal-Woche steht auf dem Programm. Der Spielplan der Champions League hält zwei deutsche-russische Duelle bereit. Und möglicherweise das Duell der beiden Superstars Messi und Ronaldo.

CHAMPIONS LEAGUE: Borussia Mönchengladbach freut sich nach dem 2:2 bei Inter Mailand nun im Heimspiel am Dienstag auf Real Madrid (21.00 Uhr/Sky). Borussia Dortmund kann die 1:3-Pleite bei Lazio Rom am Mittwoch im eigenen Stadion gegen Zenit St.

Werder Bremen - 1899 Hoffenheim

Werder stabilisiert sich - Personalsorgen nehmen zu

Mehr Realitätssinn, mehr Stabilität - mit einfachen Tugenden will Werder Bremen in den turbulenten Corona-Zeiten eine möglichst ruhige Saison verleben. Nach dem Fast-Abstieg in der vergangenen Spielzeit zählt für die Grün-Weißen dieses Mal nur der Klassenerhalt.

Und mit acht Punkten nach fünf Spieltagen sind die Norddeutschen auf einem guten Weg. „Mir ist wichtig, dass wir uns bei einer stabilen Punktelage spielerisch entwickeln“, sagte Trainer Florian Kohfeldt nach dem 1:1 (1:1) gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Werders Yuya Osako liegt am Boden und wird von Ärzten behandelt

Werder bangt um Osako: Kohfeldt: „Das sah nicht gut aus“

Werder Bremen muss womöglich längere Zeit auf Yuya Osako verzichten. Der japanische Angreifer musste am Sonntag beim 1:1 gegen 1899 Hoffenheim kurz vor dem Ende wegen einer Knieverletzung ausgewechselt werden. „Ich habe noch mit keinem Mediziner gesprochen, aber als Fußballer würde ich sagen, das sah nicht gut aus“, sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt. „Hoffen wir das Beste - für uns und für ihn.“

Osako war bereits in der 37. Minute für Niclas Füllkrug eingewechselt worden, der mit Wadenproblemen vom Platz musste.