Suchergebnis

Bernhard Peters

Peters neuer Nachwuchschef bei RB Leipzig?

Der frühere Hockey-Bundestrainer Bernhard Peters ist offenbar für einen Posten bei RB Leipzig im Gespräch. Nach einem Bericht der „Bild“ soll der 59-Jährige beim Fußball-Bundesligisten als Nachwuchschef und Technischer Direktor anheuern.

Die Idee dazu soll Sportdirektor Markus Krösche gehabt haben. Vorstandschef Oliver Mintzlaff ist aber offenbar noch nicht zu 100 Prozent überzeugt. Peters war bis Oktober 2018 beim Hamburger SV über vier Jahre als Direktor Sport für den Nachwuchs zuständig.

Kingsley Coman

Entwarnung bei Bayern-Profi Coman: Nur kurze Pause

Bayern-Profi Kingsley Coman hat sich beim 3:0-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Chelsea eine leichte Zerrung zugezogen. Nach Angaben des deutschen Fußball-Rekordmeisters vom Dienstagabend muss der Franzose „fünf Tage pausieren“. Coman war in der 66. Minute ausgewechselt worden. Damit wird der 23-Jährigein der Bundesliga am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim definitiv fehlen, könnte aber im DFB-Pokal am Dienstag beim FC Schalke 04 wieder zum Einsatz kommen.

Kingsley Coman

Entwarnung bei Coman: Nach Zerrung nur kurze Pause

Bayern-Profi Kingsley Coman hat sich beim 3:0-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Chelsea eine leichte Zerrung zugezogen.

Nach Angaben des deutschen Fußball-Rekordmeisters muss der Franzose „fünf Tage pausieren“. Coman war in der 66. Minute ausgewechselt worden. Damit wird der 23-Jährigein der Bundesliga am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim definitiv fehlen, könnte aber im DFB-Pokal beim FC Schalke 04 wieder zum Einsatz kommen.

Sargis Adamyan

Stürmernot in Hoffenheim: Sargis Adamyan fällt länger aus

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat in Sargis Adamyan den nächsten langzeitverletzten Stürmer. Der 26 Jahre alte Armenier wird an diesem Dienstag in Murnau am Sprunggelenk operiert und fällt bis auf weiteres aus, wie die Kraichgauer bei Twitter mitteilten. Adamyan hatte beim 2:1-Hinspiel-Erfolg der Hoffenheimer beim FC Bayern München beide Tore erzielt und fehlt nun im Rückspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in Sinsheim.

Am vergangenen Wochenende hatte bereits der israelische Angreifer Munas Dabbur beim 1:1 in Mönchengladbach ...

Sargis Adamyan

Stürmernot in Hoffenheim: Auch Adamyan fällt aus

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat in Sargis Adamyan den nächsten langzeitverletzten Stürmer.

Der 26 Jahre alte Armenier wird an diesem Dienstag in Murnau am Sprunggelenk operiert und fällt bis auf weiteres aus, wie die Kraichgauer bei Twitter mitteilten. Adamyan hatte beim 2:1-Hinspiel-Erfolg der Hoffenheimer beim FC Bayern München beide Tore erzielt und fehlt nun im Rückspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in Sinsheim.

Am vergangenen Wochenende hatte bereits der israelische Angreifer Munas Dabbur beim 1:1 in ...

Felix Brych

57. Spiel in der Königsklasse: Referee Brych vor Rekord

Schiedsrichter Felix Brych pfeift an diesem Dienstag sein 57. Champions-League-Spiel und stellt damit einen Rekord auf. Der 44 Jahre alte Jurist aus München leitet das Achtelfinal-Hinspiel SSC Neapel - FC Barcelona (21.00 Uhr/DAZN). Bisher war der frühere dänische FIFA-Referee Kim Milton Nielsen mit 56 Partien am häufigsten in der Königsklasse im Einsatz.

„Ich muss bei diesem hohen Tempo viel mehr antizipieren als früher“, sagte Brych der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstag).

Hopp-Transparent

DFB-Chef: Fadenkreuz-Plakat ist versteckte Morddrohung

DFB-Präsident Fritz Keller hat das Fadenkreuz-Plakat beim Bundesligaspiel zuletzt in Mönchengladbach scharf verurteilt.

„Das mit diesem Fadenkreuz ist meines Erachtens eine versteckte Morddrohung. Das geht auf keinen Fall“, sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes der „Bild“. „Wenn wir das sehen und den Vorfall in Hanau - wissen wir, dass in unserer Gesellschaft etwas nicht stimmt. Hass hat aber nichts, auch gar nichts im Stadion zu suchen“, sagte Keller auch mit Blick auf den rechtsextremistischen Terroranschlag vergangene Woche ...

DFB-Präsident Fritz Keller

Keller: Fadenkreuz-Plakat ist versteckte Morddrohung

DFB-Präsident Fritz Keller hat das Fadenkreuz-Plakat beim Bundesligaspiel zuletzt in Mönchengladbach scharf verurteilt. „Das mit diesem Fadenkreuz ist meines Erachtens eine versteckte Morddrohung. Das geht auf keinen Fall“, sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes der „Bild“ am Dienstag. „Wenn wir das sehen und den Vorfall in Hanau - wissen wir, dass in unserer Gesellschaft etwas nicht stimmt. Hass hat aber nichts, auch gar nichts im Stadion zu suchen“, sagte Keller auch mit Blick auf den rechtsextremistischen Terroranschlag vergangene ...

Stephan Schippers sitzt bei einer Versammlung.

Hopp-Plakat: Täter-Identifizierung läuft auf Hochtouren

Die Identifizierung der Täter, die das Fadenkreuz-Plakat gegen Dietmar Hopp beim Bundesligaspiel in Mönchengladbach gezeigt haben, läuft auf Hochtouren. Allerdings wird die Auswertung von Video- und Fotoaufnahmen einige Zeit dauern. „Das ist Detailarbeit“, sagte Borussias Mediendirektor Markus Aretz am Montag. Dem Verein ist daran gelegen, die Täter ausfindig zu machen und mit Stadionverboten zu belegen. „Da geht es mir gar nicht um Geld, was als Strafe für den Club folgen wird, sondern darum, diese Leute aus dem Stadion zu kriegen“, sagte ...

Daichi Kamada

Das bringt die Fußball-Woche: Königsklasse und Keller-Duell

In der Königsklasse ist der deutsche Rekordmeister Bayern München beim FC Chelsea gefordert. Außerdem will ein deutsches Bundesliga-Trio sein Europa-League-Abenteuer fortsetzen. Am Wochenende gibt es zudem noch ein Spitzenspiel in der italienischen Liga.

FAN-PROTEST: Eintracht Frankfurt muss am Montag (20.30 Uhr/DAZN) gegen Union Berlin wohl auf die lautstarke Unterstützung seiner Fans verzichten: Aus Protest gegen die ungeliebten Montagsspiele kündigten die Fans eine leere Fankurve an.