Suchergebnis

KSV Schriesheim schließt sich nicht der DRL an

In der Deutschen Ringerliga (DRL) werden, zumindest vorerst, weiter nur fünf Mannschaften an den Start gehen. Der KSV Schriesheim wird sich der DRL nicht anschließen.

Die DRL hat auf ihrer Homepage verkündet: „Fix! Traditionsklub Schriesheim startet in der Deutschen Ringerliga.“ Doch dem ist nicht so, denn das Dementi aus Schriesheim ließ nicht lange auf sich warten. „Wieso auf der Homepage der DRL plötzlich der KSV als neues Mitglied begrüßt wird, ist uns nicht bekannt.

Neun Autos in Flammen: Rund 100 000 Euro Schaden

Bei einem Autohändler in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) haben am Dienstag mindestens neun Autos gebrannt. Das Feuer war laut Polizei am frühen Morgen aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen. Drei weitere Fahrzeuge wurden durch das Feuer und die große Hitzeeinwirkung beschädigt. Auch der Bürocontainer der Firma wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100 000 Euro. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden umliegende Straßen kurzzeitig abgesperrt.

 Wolfgang Gmeiner vor dem Flieger.

Neuland kein Problem für Wolfgang Gmeiner

Wolfgang Gmeiner vom Luftsportring (LSR) Aalen belegte den zweiten Platz beim internationalen Hockenheim Segelflugwettbewerb. Der Heidenheimer Leistungspilot war nicht zum ersten Mal bei einer Meisterschaft in Hockenheim. Der Wettbewerb dort ist jedoch immer für Neuerungen und Überraschungen bekannt.

In diesem Jahr wurde im Rahmen einer Meisterschaft zum ersten Mal ein neues Reglement entworfen. Für die Piloten hieß das Neuland. Auch für den erfahrenen Luftsportring Piloten.

Sebastian Vettel

Mensch Vettel: Ferrari-Pilot zwischen den Extremen

Zwischen Liebe, Wut und Leidenschaft führt Sebastian Vettel in diesen Tagen ein Formel-1-Leben der Extreme.

Gerade erst hat die Hochzeit mit Langzeit-Freundin Hanna das private Glück des 31-Jährigen besiegelt, da holen den Ferrari-Piloten die Sorgen des Rennfahrer-Berufs schon wieder ein. Im Süden Frankreichs steht Vettel beim achten Saisonlauf mehr denn je unter Beobachtung. Wie schwer wiegt der Schmerz über die bestätigte Strafe, die ihn zuletzt den Sieg in Kanada kostete?

Segelflug endet mit Bruchlandung in Acker

Ein 58 Jahre alter Mann hat mit seinem Segelflugzeug eine Bruchlandung auf einem Acker bei Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) hingelegt. Der Mann war mit seinem Motorsegler dabei, auf einem Landeplatz auszurollen, als sich Landeklappen und Luftbremsen nicht ausfahren ließen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Weil das Flugzeug noch zu schnell war, zog der 58-Jährige seine Maschine für einen erneuten Landeversuch wieder in die Luft. Vermutlich, weil er nicht hoch genug flog, setzte die Maschine laut Polizei dabei in einen Acker auf, wo ...

Pole

Darauf muss man beim Großen Preis von Kanada achten

Diese Statistik kann Sebastian Vettel Mut machen. Gleich viermal nacheinander gewann der Pilot das Formel-1-Rennen von Kanada, der zuvor auch von der Pole Position gestartet war.

2018 traf das auf den Ferrari-Star zu - und auch am heutigen Sonntag (20.10 Uhr/RTL und Sky) steht er in der Startaufstellung ganz vorne. „Wir werden alles versuchen, um unsere Position zu verteidigen“, kündigte Vettel an. Lewis Hamilton, der in der WM-Wertung 55 Punkte Vorsprung auf den Heppenheimer hat, lauert jedoch.

Jamie Green

Akute Blinddarmentzündung: Audi-Pilot Green fällt aus

Audi-Pilot Jamie Green wird den fünften und sechsten Lauf des Deutschen Tourenwagens Masters (DTM) im italienischen Misano verpassen. Neun Tage vor seinem 37. Geburtstag musste sich der Brite einer Blinddarmoperation unterziehen.

„Die Symptome sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch plötzlich aufgetreten. Wir alle wünschen Jamie eine schnelle Genesung. An diesem Wochenende ist er aber definitiv noch nicht wieder einsatzbereit“, sagte Audi-Motorsportchef Dieter Gass.

Vom Eisrennen auf dem Mittelsee bis zum Geschicklichkeitsfahren

Vom Eisrennen auf dem Mittelsee bis zum Geschicklichkeitsfahren

Amtzell – Meinungsverschiedenheiten waren der Grund, warum sich der Wangener Motorsportclub (WMSC) am 13. März 1969 gründete. Meinungsverschiedenheiten zwischen dem damals bestehenden ADAC-Ortsclub Wangen und Siegfried Däumling, der schließlich gemeinsam mit Anderen den WMSC initiierte und ihn dann auch als erster Vorsitzender führte. Dies und die Tatsache, dass der Club sich vom „einstigen Zweiradverein“ zum heutigen „Vierradverein“ wandelte, erzählt Reinhold Rimmele, der im Sommer 1976 zum „Vereinschef“ gewählt wurde.

 So richtig zufrieden war Tim Zimmermann mit den beiden Rennen und der Platzierung im tschechischen Most nicht.

Im Rennen stimmt die Geschwindigkeit

Mit weniger Punkten als erwartet ist Tim Zimmermann am vergangenen Wochenende aus dem tschechischen Most zurückgekehrt. Beim zweiten Rennwochenende des Porsche-Carrera-Cups Deutschland zeigte der Langenargener zwar in beiden Rennen eine starke Leistung, das Qualifying lief allerdings nicht ganz nach den Vorstellungen des 22-Jährigen.

Im freien Training am Freitag zeigte Tim Zimmermann, wozu er mit seinem Black-Falcon-Porsche in der Lage ist.

 Mit ihrem Rennwagen – einem Seat Cupra TCR mit 370 PS – wollen die beiden Piloten Sebastian Sommer und Christian Ladurner in Os

Der „Grüne Löwe“ greift wieder an

Das Greenlion Motorsportteam aus Tuttlingen um die beiden Rennfahrer Sebastian Sommer und Christian Ladurner haben 2018 in ihrer ersten Saison der NES 500-Rennserie (National Endurance Series) gleich den Meistertitel geholt. Nun steht die Titelverteidigung an. Am Wochenende (17. bis 19. Mai) geht es auf dem Rundkurs in Oschersleben um wichtige Punkte.

Zum Auftakt der neuen Saison lief es für das Team von Sebastian Sommer und Christian Ladurner auf dem Hockenheimring alle andere als optimal.