Suchergebnis

Rawa Jaweesh ist stolz auf ihren Sohn Shahm.

Vom Asylbewerber zum Studenten für Maschinenbau

Mit 19 Jahren haben Shahm Jaweesh und seine Familie beschlossen, ihre Heimatstadt Mossul und ihr Land zu verlassen. Das war 2015, Shahm hatte ein exzellentes Abitur von 1,3 in der Tasche und war seit zwei Monaten an der Universität in Mossul für Informations- und Kommunikationstechnik eingeschrieben. Aber an ein Studium war nicht zu denken.

Wochenlang konnten sie das Haus kaum verlassen, abgeschnitten von der Außenwelt mussten sie mit ansehen und -hören, wie alles um sie herum in Schutt und Asche gelegt wurde.

 PH Rektorin Karin Schweizer.

„Es geht nicht ohne Offenheit und Transparenz“

Nach turbulenten Jahren soll mit ihr endlich wieder Ruhe an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH) einkehren: Die neue Rektorin Karin Schweizer. In zwei hochspannenden Wahlgängen wurde sie zur Nachfolgerin von Werner Knapp gewählt. Anfang Oktober hat sie das Amt offiziell angetreten. Vor ihr liegen vielfältige Herausforderungen. Im Interview mit Oliver Linsenmaier spricht sie über Ziele und Führungsstil, über Außendarstellung und Finanzen, sowie über den Fall des ehemaligen Kanzlers Kutsch und die düstere Prognose für die ...

Ein atemberaubender Blick aus dem Zelt auf das Himalaja.

Ohne Sauerstoff besteigt er die höchsten Berge der Welt

Kurz vor dem Gipfel, im Hochlager, trinkt Thomas Lämmle Kaffee – viel Kaffeee. Heiß läuft das Getränk aus gerösteten Bohnen die Kehle hinunter und lässt Wärme im Körper ausbreiten. Hart stößt er die eiskalte, dünne Luft aus. Dann geht’s die letzten Höhenmeter hinauf auf über 8000 Meter.

Das Atmen fällt ihm schwer. Auf dem Gipfel angekommen schweift sein Blick in die Ferne. Ein erhebendes Gefühl, mutterseelenallein auf dem Lhotse zu sein.

In Bodnegg ist der neue Schulleiter Alexander Matt offiziell eingesetzt worden.

Bildungszentrum Bodnegg begrüßt neuen Rektor

Alexander Matt, neuer Schulleiter des Bildungszentrums Bodnegg, hat laut Pressemitteilung bei der Feier zu seiner Amtseinsetzung nicht schlecht gestaunt: Die Kollegen zeigten vollen Einsatz und Wertschätzung gegenüber ihrem neuen Chef, der so neu gar nicht sei, lenkte er doch die Geschicke des schulischen Ganztagesbetriebes in stellvertretender Funktion bereits seit 2014.

Das Publikum bestand außer dem Kollegium, den Mitarbeitern der Schule sowie geladenen Gästen aus Schulamtsdirektorin Petra Blust, Bürgermeister Christof Frick und ...

International anerkannte Sprachzertifikate erwerben

Das Center for Languages and Intercultural Communication (CLIC) an der Hochschule Ravensburg-Weingarten ist eine Serviceeinrichtung nicht nur für alle Studenten der Hochschule. Auch interessierte Bürger können im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze als Gasthörer Kurse besuchen, teilt die Hochschule mit.

Neben den Sprachkursen und Seminaren zur interkulturellen Kompetenz werden nun auch international anerkannte Sprachzertifikate angeboten.

 Derzeit müssen Nicht-EU-Bürger in Baden-Württemberg 1500 Euro pro Semester bezahlen. Für ein Zweitstudium fallen für alle 500 E

Verantwortliche besorgt: Zahlreiche Studenten verlassen die Hochschule

„Wir verfolgen diese Entwicklung mit Besorgnis“, kommentiert die Hochschule Ravensburg-Weingarten die aktuelle Entwicklung: 23 Prozent der eingeschriebenen Studenten aus Nicht-EU-Ländern haben sich im Wintersemester 18/19 exmatrikuliert. Als Grund gaben sie an, sie wollen das Bundesland wechseln. Der Hintergrund: Die Studiengebühren, die das Land Baden-Württemberg zum Wintersemester 2017/18 eingeführt hat.

1500 Euro pro Semester Derzeit müssen Nicht-EU-Bürger 1500 Euro pro Semester bezahlen.

Auf dem Basilikavorplatz darf in der Silvesternacht kein Feuerwerk gezündet werden.

Feuerwerk vor der Basilika wird verboten

Das wird die Freunde von Leuchtraketen, Luftheulern und Silberfontänen nicht freuen. Für den Basilikavorplatz in Weingarten gilt ab diesem Jahr in der Silvesternacht ein Feuerwerksverbot. Die Sorge vor einem möglichen Brand der Basilika ist einfach zu groß. „Das war überfällig“, sagt Hermann Zettler, Leiter des Amtes für Bau und Vermögen Ravensburg, welches für den Landesbesitz auf dem Martinsberg verantwortlich ist. „Niemand hat ein Interesse, dass da irgendetwas passiert.

 Eingang zur KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg in der 1850 erbauten Festungsanlage.

Auf den Spuren von Sophie Scholl

Der Asta der Pädagogischen Hochschule (PH) Weingarten hat zusammen mit dem Studentenwerk „Weiße Rose“ eine Studienfahrt nach Ulm organisiert. Dabei wurde die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg besichtigt, heißt es in der Pressemitteilung. Hier betrieben die Nationalsozialisten in einer alten Festungsanlage von November 1933 bis Juli 1935 eines der „frühen“ Konzentrationslager – als Nachfolgelager des ersten KZ in Württemberg auf dem Heuberg, in das gleich im März 1933 die meisten oppositionellen Kommunisten und Sozialdemokraten Oberschwabens ...

 Auch in der Memminger Straße gilt nun ab Schleifweg stadteinwärts Tempo 30.

Tempo 30: Nutzlos und echt nervig?

Mehrheitlich auf wenig Gegenliebe stößt im Netz die Einführung einer ganztägigen Tempo-30-Begrenzung auf mehreren Leutkircher Straßen.

In den Kommentaren zum am Montag erschienenen SZ-Artikel auf der Facebook-Seite „Du weißt, dass Du aus Leutkirch kommst, wenn ...“ wird unter anderem Kritik am sich ausbreitenden Schilderwald laut. „Was für ein Schilderchaos“, schreibt eine Userin. „Echt nervig“, sei die uneinheitliche Geschwindigkeitsbegrenzung.

 Bis Ende Juli 2017 war Gregor Kutsch Kanzler der PH Weingarten.

Ehemaliger Kanzler zieht Klage gegen das Land zurück

Der ehemalige Kanzler der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH), Gregor Kutsch, wird seine Klage gegen das Land Baden-Württemberg nicht weiter führen. Er hat seine Sprungrevision vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zurückgezogen. Damit ist das Urteil aus erster Instanz vom Verwaltungsgericht Sigmaringen rechtskräftig und der Fall endgültig abgeschlossen. Das hat sein Anwalt Lothar Knopp auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“ schriftlich bestätigt.