Suchergebnis

Bundestagsabgeordnete Margit Stumpp (Grüne; 2.v. r.) sowie der Grünen-Landtagskandidat Robert Wiest (r.) wurden ander Hochschule

Wie kommen Schulen durch die Pandemie?

Landtagskandidat Robert Wiest (Grüne) hat mit Margit Stumpp, Grünen-Sprecherin für Bildungs- und Medienpolitik sowie Expertin für digitale Infrastruktur im Bundestag, Bildungseinrichtungen im Raum Biberach besucht. Auf dem Programm standen die Mittelberg-Grundschule und die Hochschule (HBC) in Biberach sowie die Mühlbachschule in Schemmerhofen.

Wiest und Stumpp interessierten sich unter anderem dafür, wie die Bildungseinrichtungen die Corona-Pandemie meistern und die Potenziale der Digitalisierung nutzen.

 Ferdinand Bender ist selbst begeisterter Radfahrer und wird zukünftig den Bereich Radverkehr in Bad Waldsee unterstützen.

Neuer Mitarbeiter bei der Stadt hat den Radverkehr im Blick

Der Arbeitskreis Radverkehr der Stadt Bad Waldsee trifft sich zu seiner nächsten Sitzung am Montag, 7. Dezember. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Sachstand zu aktuellen Projekten, Radwegweisung, Schutzstreifen für Radfahrer und Radabstellanlagen, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

Die Themen Schutzstreifen und Radabstellanlagen werden besonders genau unter die Lupe genommen. In der Sitzung geht es um die Umsetzung weiterer Maßnahmen aus dem städtischen Radverkehrskonzept.

Frühjahr 2015: Stefan Rasser am Eingang zum Teilstück des Fluchttunnels, das bei Bauarbeiten an der Hochvogelstraße entdeckt wur

Geschichte einer abenteuerlichen Flucht lässt ihn nicht los

Er nennt sie „meine Helden“ und spricht von den 26 britischen Offizieren, denen im September 1941 durch einen selbst gegrabenen Tunnel die Flucht aus dem Lager Lindele in Biberach gelang, wo die Nazis sie gefangen hielten.

Nach rund neun Jahren der Forschung, Aktenstudium und unzähligen Gesprächen hat Stefan Rasser ein Buch darüber veröffentlicht. „Das Lager Lindele – Wir sind durch“ heißt das Werk, das jüngst in der Biberacher Verlagsdruckerei erschienen ist.

Thomas Schwäble ist nun Mitglied im Vorstand der Kanzlerkonferenz der baden-württembergischen Hochschulen

Schwäble in Vorstand der Kanzlerkonferenz gewählt

Thomas Schwäble, Kanzler der Hochschule Biberach (HBC), ist in der vergangenen Woche in den Vorstand der Kanzlerkonferenz der baden-württembergischen Hochschulen (KKH) gewählt worden. In der Online-Sitzung haben die Kanzler der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg drei neue stellvertretende Vorsitzende gewählt und damit den Vorstand unter Leitung von Dr. Bülent Tarkan (Hochschule Offenburg) komplettiert.

Mit großer Mehrheit wurden neben Thomas Schwäble auch Ulrike Messerschmidt, Kanzlerin der ...

Beim Startschuss für die Kinder-Hochschule.

Wo Professoren Kindern von Mars und Medizin erzählen

Die Kinder-Hochschule Ulm/Neu-Ulm, die sich mit ihrem naturwissenschaftlichen Programm an Acht- bis Zwölfjährige richtet, wurde in Kooperation von Volkshochschule (Vh) Ulm und Familien-Bildungsstätte Ulm geplant und vorbereitet. Am 5. Dezember fällt der Startschuss für vier terminierte Veranstaltungen.

Zum Auftakt spricht um 10.30 Uhr in der Familien-Bildungsstätte (Sattlergasse 6) Chrystelle Mavoungou, Professorin an der Hochschule Biberach, zum Thema „Ein Medikament entsteht: Ein steiniger Weg oder eine Erfolgsgeschichte?

Professor Roland Koenigsdorff zusammen mit Studierenden im Simulations-Labor der Hochschule Biberach.

Hochschulen Biberach und Neu-Ulm kooperieren

Die Hochschule Neu-Ulm (HNU) hat sich gemeinsam mit der Hochschule Biberach (HBC) erfolgreich im Bund-Länder-Förderprogramm „FH-Personal“ durchgesetzt. Mit den Fördermitteln in Höhe von bis zu 5,51 Millionen Euro können die beiden Hochschulen ab 2021 sowohl Einzel- als auch Verbundmaßnahmen realisieren, die der verbesserten Gewinnung und Qualifizierung von professoralem Personal dienen.

Ziel der Initiative von Bund und Ländern ist es, Fachhochschulen und Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) darin zu unterstützen, den ...

„Querdenker“ sagen Veranstaltung in Aalen ab – Neuanmeldung mit ausgetauschter Rednerliste

Aufgrund von Unstimmigkeiten bei der Organisation der Kundgebung „Gemeinsam sind wir stark“ von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Aalen am Samstag, 28. November, ist die Veranstaltung zunächst abgesagt worden. Auch sind einige der geplanten Redner abgesprungen. Nun wurde sie erneut bei der Stadt angemeldet.

Das bestätigen sowohl Stadtverwaltung und Polizeipräsidium auf Nachfrage von Schwäbische.de am Dienstag. In der öffentlichen Telegram-Gruppe „Querdenken 7171 Schwäbisch Gmünd“ wurde zunächst über die Absage, dann über eine erneute ...

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.370 (132.011 Gesamt - ca. 87.200 Genesene - 2.441 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.441 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 291.626 (942.687 Gesamt - ca. 636.700 Genesene - 14.361 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 14.

Ursula Röder wird neue Pflegedirektorin der Sana-Kliniken im Landkreis Biberach sowie der Fachklinik für Neurologie in Dietenbro

Ursula Röder wird neue Pflegedirektorin

Stefan Ries verlässt die Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH zum Ende des Jahres und übergibt die Pflegedirektion der Kliniken in Biberach und Laupheim sowie der Fachklinik für Neurologie in Dietenbronn an Ursula Röder, die bereits zum 1. Dezember ihre Tätigkeit aufnehmen wird.

Die 51-Jährige ist seit 2017 als Pflegedirektorin in der Sana-Klinik Bethesda in Stuttgart tätig, wo sie als Mitglied einer konzernweiten Arbeitsgruppe unter anderem an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Pflegequalität mitarbeitet.

Warum sich Biberach bald „Hochschulstadt“ nennen darf

„Hochschulstadt Biberach“ – dass diese Bezeichnung auf den Ortsschildern der Kreisstadt steht, ist ein Wunsch, der im Rektorat der Hochschule Biberach (HBC), aber auch im Rathaus schon lange auf der Liste steht. Eine demnächst anstehende Änderung der Gemeindeordnung durch den Landtag könnte diesen Wunsch Realität werden lassen, sofern die Stadt Biberach eine entscheidende Weiche stellt.

Die Bezeichnung passt bei uns gleich doppelt.

OB Norbert Zeidler

Es war eine Art vorweihnachtliches Geschenk was der ...