Suchergebnis

Das neue Ehrenmitglied des Fördervereins Steuerlehre, Werner Weber, gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Professor Günter Titz

Werner Weber ist erstes Ehrenmitglied

Steuern, ein Wort, das bei wenigen auf große Begeisterung stoßen dürfte. An der Hochschule Aalen hat sich die betriebliche Steuerlehre dank eines eigenen Fördervereins in den vergangenen 13 Jahren zu einer echten Erfolgsgeschichte gemausert. Seine erste Ehrenmitgliedschaft hat der Förderverein Steuerlehre jetzt an das Gründungsmitglied Werner Weber, früherer Leiter Konzernsteuern der Carl Zeiss AG, verliehen.

Seit 13 Jahren fördern eifrige Mitglieder mit Wort und vor allem Tat die Ausbildung junger Talente im Bereich der ...

Lena Vögele, die an der Hochschule Aalen ihren Master in Business Development macht, hat mit viel ehrenamtlichem Engagement eine

Aalener Studentin startet Online-Weihnachtsmarkt

Mit Familie oder Freunden über den Weihnachtsmarkt bummeln, Glühwein trinken, gebrannte Mandeln naschen und dabei noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk entdecken? Das wird dieses Jahr Corona bedingt nicht möglich sein. Weihnachten ohne Weihnachtsmarkt – für Lena Vögele als „riesengroßer Weihnachtsfan“ ist das keine Option. Deshalb hat die Studentin der Hochschule Aalen einen virtuellen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen, Schneeflocken inklusive.

Als hybrider Holzbau mit acht Geschossen und rund 3500 Quadratmetern Fläche wird der Neubau für die Wirtschaftswissenschaften au

Baufreigabe für die Wirtschaftswissenschaften

Die Arbeiten für den Neubau des Institutsgebäudes für die Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Aalen können beginnen. Das baden-württembergische Finanzministerium hat dafür nun die Baufreigabe erteilt.

„Das neue Gebäude für die Wirtschaftswissenschaften wird der erste Baustein des neuen Waldcampus in Aalen sein. Es entsteht ein hybrider Holzbau mit acht Geschossen und rund 3500 Quadratmetern Fläche. Studierende und Lehrende bekommen damit ein zeitgemäßes Umfeld für ihre wissenschaftliche Arbeit“, sagte Finanzministerin Edith ...

Thomas Schwäble ist nun Mitglied im Vorstand der Kanzlerkonferenz der baden-württembergischen Hochschulen

Schwäble in Vorstand der Kanzlerkonferenz gewählt

Thomas Schwäble, Kanzler der Hochschule Biberach (HBC), ist in der vergangenen Woche in den Vorstand der Kanzlerkonferenz der baden-württembergischen Hochschulen (KKH) gewählt worden. In der Online-Sitzung haben die Kanzler der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg drei neue stellvertretende Vorsitzende gewählt und damit den Vorstand unter Leitung von Dr. Bülent Tarkan (Hochschule Offenburg) komplettiert.

Mit großer Mehrheit wurden neben Thomas Schwäble auch Ulrike Messerschmidt, Kanzlerin der ...

Tüfteln, experimentieren, forschen: Das neue Schülerforschungszentrum der Hochschule Aalen im AAccelerator bietet Nachwuchsforsc

Schülerforschungszentrum in Betrieb

Das neue Schülerforschungszentrum der Hochschule Aalen im AAccelerator ist angelaufen – hier können Jugendliche ab sofort ihre naturwissenschaftlich-technischen Ideen vertiefen, Antworten auf Fragen suchen oder eigene Projekte verwirklichen. Unterstützt werden die jungen Forscherinnen und Forscher durch Personal der Hochschule sowie ehrenamtliche Betreuer. Der Zugang zu Laboren der Hochschule und einführende Workshops gehören mit zum Programm.

Endlich geht es los: Vor kurzem eröffnete das neue Schülerforschungszentrum der Hochschule ...

Oberbürgermeister Thilo Rentschler und die Dezernenten Karl-Heinz Ehrmann und Wolfgang Steidle gratulierten der neuen Amsleiteri

Ulrike Ebert folgt auf Michael Felgenhauer

Ulrike Ebert ist die neue Leiterin des Amts für Bürgerservice und öffentliche Ordnung. Der Gemeinderat der Stadt Aalen hat sie in seiner Sitzung am Donnerstag, 19. November, gewählt. Wann sie die Nachfolge von Michael Felgenhauer antritt, steht noch nicht fest. Der bisherige Amtsleiter wechselt zum 1. Dezember als Dezernent für Umwelt und Ordnung zum Landkreis Heidenheim.

Die in Aalen aufgewachsene Verwaltungsfachfrau hat von 2010 bis 2014 ein Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg ...

Zur Sammlung von SHW gehören neben einer Vielzahl an Öfen und Ofenplatten aus Gusseisen unter anderem auch Gussmodelle und Ornam

Mehr Wertschätzung für SHW-Sammlung

Mehr Wertschätzung für eine Sammlung der Schwäbischen Hüttenwerke mit rund 3600 Eisengussteilen hat Manuel Reiger (FDP) in der jüngsten Sitzung des Kreistags gefordert. Er schlug vor, der Kreis als untere Denkmalbehörde solle mit der Stadt Aalen und dem Land prüfen, wie die Sammlung erhalten und zugänglich gemacht werden kann. Außerdem regte er eine Prüfung an, ob ein Konzept für ein Museum der Geschichte der Eisen- und Stahlproduktion in Wasseralfingen erstellt werden kann.

Am Dienstag haben die Fraktionen Stellung zum Kreishaushalt 2021 bezogen.

Kreistag: Corona prägt die Haushaltsreden

Zwar ist es in den Haushaltsreden der Fraktionen am Dienstag im Kreistag in erster Linie um Geld und Zahlen gegangen. Der von der Verwaltung vorgelegte Etatentwurf hat, wie berichtet, ein Gesamtvolumen von 830 Millionen Euro. Allein auf den Sozialhaushalt entfallen 283 Millionen, während 43 Millionen für Investitionen vorgesehen sind. Aber in allen Stellungnahmen spielte auch die Corona-Pandemie eine große Rolle und die Rednerinnen und Redner waren sich darin einig, dass ein gutes und funktionierendes Gesundheitswesen unabdingbar sei.

„Querdenker“ sagen Veranstaltung in Aalen ab – Neuanmeldung mit ausgetauschter Rednerliste

Aufgrund von Unstimmigkeiten bei der Organisation der Kundgebung „Gemeinsam sind wir stark“ von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Aalen am Samstag, 28. November, ist die Veranstaltung zunächst abgesagt worden. Auch sind einige der geplanten Redner abgesprungen. Nun wurde sie erneut bei der Stadt angemeldet.

Das bestätigen sowohl Stadtverwaltung und Polizeipräsidium auf Nachfrage von Schwäbische.de am Dienstag. In der öffentlichen Telegram-Gruppe „Querdenken 7171 Schwäbisch Gmünd“ wurde zunächst über die Absage, dann über eine erneute ...

 Südwestmetall-Geschäftsführer Markus Kilian (rechts) gratuliert würdigte die Arbeit von Julian Groß.

Südwestmetall-Preis geht an Julian Groß

Der Arbeitgeberverband Südwestmetall verleiht als Zeichen der Verbundenheit mit der Hochschule Aalen und als Anerkennung für hervorragende wissenschaftliche Arbeit jährlich den Südwestmetall-Preis der Bezirksgruppe Ostwürttemberg. Der Träger des mit 3000 Euro dotierten Preises 2020 ist Julian Groß. Seine Masterthesis im Studiengang Elektronik und Formatik trägt den Titel „Designflow für neuronale Netze und CloudInterface-Entwicklung auf einem FPGA SoC: Von der Software zu der Hardware“.