Suchergebnis

 Eine klare Niederlage muss der SV Braunenweiler zu Hause gegen den SC Türkiyemspor hinnehmen.

SC Türkiyemspor ist weiter auf dem Vormarsch

Das war ein kurzer Arbeitstag für Dominik Herre von der SG Frohnstetten/Storz. In der 90. Minute von Spielertrainer Patrick Bach gebracht, genügte ein Foul, um zwei Minuten später „Opfer“ von Schiedsrichter Patrick Luhasz aus Albstadt zu werden. „Während man unsere Rote Karte geben kann, war die Rote Karte von Dominik Brillert ein Witz“, sagte Spielertrainer Bach nach der Begegnung. An der Tabellenspitze gab es keine Änderung. Der FV Bad Saulgau entledigte sich seiner Aufgabe in Bolstern mit einem 3:0, die SGM Alb-Lauchert war bereits am ...

Pater Schinto Kattoor Varkey wird leitender Seelsorger.

Die Seelsorgeeinheit erhält eine Doppelspitze

Dekan Peter Müller und Pater Shinto Kattoor Varkey sind ab Dezember gleichberechtigte Pfarrer in der Seelsorgeeinheit St. Johannes Bad Saulgau.

Pater Shinto Kattoor Varkey (37), Prämonstratenser aus dem indischen Kerala, arbeitet schon seit 2013 als Pfarrvikar in der Seelsorgeeinheit Bad Saulgau. Ab 15. Dezember leitet er die zehn Kirchengemeinden mit seinem bisherigen Dienstvorgesetzten, Dekan Peter Müller (44), gemeinsam. Die Personalentscheidung des Bischofs gab der Rottenburger Domkapitular Andreas Rieg am Sonntag bei einem ...

 Dem Trinkwasser in Zwiefalten wird Chlor zugegeben.

Keime nachgewiesen: Zwiefalter Trinkwasser wird gechlort

Das Trinkwasser in der Gemeinde Zwiefalten wird seit Freitag gechlort. Dies ist für das Wasser im Kernort Zwiefalten und den Teilorten Sonderbuch, Baach mit Attenhöfen und Gossenzugen der Fall. Bei einer Kontrolle seien coliforme Keime festgestellt worden, teilt die Gemeinde mit. Nicht betroffen sind die Ortsteile Gaingen, Nersingen, Hochberg und Upflamör.

Routinemäßig wird in der Gemeinde jedes Quartal das Trinkwasser untersucht, berichtet Kämmerer Thomas Rechsteiner, in dessen Zuständigkeit die Wasserversorgung fällt.

 Derbys satt gibt es an diesem Wochenende.

Keller-Team will Serie durchbrechen

Nicht zu beneiden ist Fulgenstadts Trainer Christoph Kappeler. Nur fünf Tore hat seine Mannschaft bislang geschossen. Ungünstig, auch im Hinblick darauf, dass es nach dieser Saison drei direkte Absteiger gibt. Findet sich kein Spieler, der weiß, wo das Tor steht, ist der FVF in der Verlosung dabei. Ein Blick auf den Kaderbogen weist nur drei Stürmer aus - zu wenige auf die Dauer. Doch es gibt noch einige andere „Konkurrenten“.

FC Laiz – SV Sigmaringen (Sa.

 Gregor Knäpple (links in Schwarz) - hier im Duell mit Bolsterns Timo Frankenhauser - trifft zum 1:0 per Kopf für den FC Ostrach

Der FC Ostrach II bleibt sich treu

Viertes Auswärtsspiel, vierter Sieg für den Aufsteiger aus Ostrach. Fast unbemerkt schleicht sich der SC Türkiyemspor nach seinem Heimerfolg gegen Frohnstetten/Storz. auf Rang drei. Tabellenführer bleibt der FV Bad Saulgau, der innerhalb von 28 Minuten einen 4:0-Vorsprung gegen den FC Inzigkofen/Vil./Eng. vorlegte und mit 5:3 gewann. Nichts für schwache Nerven war die Begegnung in Ennetach, wo es zunächst nach einem souveränen Heimsieg gegen Renhardsweiler aussah - zumal Jonas Heinzler das 4:1 auf dem Fuß hatte.

 Der Weg ist für manche das Ziel.

Der Weg ist lang und steinig

Am Donnerstagabend gab es Gewinner (die ersten Vier gewannen ihre Spiele) und Verlierer (bis auf das spielfrei Bronnen verloren die letzten Vier ihre Begegnungen). An diesem Wochenende könnte die Begegnung in Gammertingen im Blickfeld stehen. Zu Gast ist der Bezirksligabsteiger FC Laiz. Das Spiel steht unter der Leitung von Svenja Herle.

SPV Türk Gücü – SV Braunenweiler (So., 15 Uhr). - Warum fährt Türk Gücü mit achtfachem Ersatz auf den Heuberg und ist somit fast chancenlos?

 Renhardsweilers Jacquille Manzie (links) im Zweikampf mit Sigmaringens Pascal Rataj. Am Ende trennen sich beide Mannschaften mi

Renhardsweiler punktet gegen Sigmaringen

Ein Spieltag ohne Überraschungen hat es in der Fußball-Kreisliga A 2 gegeben. An der Spitze bleibt der FV Bad Saulgau, der am Dienstagabend in Ostrach einen 0:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg drehte. Gut erholt zeigte sich am Donnerstag die SGM Alb-Lauchert, die aus Fulgenstadt drei Punkte mitnahm. Ohne acht Stammspieler reiste Türk Gücü zu Aufsteiger Frohnstetten. Dort hingen die Früchte (zu) hoch.

FC Ostrach II – FV Bad Saulgau 2:4 (2:0).

 Sowohl die SG Alb-Lauchert wire auch die SGM Scheer/Ennetach haben zuletzt nicht überzeugt.

Diese Liga garantiert richtig viele Tore

45 Tore an einem Spieltag: Die Kreisliga A 2 lässt sich nicht lumpen. Und: Es gab auch Überraschungen wie die Heimniederlage der SGM Alb-Lauchert gegen Renhardsweiler, den Punktgewinn von Aufsteiger Frohnstetten/Storz. in Ennetach, der sogar mit 3:0 führte, und die hohe Niederlage von Inzigkofen/Vil./Eng. beim SC Türkiyemspor Saulgau. Der 7. Spieltag begann bereits am Dienstagabend mit der vorgezogenen Partie des FV Bad Saulgau beim FC Ostrach II (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor).

 Noah Halder (rechts) und der SV Braunenweiler kommen einfach nicht so recht in Pötte. Am Samstag gibt es in Sigmaringen eine 2:

Alb-Lauchert büßt die Spitze ein

Wieder ein Führungswechsel in der Kreisliga A. Nachdem am vergangenen Wochenende die SGM Alb-Lauchert übernommen hatte, ist nach der unerwarteten Heimniederlage der David-Elf wieder der FV Bad Saulgau Erster. Was ein Treffen zum Kaffee so alles ausmachen kann, hat der SPV Türk Gücü zu spüren bekommen. Stunden vor Spielbeginn haben sich einige Spieler des SV Hochberg bei Sigmaringens Coach Helmut Ulmer zum Kaffee getroffen. Das Resultat: 7:2 am Nachmittag im Gorheimer Garten gegen Türk Gücü.

 Während die SGM Scheer/Ennetach (links: David Köker) eine 1:5-Klatsche in Hochberg wegstecken muss, grüßt die SGM Alb-Lauchert

Alb-Lauchert will oben bleiben

Fast wie in der Bundesliga wird der kommende Spieltag der Kreisliga A 2 über drei Tage ausgedehnt. Zwei Spiele am Freitag, eines am Samstag, der Rest am Sonntag. Zum Auftakt empfängt Ostrach II den FC Laiz und der FV Bad Saulgau den SV Bronnen. Am Samstag geht es weiter in Sigmaringen.

FC Ostrach II – FC Laiz (Fr., 19 Uhr). - Seine makellose Auswärtsbilanz konnte der Aufsteiger am vergangenen Sonntag ausbauen. Auf eigenem Gelände sieht es ganz anders aus.