Suchergebnis

Weingartener Kreuzweg erneut mit Hakenkreuzen beschmiert

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate haben unbekannte Täter mindestens eine Pilgerstation auf dem Kreuzweg in Weingarten mit einem Hakenkreuz beschmiert.

Außerdem wurde ein Wandbild bei der ehemaligen Promenadenschule, in der nun ein Kindergarten untergebracht ist, mit zwei angedeuteten Hakenkreuz versehen. Allein diese beiden Vorfälle unterstreichen eine gefährliche Entwicklung. Die Zahlen politisch motivierter Straftaten aus dem rechten Milieu hat sich im Bereich des Polizeipräsidiums Ravensburg in den vergangenen ...

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

Kramp-Karrenbauer sieht KSK „auf dem richtigen Weg“

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr aufgerufen, die Reform der Eliteeinheit entschlossen voranzubringen. „Das KSK, auch in seiner jetzigen Form, hat eine Bewährungschance erhalten und wenn es diese Bewährungschance nutzt, dann gibt es aus meiner Sicht auch keinen Grund, das KSK aufzulösen“, sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur.

Kramp-Karrenbauer hatte im Juni vergangenen Jahres entschieden, das KSK nach Vorwürfen von Extremismus oder fehlender ...

Auch in Lindau gibt es immer wieder Kundgebungen so genannter Querdenker.

Omas gegen Rechts kritisieren die Querdenker

„Haltet Abstand zu den Leugnern der Pandemie!“, fordern die Omas Gegen Rechts. Sie kritisieren die Nähe der Pandemie-Leugner in Lindau zu rechten Gruppen. Wegen Corona verzichten sie auf Gegendemos.

Dass Loba Salome Pahl, die in Lindau seit einiger Zeit Demonstrationen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, organisiert, „sich der Querdenken-Truppe von Michael Ballweg angeschlossen“ habe, sei ein eindeutiger Hinweis, kritisieren Margarete Paulus und Doris Hog für die Omas Gegen Rechts Bodensee.

Eva Högl

MAD muss schlagkräftiger gegen Extremismus werden

Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, sieht in der Truppe eine wachsende Bereitschaft, aktiv gegen rechtsextreme und rassistische Äußerungen vorzugehen.

„Wir sehen das an den meldepflichtigen Ereignissen: Ein Hitlergruß wird angezeigt, eine Schmiererei oder ein eingeritztes Hakenkreuz. Es ist positiv, dass das jetzt gemeldet wird“, sagte Högl der Deutschen Presse-Agentur in einer Bilanz des abgelaufenen Jahres. Dies zeige, dass Soldatinnen und Soldaten aufmerksam seien und es in solchen Fällen Widerspruch gebe.

Leere Innenstadt

Lindauer Jahresrückblick: Von einem Virus, das viele Menschen krank macht

Viele Menschen aus dem Landkreis Lindau haben sich mit Corona infiziert. Einige sind erkrankt, einige sind gestorben. Doch viele Menschen im Landkreis hat das Virus krank gemacht, obwohl sie sich nie angesteckt haben.

Über die ersten Corona-Fälle hat Landrat Elmar Stegmann am 4. März noch bei einer Pressekonferenz informiert: Ein Familienvater und dessen Tochter hatten sich beim Skiurlaub in Südtirol angesteckt. So wie viele Menschen aus dem Landkreis waren sie in der Woche zuvor – das waren die Fasnachtsferien – im Skiurlaub.