Suchergebnis

Eine Straßenbahn ist mit der Aufschrift «Zivilcourage»

Jugendlicher greift bei Hitlergruß ein und wird geschlagen

Ein Mann soll in einem Münchner Einkaufszentrum mehrfach den Hitlergruß gezeigt und einen Jugendlichen geschlagen haben, der ihn zur Rede stellen wollte. Der 15-Jährige habe den Mann aufgefordert, aufzuhören, nachdem dieser mehrfach den rechten Arm zum verbotenen Gruß ausgestreckt habe, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Daraufhin habe der Mann den Jungen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn verletzt. Beamte des Staatsschutzes ermittelten einen 56 Jahre alten Verdächtigen ohne festen Wohnsitz.

Soldaten

Kramp-Karrenbauer: Kein Platz für Radikale in der Bundeswehr

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat nach den Ermittlungen wegen Verdachts auf einen neuen Fall von Rechtsextremismus im Kommando Spezialkräfte (KSK) ein hartes Vorgehen angekündigt.

„Jeder, der in irgendeiner Art und Weise radikal bei der Bundeswehr auffällt, hat in dieser Bundeswehr keinen Platz“, sagte die CDU-Vorsitzende am Sonntag bei einem Besuch im Kosovo. Das gelte insbesondere für das KSK, „denn das KSK ist ein Stück Aushängeschild“, sagte sie.