Suchergebnis

Polizei im Einsatz

Hungriger Einbrecher klaut Speck und Käse

Speck und Käse statt Bargeld hat ein offenbar hungriger Einbrecher aus einer Metzgerei im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald geklaut. Nach Angaben der Polizei hebelte der Unbekannte in der Nacht zum Samstag die Ladentür in Hinterzarten auf. Mit den Nahrungsmitteln im Wert von mehreren Hundert Euro verschwand er wieder. An Bargeld versuchte er scheinbar nicht zu gelangen, wie ein Polizeisprecher sagte: „Die Kasse blieb tatsächlich unversehrt.“

Mitteilung der Polizei

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

Biker rutscht auf Frittierfett aus

Ein junger Motorradfahrer ist im Hochschwarzwald auf Frittierfett ausgerutscht und gestürzt. Ein Transporter hatte etwa 100 Liter der glitschigen Flüssigkeit auf der Bundesstraße 31 im Höllental nahe Hinterzarten verloren. Der Fahrer hatte die Kanister mit dem Fett nach Polizeiangaben vom Mittwoch nicht anständig gesichert. In einer Kurve kippten die Kanister um und wurden beschädigt - das Fett lief auf einer Länge von etwa einem Kilometer auf die Fahrbahn.

 Wieder hinauf auf die Schanzen dieser Welt: Severin Freund im Trainingslager der Skisprungnationalmannschaft Deutschlands in Ob

Wenn die Luft immer noch trägt

Noch haben die Skispringer etwas Zeit, bis ihre Saison Ende November beginnt. trotzdem war Bundestrainer Stefan Horngacher froh, dass sein Weltcupteam beim Start in die Vorbereitung wieder größer geworden ist. Severin Freund, Andreas Wellinger und David Siegel sind nach ihren Knieverletzungen wieder fit.

Es war nur ein kleiner Post auf Facebook. Aber die große Erleichterung, die Severin Freund darüber verbreitete, war aus diesen wenigen Worten herauszulesen: „Erster Lehrgang mit dem Team.

 Die sanierte B 31 im Höllental, die seit dem Wochenende wieder frei befahrbar ist.

Hauptverkehrsader für Region ist wieder frei

Seit dem Wochenende ist die B 31 im Höllental wieder frei befahrbar: Die Fahrbahnsanierung konnte laut einer Pressemitteilung zwei Tage früher als geplant abgeschlossen werden. Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg hat die Straße am späten Freitagnachmittag für den Verkehr freigeben. Sie ist die Hauptverkehrsader Richtung Freiburg/Lahr/Offenburg/Straßburg für unsere Region.

In den vergangenen beiden Wochen war die B 31 zwischen Buchenbach und Hinterzarten in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Warnleuchte

Bundesstraße 31 im Schwarzwald zwei Wochen gesperrt

Autofahrer auf der stark befahrenen Bundesstraße 31 im Schwarzwald müssen mit Staus und Behinderungen rechnen. Die Straße im Höllental bei Freiburg werde von Montag an für zwei Wochen in beide Richtungen gesperrt, sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Freiburg. Grund sei die notwendig gewordene Sanierung der Fahrbahn. Zudem seien entlang der bergigen und kurvenreichen Strecke Arbeiten zur Felssicherung geplant. Die Sperrung werde voraussichtlich bis einschließlich 5.

„Maskenpflicht ist sinnvoll, aber sie kommt zu spät“

Umfrage: „Maskenpflicht ist sinnvoll, aber sie kommt zu spät“

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, gilt ab Montag, 27. April, in Baden-Württemberg und damit auch in Tuttlingen die Pflicht, in Geschäften und im öffentlichen Personennahverkehr wie in Bussen und Bahnen eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Unser Mitarbeiter Simon Schneider hat sich deshalb in der Tuttlinger Innenstadt bei Passanten umgehört und gefragt, wie sie zu der Maskenpflicht stehen.

Das Ehepaar Roswitha und Erwin Stachnick aus der Möhringer Vorstadt befürworten die Verordnung: „Wir finden die Maßnahme mit der ...

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen

Erst Lasterunfall, dann Bahnunglück: Drei Verletzte

Ein Lastwagenunfall hat im Südschwarzwald Steine von einer Mauer gelöst - die dann ein Zugunglück der Höllentalbahn bei Breitnau (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) verursachten. Insgesamt drei Menschen erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Strecke zwischen den Bahnhöfen Himmelreich und Hinterzarten war bis zum Nachmittag gesperrt, wie ein Sprecher der Bahn am Donnerstagabend sagte. „Die Züge sind inzwischen wieder unterwegs.

S-Bahn kollidiert mit Steinen auf Höllentalbahn

Pendler der Höllentalbahn im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald müssen am Donnerstag mit Zugausfällen rechnen. Der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen den Bahnhöfen Himmelreich und Hinterzarten bleibt nach einem Unfall am Vortag noch bis zum Nachmittag eingestellt, teilte die Bundespolizei mit. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Der S-Bahn-Zug der Linie 9621 von Breisach nach Seebrugg war am Mittwochnachmittag mit Steinen kollidiert.

Menschenleer ist das Gelände des Europa Park

Südwest-Tourismus leidet unter der Corona-Krise: So plant die Branche für die Zukunft

In der Tourismusbranche steigt durch die Corona-Krise der Bedarf an Hilfe und Unterstützung. Von touristischen Betrieben und Anbietern gebe es eine hohes Informations- und Beratungsbedürfnis, sagte Thorsten Rudolph, Chef der Hochschwarzwald- Tourismus-Gesellschaft, in Hinterzarten bei Freiburg.

Es gehe auch um die Frage, wie der durch die Krise zum Stillstand gebrachte Tourismus wiederbelebt werden könne. Die Branche setze auf die Solidarität von Einheimischen und Touristen.

Guido Wolf (CDU)

Schönes Wetter: Touri-Hochburgen befürchten Besuchermassen

Für die Bürgermeister der Tourismus-Hochburgen des Landes ist das angekündigte Sonnen-Wochenende ausnahmsweise mal kein Grund zur Freude - im Gegenteil. Auch in ihrem Namen warnt der baden-württembergische Tourismusminister Guido Wolf davor, die bekannten Ausflugsorte und Wanderwege am Samstag und Sonntag zu besuchen. „Ich kann angesichts der Corona-Pandemie nur davor warnen, solche Orte an diesem Wochenende aufzusuchen“, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.