Suchergebnis

 Ein 59-jähriger Autofahrer verursachte am Sonntagmorgen im Stadtgebiet von Wangen einen Verkehrsunfall.

Autofahrer landet im Straßengraben

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Sonntagmorgen auf der Landesstraße L320 zwischen Hiltensweiler und Hatzenweiler gekommen. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 7.15 Uhr kam der 59-jährige Autofahrer eines Dacia vermutlich wegen Unachtsamkeit nach einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug im Straßengraben gegen eine Böschung, ehe er zum Stehen kam. Der 59-Jährige wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, blieb bisherigen Erkenntnissen zufolge jedoch unverletzt.

Albrecht Streicher, Berthold Kiechle, Udo Schäfer und Thomas Ruffing präsentieren sich unter dem Namen „Was Neues“, der sich aus

Warum das Quartett „Was Neues“ seinem Namen alle Ehre macht

Hiltensweiler - In der Pfarrkirche St. Dionysius in Hiltensweiler gab es im Rahmen der Erwachsenenbildung der Seelsorgeeinheit Argental festliche und geistliche Musik aus mehreren Jahrhunderten zu genießen. Die vier erfahrenen Musiker des Blechbläserquartetts „Was Neues“ boten in der noch feierlich und weihnachtlich geschmückten Kirche den zahlreichen Zuhörern ein abwechslungsreiches Repertoire von Bach bis Lambart. Das Quartett spielte in der Besetzung Albrecht Streicher und Berthold Kiechle (Trompeten), Thomas Ruffing (Posaune) und Udo ...

„Komm zu uns ins Stimmreich“, so locken Isabel (links) und Veronika Vetter in ihren neuen Projektchor.

Isabel und Veronika Vetter laden ein zum jungen Projektchor „Stimmreich“

„Stimmreich“ soll der neue Projektchor heißen, zu dessen erstem Zusammentreffen Isabel und Veronika Vetter am Mittwoch, 8. Januar, um 19 Uhr in die Lände in Kressbronn einladen. Beim gemütlichen Frühstück haben die beiden der Schwäbischen Zeitung erzählt, wie es dazu kam und was sie sich vom Projektchor erhoffen.

Als Isabel vor etwa eineinhalb Jahren von der Ausbildung in Ulm nach Kressbronn zurückkehrte, wollte sie wie auch dort schon wieder in einer Gemeinschaft singen und suchte einen Chor, in dem man einfach mal mitmachen könnte.

Der Wolle (links Thomas Käs) und der Kalle (Steffen Jülg) sind sich im Stück nicht immer einig, und gruselig guckt der Drache an

Tausche Freiheit gegen lebenslänglich: Theatergruppe Hiltensweiler amüsiert mit „Tolldreisten Brüdern“

Eine Weinflasche, ein Paar Wanderschuhe und ein Beutel, der an einem Stock hängt, und all das auf saftiger grüner Wiese – was mag das mit „Tolldreisten Brüdern“ zu tun haben? Das Bild auf dem Programmzettel der Theatergruppe Hiltensweiler leitet in die Irre – wie noch vieles andere in Beate Irmischs spritzig-frecher Komödie „Tolldreiste Brüder!“, bei deren Premiere am Freitag im bewährten Ritter-Arnold-Saal herzlich gelacht wurde.

In Frankreich gab es früher die sogenannten Vaudeville-Komödien: Tür-auf-Tür-zu-Komödien, mitunter in ...

Über sieben Stunden dauerte die Aktion der Kauer Weihnachtsbläser in den verschiedenen Ortsteilen..

Kauer Weihnachtsbläser ziehen um die Häuser

Mit einem umfangreichen Repertoire an beliebten Weihnachtsliedern haben die Weihnachtsbläser am Samstagvormittag Bürgern in Pfingstweid und Kau einmal mehr eine musikalische Freude bereitet.

Über sieben Stunden wanderten die Blasmusiker durch die Ortschaften und spielten auf. Für diesen Brauch finden sich Mitglieder verschiedener Musikvereine einmal im Jahr zusammen. Dieses Mal waren Musiker der Musikvereinen Hiltensweiler, Kehlen, Neukirch, Obereisenbach sowie Tannau mit von der Partie.

 Die Theatergruppe: Geli Hund, Josef Schmid, Uschi Bucher, Kathi Spang, Steffen Jülg (hinten von links) und Hubert Enzenmüller,

Theatergruppe Hiltensweiler spielt das Stück „Tolldreiste Brüder“

„Tolldreiste Brüder“ lautet der Titel der Komödie aus der Feder von Autorin Beate Irmisch. Nach den Weihnachsfeiertagen heisst es für die Laienschauspieler der Theatergruppe Hiltensweiler wieder „Bühne frei“ im Hiltensweiler Ritter-Arnold-Saal.

„Ein Todesfall und ein Abschiedsbrief bringt die rachsüchtige und geldgeile Verwandtschaft von Onkel Batschi so richtig in Trapp. Ein listiger und turbulenter Kampf um das Erbe lässt die Wogen hochschlagen und verspricht dem Publikum höchst amüsante Theaterstunden“, heißt es in einer ...

 Die Müllabfuhr kommt rund um die Feiertage – allerdings nicht zu den gewohnten Terminen.

Märkte, Behörden, Müllabfuhr: Viele Zeiten ändern sich

Behörden, Dienststellen, Müllabfuhr: Rund um die anstehenden Feiertage ändert sich hier Vieles. Die „Schwäbische Zeitung“ hat eingegangene Meldungen zu Öffnungszeiten und sonstigen Verschiebungen zusammengefasst.

Wochenmärkte: Die Wangener Wochenmärkte werden auf Dienstag, 24. Dezember beziehungsweise Dienstag, 31. Dezember vorverlegt. Wegen Urlaubs der Marktbeschichter fallen die Samstagsmärkte am 28. Dezember und 4. Januar aus. Am 11.

 Sie freuen sich über das restaurierte Feldkreuz an der Talstraße (von links): Hermann Spang, Dieter Horn, Eugen Zodel und Manfr

Zeichen christlicher Frömmigkeit erstrahlt neu

In der Talstraße in Primisweiler, ganz in der Nähe des Kreisels, erstrahlt das frisch restaurierte Feldkreuz in neuem Glanz. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Anton-und-Renate-Birk-Stiftung konnte vor allem der beschädigte Korpus wiederhergestellt werden.

Auf der Gemarkung Primisweiler, Hiltensweiler, Mittenweiler, Kernaten und Rhein befinden sich 13 Kleindenkmäler. Davon sind zehn Exemplare Gusskreuze in verschiedenen Größen und Ausführungen.

 Das Konzept des Dorfladens in Hiltensweiler geht voll und ganz auf – Die Stadt will die Räume für das Projekt deshalb für weite

Dorfladen Hiltensweiler bleibt weitere zehn Jahre mietfrei

Fünf oder zehn Jahre – Die Frage, wie lange die Stadt dem Dorfladen und Dorftreff (D&D) Hiltensweiler weiter seine Räume mietfrei zur Verfügung stellen soll, ist bei der jüngsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch zur Debatte gestanden.

Am Ende folgten die Räte nicht dem Vorschlag der Verwaltung von fünf Jahren, sondern schlossen sich den Empfehlungsbeschlüssen des Langnauer Ortschaftsrats und des Verwaltungsausschusses für zehn Jahre an.

 Orchestral feierlich gekonnt, weniger adventlich, war der Eindruck, den der Musikverein Hiltensweiler mit Dirigent Michael Taub

Der Musikverein Hiltensweiler spielt beim Adventskonzert groß auf

Eine volle Argentalhalle, gut gelaunte Musiker sowie Helfer, Adventsdekoration – das alles bedeutet: Adventskonzert des Musikvereins Hiltenweiler.

Zunächst erfolgte ein imposanter Einstieg in den unterhaltsamen, musikalisch weniger adventlichen Konzertabend mit der Jugendkapelle Hiltensweiler. Unter Leitung von Lucas Zodel startete die Jugend mexikanisch-konzertant mit „La Vida Mexicana“ von Luigi di Ghisallo. Dann trug das Jugendensemble eine Homage an Filmmusik „John Williams Trilogy“ von John Moss, mit Musikstücken aus „Jurassic ...