Suchergebnis

 FDP-Landesvorsitzender Michael Theurer warb beim Neujahrsempfang der Bibercher FDP für einen liberalen Impuls bei der Wahl.

FDP stimmt sich aufs Wahljahr ein

Nicht wie sonst im Foyer des Biberacher Museums, sondern als virtuelles Treffen hat die FDP Biberach ihren Neujahrsempfang abgehalten. In der Videoschalte am Donnerstagabend stellten sich sowohl Landtagskandidatin Hildegard Ostermeyer sowie Bundestagskandidat Florian Hirt vor. Als Gastredner war der baden-württembergische FDP-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Michael Theurer zugeschaltet, der zu Beginn des Wahljahres scharfe Kritik an Bundes- und Landesregierung übte.

Der FDP-Kreisvorsitzende Sebastian Haug (von links) mit Hildegard Ostermeyer, Thomas Herrmann, Benjamin Strasser und Günter Wart

FDP-Kreisverband bestätigt Sebastian Haug

Bei der Jahreshauptversammlung des FDP-Kreisverbands Biberach haben die Mitglieder den Vorsitzenden Sebastian Haug für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren in seinem Amt bestätigt.

Haug folgen die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Hildegard Ostermeyer und Günter Warth. Schatzmeister Thomas Herrmann ist neu im Amt. Als Beisitzer wurden gewählt: Thomas Vogt (OV Ochsenhausen-Illertal), Stephan Volkmer (OV Riedlingen), Lothar Krause (OV Biberach), Norbert Mayer (OV Biberach), Gerd Reichert (OV Ochsenhausen-Illertal) sowie ...

Der FDP-Kreisvosrsitzende Sebastian Haug gratuliert Hildegard Ostermeyer zur Wahl.

FDP-Delegierte setzen auf Hildegard Ostermeyer

Der FDP-Kreisverband Biberach tritt mit Hildegard Ostermeyer als Kandidatin bei der Landtagswahl am 14. März 2021 an. Die langjährige Leiterin der Matthias-Erzberger-Schule, die vor zwei Jahren in den Ruhestand verabschiedet wurde, setzte sich bei der Wahl gegen Thomas Ruf, Sicherheitsunternehmer aus Schemmerhofen, durch.

Die Delegierten des Wahlkreises 66 Biberach ermittelten in Ochsenhausen zudem den Ersatzkandidaten. Hier wurde Norbert Mayer aus Biberach einstimmig gewählt.

Neue und alte Vorstandsmitglieder: v.l.n.r.: 1. Reihe: Hildegard Ostermeyer, Hanna Seitz, 2. Reihe: Gabriele Kallenbach-Blasen,

Hildegard Ostermeyer ist neue Ehrenvorsitzende

Der Freundeskreis der Matthias-Erzberger-Schule (MES) hat Hildegard Ostermeyer zur Ehrenvorsitzenden gewählt. Bereits vor einigen Wochen hatte sich der Verein zur Mitgliederversammlung getroffen.

Der Verein fördert zahlreiche Schulprojekte wie die Renaissance-Tanzgruppe und den Fanfarenzug der MES aus den Beiträgen seiner Mitglieder. Zudem werden Zuschüsse für Exkursionen sowie Klassen- und Studienfahrten gewährt. Zudem möchte der Freundeskreis sicherstellen, dass kein Schüler aufgrund seiner finanziellen Situation auf die Teilnahme ...

 Die ersten 21 Absolventen des Studiengangs Sozialpädagogik und Management tragen nun den akademische Grad des Bachelor of Arts.

MES verabschiedet ersten Bachelor-Jahrgang

Die Matthias-Erzberger-Schule (MES) hat die ersten 21 Absolventen des Studiengangs Sozialpädagogik und Management bei einer feierlichen Exmatrikulationsfeier mit dem akademischen Grad des Bachelor of Arts verabschiedet.

Die neue Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen betonte in ihrer Begrüßung die große Leistung, die die Absolventen vollbracht haben. Hierbei bezog sie sich nicht nur auf fachliche Aspekte, sondern auch auf den hohen Grad an Selbstorganisation zum selbstständigen Lernen, den die frisch gebackenen Bachelor an den Tag ...

 Oberstudiendirektorin Hildegard Ostermeyer bei ihrer Abschiedsrede.

Matthias-Erzberger-Schule ehrt zahlreiche Preisträger

„Abschied und Neubeginn – Dieses Motto hat nicht nur das Ende des Schuljahres und die beginnenden Sommerferien im Blick, wo es erst einmal heißt, von vielen am Schulleben Beteiligten zumindest für sechs Wochen Abschied zu nehmen, sondern auch und ganz besonders den Abschied der Rektorin“, schreibt die Matthias-Erzberger-Schule (MES) in ihrer Pressemitteilung. Zum Ende des Schuljahrs tritt die langjährige Schulleiterin der MES in den Ruhestand. Oberstudiendirektorin Hildegard Ostermeyer verabschiedete sich mit einer sehr persönlichen Rede aus ...

 Landrat Heiko Schmid und (von rechts) Susanne Pacher, Präsidentin der Abteilung Schule und Bildung im Regierungspräsidium Tübin

Leiterin der Matthias-Erzberger-Schule tritt nach 15 Jahren ab

Bei einer festlichen Veranstaltung in der Aula des Biberacher Kreisberufsschulzentrums ist Hildegard Ostermeyer als Schulleiterin der Matthias-Erzberger-Schule verabschiedet worden. Gabriele Kallenbach-Blasen trat in Ostermeyers Fußstapfen als Schulleiterin. Mit Reden, Musik und Tanz wurde der Amtswechsel am Montag gebührend gefeiert.

15 Jahre lang hat Hildegard Ostermeyer als Schulleiterin der Matthias-Erzberger-Schule gearbeitet, nun übergab sie dieses Amt mit einem lachenden und einem weinenden Auge an Gabriele Kallenbach-Blasen.

 Alle 82 Schüler der Abiturklassen der Matthias-Erzberger-Schule haben ihr Ziel erreicht und die Allgemeine Hochschulreife in de

Matthias-Erzberger-Schule: Abiturball im Stil einer Oscar-Verleihung

82 Absolventen des Jahrgangs 13 der Beruflichen Gymnasien der Matthias-Erzberger-Schule (MES) haben das Bestehen ihrer Abiturprüfungen in der Biberacher Gigelberghalle gefeiert. Alle Schüler der Abiturklassen haben ihr Ziel erreicht und die Allgemeine Hochschulreife in der Tasche. Mit einem Gesamtschnitt von 2,1 konnten Schüler und Lehrer sehr zufrieden sein. „Für die Schule ist dies eine Bestätigung ihrer sehr guten Arbeit, denn in den letzten Jahren konnten die Abiturientinnen und Abiturienten der Matthias-Erzberger-Schule stets gute ...

Christoph Funk (links) und Hildegard Ostermeyer haben mit SZ-Redaktionsleiter Gerd Mägerle über ihre Ziele gesprochen, sollten s

Im Stream: So war das SZ-Wahlstudio mit der FDP

Ihre drei Sitze im Biberacher Gemeinderat zu halten – das ist das erklärte Ziel der FDP für die Kommunalwahl. „Wir sind eine Fraktion im Gemeinderat und wollen das gerne wieder sein“, sagte Christoph Funk im SZ-Wahlstudio. Mit „Listenneuling“ Hildegard Ostermeyer hat er sich eine halbe Stunde lang den Fragen von SZ-Redaktionsleiter Gerd Mägerle und den Zuschauern gestellt.

Wie die anderen Parteien sollten auch die Liberalen einen Gegenstand mitbringen, der sie in ihrer kommunalpolitischen Arbeit charakterisieren soll.

 50 Jahre berufliche Gymnasien in Biberach.

Berufliche Gymnasien feiern 50. Geburtstag

Gleich zu einem dreifachen Geburtstag haben die Schulen des Biberacher Kreis-Berufsschulzentrums am Freitag eingeladen. Gefeiert wurden 50 Jahre berufliche Gymnasien. Im Schuljahr 1968/69 konnten Schüler an der Gebhard-Müller-Schule erstmals das Wirtschaftsgymnasium besuchen. An der Matthias-Erzberger-Schule wurde das frauenberufliche Gymnasium (heute ernährungswissenschaftliches Gymnasium) eingeführt und ein Jahr später hatten die Schüler die Möglichkeit, an der Karl-Arnold-Schule das Technische Gymnasium zu absolvieren.