Suchergebnis

Hexenkessel

„Hexenkessel-Prozess" eingestellt: Wer die junge Frau verbrüht hat, bleibt unklar

Der sogenannte Hexenkessel-Prozess in Heilbronn ist nach zwei Verhandlungstagen eingestellt worden. Damit bleibt die Schuldfrage nach Auskunft des Landgerichts von Montag ungeklärt. Details zur Entscheidung will die Kammer gegen Ende der Woche veröffentlichen.

In dem Rechtsstreit war einem 34-Jährigen vorgeworfen worden, im Februar 2018 beim Fastnachtsumzug in Eppingen (Kreis Heilbronn) als Hexe verkleidet eine 18 Jahre alte Zuschauerin schwer an den Beinen verbrüht zu haben.

Kessel vor Polizeiwache

„Hexenkessel-Prozess“ eingestellt: Schuldfrage ungeklärt

Jahrelang hat der Rechtsstreit um den sogenannten Hexenkessel-Unfall beim Eppinger Nachtumzug für Schlagzeilen gesorgt. Nun wird er eingestellt, die Schuldfrage bleibt also ungeklärt, wie das Landgericht Heilbronn am Montag mitteilte. Nach dem Ergebnis der Beweisaufnahme könne dem angeklagten Mann nicht mit der erforderlichen Sicherheit nachgewiesen werden, dass er an dem Vorgang beteiligt gewesen sei, heißt es in der Begründung der Kammer, die dem Anwalt des Angeklagten vorliegt.

 Tobias Mohr (Mi.) sorgte mit seinem sehenswerten Freistoßtor für den Sieg des 1. FC Heidenheim gegen Wehen Wiesbaden.

Heidenheim siegt und setzt Stuttgart unter Druck

Am Ablauf des Spiels haben sie in der Voith-Arena nichts geändert, das verkündete der 1. FC Heidenheim den Journalisten schon vorher. Also schmetterte am Freitagabend um 18.23 Uhr die herzerfrischende Vereinshymne vom Band, auch wenn die letzte Strophe wie sonst keiner A-Capella sang, weil ja kein Fan da sein durfte und sich so in Stimmung für seinen FCH bringen konnte, bevor die Mannschaften einlaufen, diesmal ohne Zuschauer und unter strengen Hygienemaßnahmen getrennt.

Ottmar Hitzfeld

Hitzfeld: „Es wird eine neue Zeit anbrechen im Weltfußball“

Der frühere Erfolgscoach Ottmar Hitzfeld rechnet angesichts der Corona-Krise mit einem Rückgang der Transfersummen im Fußball.

„In einer Phase, in der es vielen Leuten schlecht geht, kann im Fußball nicht weiter geprotzt werden“, sagte der 71-Jährige in einem Interview der Schweizer Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Angesichts wegbrechender Einnahmen durch etwa Ticketverkäufe prophezeite Hitzfeld eine neue Ära: „Es wird eine neue Zeit anbrechen im Weltfußball.

Hexenkessel

Rechtsstreit um den Eppinger „Hexenkessel“ geht weiter

Der Rechtsstreit um die schweren Verbrühungen einer Frau mit heißem Wasser bei einem Fastnachtsumzug in Eppingen wird heute erneut vor Gericht verhandelt.

Ein damals 33-jähriger Mann soll im Februar 2018 beim Eppinger Umzug als Hexe verkleidet eine 18 Jahre alte Zuschauerin schwer an den Beinen verbrüht haben. Die Frau war beim Nachtumzug von einer Gruppe maskierter Hexen über den Kessel gehalten worden, sie geriet aber mit den Beinen in den Behälter und zog sich schwere Verbrennungen zu.

 Erfolgreich, aber gestoppt: Sportlicher Leiter Ingo Enskat und HAKRO Merlins Crailsheim.

„Das ist eine verrückte Konstellation“

Normalweise würde Ingo Enskat (47) im Hintergrund hören, wie Basketbälle auf den Boden aufschlagen oder sich Menschen in der HAKRO Arena in Crailsheim unterhalten. Kennzeichen eines Basketballtrainings. „Ich höre Stille“, sagt der Sportliche Leiter der HAKRO Merlins Crailsheim in der Geschäftsstelle am Telefon. Kein Basketball, kein Hintergrund. „Das fehlt schon“, findet Enskat. Der Basketball-Bundesligist in Zeiten der Corona-Pandemie. Ausgerechnet jetzt.

Auswärtssieg

Bayer nach Sieg in Glasgow mit glänzender Ausgangsposition

Im vielleicht letzten Spiel mit Fans für lange Zeit hat Bayer Leverkusen einen verdienten Sieg gefeiert.

Im Hexenkessel von Ibrox gewannen die Rheinländer am Donnerstag das Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei den Glasgow Rangers mit 3:1 (1:0). Sie schufen sich damit eine glänzende Ausgangsposition für den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der 2009 eingeführten Europa League - so es denn stattfindet. Die UEFA wird am kommenden Dienstag wohl über die Fortsetzung des Wettbewerbs entscheiden.

Peter Bosz

Hexenkessel statt Geisterspiel: Leverkusen gastiert im Ibrox

Es werden Fans da sein. Viele. Lautstarke. Leidenschaftliche. Während das Coronavirus quer über den Kontinent reihenweise Fußball-Partien zu Geisterspielen werden lässt, reist Bayer Leverkusen in einen der berüchtigsten Hexenkessel Europas.

Entsprechend traten viele Spieler die Aufgabe bei den Glasgow Rangers am Donnerstag (21.00 MEZ/RTL und DAZN) im Ibrox Stadium mit leuchtenden Augen, aber auch etwas weichen Knien an.

Doch so recht weiß niemand, was Bayer erwartet.

Ist dieser Gegner ohne Harz zu halten?

Handball-Landesligist TSV Bad Saulgau tritt am Samstag beim Tabellendritten Kirchheim/Teck an. Spielbeginn in der Walter-Jacob-Halle ist um 19 Uhr.

Nach drei Punkten aus zwei Spielen und einer Leistungssteigerung vergangene Woche gegen Söflingen II hofft das Team von Trainer Matthias Kempf auf einen weiteren Leistungsanstieg beim designierten Verbandsliga-Aufsteiger. Doch das wird nicht einfach für den TSV, da Kirchheim bislang in eigener Halle noch keinen einzigen Punkt abgegeben hat und zuletzt zu Hause teilweise sehr deutlich mit ...

Tor

Wolfsburg-Sieg im Hexenkessel von Malmö begeistert Glasner

Am Ende waren in der Arena von Malmö nur noch die rund 1700 partywütigen Wolfsburger Fans zu hören. „Oh, wie ist das schön“ und „Europapokal“, sangen die VfL-Anhänger und feierten den ersten Einzug in ein internationales Achtelfinale seit 2016.

Nach Krisenstimmung und Tristesse zu Jahresbeginn macht die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner ihren Fans wieder Spaß. Und plötzlich geht es wieder um richtig was.

Nach den überzeugenden und teilweise sogar glanzvollen Auftritten der vergangenen Wochen sind die Wolfsburger in ...