Suchergebnis

Dritter

Regel-Irrtum kostet Hamilton den Siegrekord - Bottas vorn

Ein peinlicher Regel-Irrtum schon vor dem Start hat Lewis Hamilton in Sotschi die Einstellung von Michael Schumachers Siegrekord gekostet.

Wegen Zeitstrafen für zwei verbotene Probestarts kam der Formel-1-Spitzenreiter beim Großen Preis von Russland nur als Dritter ins Ziel. „Es war nicht der tollste Tag für mich“, sagte der 35-Jährige kurz angebunden. Platz eins staubte sein Mercedes-Teamgefährte Valtteri Bottas ab, Zweiter wurde Max Verstappen im Red Bull.

Polizei mit Blaulicht

Polizei ahndet am „Sicherheitstag“ Tausende Delikte

Die Polizei in Baden-Württemberg hat am Freitag bei verstärkten Kontrollen im ganzen Bundesland nach eigenen Angaben Tausende Delikte geahndet und Dutzende Menschen vorläufig festgenommen. Im Rahmen des sogenannten Sicherheitstags deckten die Beamten 3422 Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten auf, wie das Landesinnenministerium am Sonntag mitteilte. 63 Menschen seien vorübergehend festgenommen worden, bei weiteren 42 Menschen seien Haftbefehle vollstreckt worden.

Defekter Ferrari

Hamilton zittert kurz: Nach Vettel-Crash zur Pole Position

Penibel hob Sebastian Vettel nach seinem kapitalen Crash in Sotschi den abgerissenen Frontflügel auf und stopfte ihn ins Cockpit seines demolierten Ferrari.

Ein heftiger Unfall hatte in der Formel-1-Qualifikation beim Großen Preis von Russland den Arbeitstag des Hessen vorzeitig beendet. „Ich habe mich ein bisschen vertan und dann das Auto verloren“, erklärte der 33-Jährige ernüchtert, nachdem er in die Streckenbegrenzung gekracht war. Von Startplatz 15 aus dürfte sein 250.

Darmstadt 98 - Jahn Regensburg

Darmstadt unter Trainer Anfang weiter ohne Zweitliga-Sieg

Der SV Darmstadt 98 muss unter seinem neuen Trainer Markus Anfang weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga warten.

Gegen Jahn Regensburg kamen die Hessen vor heimischem Publikum nicht über ein 0:0 hinaus, nachdem sie die Auftaktpartie in der Vorwoche in Sandhausen verloren hatten. Zum ersten Mal seit dem 7. März waren im Stadion am Böllenfalltor, das zur Zeit umgebaut wird, wieder Zuschauer zugelassen worden. 1741 Besuchern sahen die Partie.

Deutsche Weinkönigin

Eva Lanzerath aus Rheinland-Pfalz neue Deutsche Weinkönigin

Eva Lanzerath vom Weinanbaugebiet Ahr in Rheinland-Pfalz wird für ein Jahr die Krone der 72. Deutschen Weinkönigin tragen.

Die 22-Jährige setzte sich im Finale im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße gegen sechs Bewerberinnen unter anderem aus Hessen und Baden-Württemberg durch.

Von diesen sechs wählte die Jury Anna-Maria Löffler (24, Anbaugebiet Pfalz) und Eva Müller (24, Anbaugebiet Rheinhessen) zu Weinprinzessinnen - beide ebenfalls aus Rheinland-Pfalz.

Eva Lanzerath bei der Wahl und Krönung der Deutschen Weinkönigin

Eva Lanzerath aus Rheinland-Pfalz ist neue Weinkönigin

Die neue Deutsche Weinkönigin heißt Eva Lanzerath und kommt vom Weinanbaugebiet Ahr in Rheinland-Pfalz. Die 22-Jährige setzte sich im Finale im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße am Freitagabend gegen sechs Mitbewerberinnen unter anderem aus Hessen und Baden-Württemberg durch. „Ich bin unfassbar glücklich und gleichzeitig sprachlos und kann es noch gar nicht begreifen“, sagte die angehende Grundschullehrerin nach ihrem Sieg der Deutschen Presse-Agentur.

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Frankfurt schockt Fan-Rückkehrer: Sieg bei Hertha BSC

Als die Hertha-Spieler in die Ostkurve trotteten, riefen ihnen nur noch ein paar Dutzend Fans das bekannte „Ha, Ho, He“ zu. Die anderen der 4000 Zuschauer, die erstmals wieder im Olympiastadion sein duften, suchten schnell und ohne große Emotionsausbrüche das Weite.

Eine mutige und effektive Eintracht hatte die Fan-Rückkehrer und die Berliner Profis gleichermaßen geschockt. Die Frankfurter siegten zum Auftakt des 2. Spieltages in der Fußball-Bundesliga in Berlin mit 3:1 (2:0) und überholten in der Tabelle mit vier Punkten den ...

Schutzmasken

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.659 (48.135 Gesamt - ca. 42.600 Genesene - 1.876 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.876 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 22.280 (280.223 Gesamt - ca. 248.500 Genesene - 9.443 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Eine Prostituierte wartet auf ihrem Zimmer

Öffnung der Bordelle nicht in Sicht

Prostitution im gewerbsmäßigen Stil bleibt im Südwesten per Corona-Verordnung weiter verboten. „Selbstverständlich stellen wir jedoch all unsere Maßnahmen regelmäßig auf den Prüfstand und passen sie dem Infektionsgeschehen und der aktuellen Rechtsprechung an“, heißt es aus dem Gesundheitsministerium in Stuttgart. Frauen, die auf eigene Rechnung arbeiten, dürfen das in den meisten Städten aber weiterhin tun.

Das Ministerium betonte, die von Bordellbetreibern ausgearbeiteten Hygienekonzepte könnten womöglich dazu beitragen, ...

Georg Eisenreich (CSU), Justizminister von Bayern

Kindesmissbrauch: Unionsminister für Vorratsdatenspeicherung

Um Urheber von Kinderpornografie besser verfolgen zu können, fordern die Justizminister der Union eine schnelle Wiederzulassung der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung. „Wir brauchen dieses Instrument“, sagte der baden-württembergische Ressortleiter Guido Wolf am Freitag nach einem Treffen der Unionspolitiker in Prien am Chiemsee. „Gerade bei den Straftaten der Verbreitung von Kinderpornografie und des sexuellen Missbrauchs von Kindern sind entsprechende Daten oftmals der einzige Ermittlungsansatz.