Suchergebnis

Erling Haaland

Ibiza und Holzhacken: Fußballer in der Sommerpause

Nationalspieler Emre Can gönnt sich eine Auszeit auf Mykonos, Bayern-Profi Javi Martínez liegt in Cadíz am Strand und BVB-Jungstar Erling Haaland entspannt beim Holzhacken in der Heimat.

Selten war die Sommerpause für die Fußball-Profis so wichtig wie in diesem Jahr - auch wenn wegen der Corona-Pandemie vieles anders ist. Nach der hohen Belastung in den finalen Wochen der vergangenen Saison dürfte es ab September - für die Europapokal-Teilnehmer sogar schon ab August - ähnlich weitergehen.

Salomon Kalou

Kalou wechselt von Hertha BSC zu Botafogo Rio de Janeiro

Salomon Kalou setzt seine Fußball-Laufbahn nach dem unrühmlichen Aus beim Bundesligisten Hertha BSC bei Botafogo Rio de Janeiro in Brasilien fort. Der Club bestätigte die Verpflichtung, über die brasilianische Medien bereits spekuliert hatten, bei Twitter.

Der 34 Jahre alte Ivorer schließt sich Botafogo für 18 Monate an und erhält einen Vertrag bis Ende 2021. Kalous Kontrakt in Berlin war Ende Juni ausgelaufen. Zuvor hatte der Stürmer seit 2014 für den Hauptstadtclub in 173 Spielen 53 Tore erzielt.

Mario Götze

Götze, Thiago Silva und Co.: Top-Profis auf Clubsuche

Auf der Transferliste in diesem Sommer sind klanghafte Namen zu finden. Ob WM-Held Mario Götze oder Uruguays Topstürmer Edinson Cavani, alle sind auf der Suche nach einem neuen Fußball-Club - und das sogar ablösefrei.

Da die Vereine aufgrund der Coronavirus-Pandemie mit deutlichen Einbußen leben müssen und wegen der Ungewissheit schwer planen können, müssen sich auch die Stars ohne Vertrag an die neue Situation gewöhnen. „Wir werden ein Transferfenster haben wie noch nie in der Vergangenheit“, kündigte Leipzigs Geschäftsführer ...

Vedad Ibisevic

Hertha-Manager Preetz: Im Moment kein Angebot für Ibisevic

Die Zukunft von Kapitän Vedad Ibisevic (35) beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC ist ungewiss. Der Vertrag des Bosniers, der 2015 vom VfB Stuttgart kam, lief zum 30. Juni aus.

Eine neue Offerte planen die Berliner aktuell aber nicht. „Wir haben Vedad darüber informiert, dass wir ihm im Moment kein neues Angebot unterbreiten werden“, sagte Manager Michael Preetz dem Fachmagazin „kicker“ (Donnerstag). „Wir halten uns das aber offen.“

Damit sieht es nach einem Abschied des Stürmers aus.

Hertha-Präsident Gegenbauer

Präsident: Hertha soll um Europapokal-Qualifikation spielen

Hertha BSC soll zukünftig um die vorderen Tabellen-Plätze der Fußball-Bundesliga spielen. Man wolle in der kommenden Saison besser abschneiden als Rang zehn in dieser Spielzeit, sagt Hertha-Präsident Werner Gegenbauer in einem Interview der „Bild“.

„Perspektivisch sind die vorderen Tabellenplätze unser Ziel. Dazu gehört dann auch die Qualifikation für Europa. Am besten irgendwann auch für die Champions League“, sagte der 70-Jährige.

Zu den Gerüchten über Streit mit Investor Lars Windhorst sagte Gegenbauer: „Wir befinden ...

Davie Selke

Hertha-Leihgabe Selke bleibt bei Werder

Fußballprofi Davie Selke kehrt nach dem feststehenden Klassenerhalt des SV Werder Bremen nicht zu Bundesliga-Konkurrent Hertha BSC zurück.

Der 25 Jahre alte Angreifer wurde im vergangenen Winter für eineinhalb Jahre an die Norddeutschen verliehen, wäre bei einem Abstieg aber in diesem Sommer vorzeitig wieder nach Berlin gekommen. Für den von der TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehenen Leonardo Bittencourt und für Ömer Toprak, der auf Leihbasis von Borussia Dortmund an die Weser kam, greifen durch die festehende weitere ...

Jürgen Klinsmann

Klinsmann zu Hertha-Abgang: „Sicherlich Fehler gemacht“

Schon unmittelbar nach dem heftig kritisierten Blitzrücktritt als Hertha-Trainer hatte Jürgen Klinsmann selbst von einer „fragwürdigen Art und Weise“ gesprochen.

Knapp fünf Monate später sieht der einstige Bundestrainer die Art seines Abgangs beim Berliner Fußball-Bundesligisten als Fehler. „Es tut mir sehr leid, wie mein Weggang von Hertha BSC zustande kam, nachdem wir sechs Punkte zwischen uns und den Relegationsplatz gelegt hatten“, sagte der 55-Jährige in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur aus Anlass des 30.

WM 1990

Klinsmann: „Hatten einen extremen Hunger auf Erfolg“

Für viele Experten und Ex-Kollegen hat Jürgen Klinsmann 1990 im WM-Achtelfinale gegen die Niederlande das Spiel seines Lebens gemacht.

Für den Stürmer selbst waren „die Gelassenheit und Ausstrahlung“ von Franz Beckenbauer als Teamchef, „Matthäus‘ Super-Tor“ im Auftaktspiel sowie der „extreme Hunger auf Erfolg“ des gesamten Teams die Schlüssel für den Triumph von 1990 kurz vor der deutschen Wiedervereinigung. 30 Jahre später spielt Klinsmann als Senior ab und an sogar noch in den Fußballschuhen von damals.

Deyovaisio Zeefuik

Bericht: Hertha BSC mit Niederländer Zeefuik einig

Der angestrebte Transfer des niederländischen Rechtsverteidigers Deyovaisio Zeefuik zu Hertha BSC rückt offenbar näher. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll der 22-Jährige der erste Neuzugang der Berliner werden.

Hertha und Zeefuik hätten sich demnach auf einen Vierjahresvertrag geeinigt. Mit dem FC Groningen werde allerdings noch um die Ablösesumme verhandelt. Der Club von Ex-Bayern-Star Arjen Robben (36) fordere laut dem Bericht sechs Millionen Euro.

Dietmar Hopp

Hopp: „Borussia Dortmund, das ist Kommerz pur“

Mäzen Dietmar Hopp hat sich gegen den Begriff „Kommerz-Verein“ gewehrt, als desen Sinnbild die TSG 1899 Hoffenheim bei vielen Ultra-Gruppierungen gilt.

„Wir bei der TSG sind ein Klub, der nicht Kommerz-Verein genannt werden darf. Schauen wir mal auf Borussia Dortmund, das ist inzwischen Kommerz pur“, sagte der 80-Jährige in einem Interview Sport1. „Oder richten wir den Blick nach Berlin, da sind viele Millionen im Umlauf. Ich freue mich für die Entwicklung bei der Hertha, aber ich kann nicht verstehen, dass ich auch von deren Fans ...