Suchergebnis

Der Alb-Donau-Kreis erhält die höchste Fördersumme für den Breitbandausbau vom Land.

Alb-Donau-Kreis erhält 125 Millionen Euro Förderung für schnelles Internet vom Land

Das Land Baden-Württemberg unterstützt den Breitbandausbau im Alb-Donau-Kreis mit 125 Millionen Euro. Die Förderung ist Teil des Programms zum Breitbandausbau in Baden-Württemberg. Insgesamt möchte das Land 384,4 Millionen Euro dafür ausgeben.

Die Fördermittel fließen in insgesamt 143 Breitbandprojekte, wie Digitalisierungsminister Thomas Strobl (CDU) mitteilt. Die Bewilligung erfolgt im Rahmen des Graue-Flecken-Förderprogramms als 40-prozentige Anteilsfinanzierung des Landes.

Chorgemeinschaft Heroldstatt stimmt auf Weihnachten ein

Die Chorgemeinschaft Heroldstatt unter der Leitung von Hildegard Klos und ihr Kinderchor Pusteblume mit seiner Chorleiterin Doris Mühle laden ganz herzlich zu ihrem Adventskonzert am Sonntag, 11. Dezember, um 18 Uhr in die Peter- und Paul-Kirche in Sontheim ein. Der Chor wird laut Pressemitteilung ein abwechslungsreiches Programm präsentieren. Auch der Kinderchor wird sowohl traditionelle wie auch moderne Melodien mit viel Begeisterung zu Gehör bringen.

Das sind die Jugendtrainer des TSV Laichingen.

So spielten die jungen Laichinger Kicker

Bei den Fußball-Jugendmannschaften des TSV Laichingen lief es in der Hinrunde ganz gut. Laut Verein zeigten sie bei den Hinrundenspielen des Bezirks Donau/Iller starke Leistungen. Aus sportlicher Sicht besonders hervorzuheben sei dabei die Qualifikation sowohl der A- als auch der B-Jugend für die höhere Kreisleistungsstaffel sowie die Vizemeisterschaften der D1- und E1-Jugend. So lief das Halbjahr für die jungen Laichinger Kicker.

Auch die Jüngsten waren seit dem Ende der Sommerferien edlich wieder mit viel Freude am Ball.

 Flyer zur Veranstaltung des SC Heroldstatt Fußball.

33. Heroldstatter Mitternachtsturnier

Am Samstag, 14. Januar 2023, veranstaltet die Fußballabteilung des SC Heroldstatt das 33. Mitternachtsturnier in der Heroldstatter Berghalle. Gespielt wird in zwei verschiedenen Cups. Zum einen gibt es den „Fahrschule Stotz & Müller Hobby-Cup“. Hier sind maximal zwei Aktivenspieler zugelassen, sodass der Fokus hier auch auf die Geselligkeit im Foyer gelegt werden kann. Zum anderen gibt es den „Zinsmeister Profi-Cup“, bei dem es keine Beschränkungen bezüglich Spielklasse gibt.

Westerheim (hier in rot) schaffte es nur zu einem Unentschieden.

Böse Pleite für die SG Alb

Der SV Westerheim I hat in der Fußball-Kreisliga A Alb am letzten Spieltag nochmals einen Ausrutscher hingelegt. Beim TSV Altheim/Alb schaffe er es auf fremden Platz erneut nicht über ein 1:1 hinaus. Der Abstand auf Spitzenreiter Asselfingen schmolz dennoch, da sich dieser ein 0:3 in Westerstetten einfing. Einen Tiefschlag gab es dazu noch für die SG Alb Seißen/Suppingen beim 1:5 in Pappelau. Am Samstag bereits hisste der FC Blaubeuren II quasi die weiße Flagge, auch wenn die Partie gegen den SC Heroldstatt nur aufgrund von schlechten ...

So laufen die Arbeiten am Merklinger Bahnhof

In nicht einmal zwei Wochen soll der Bahnhof Merklingen - Schwäbische Alb feierlich eröffnet werden und die ersten Züge rollen. Das Architekturbüro Ott aus Laichingen wurde mit der Planung des Funktionsgebäudes und des Fahrradhauses beauftragt. Thomas Ott berichtet, wie es bei der Fertigstellung läuft und wie es war, an diesem Bauprojekt mitzuwirken.

Letzte Arbeiten laufen sehr gut „Es läuft sehr gut und alle sind hoch motiviert“, so Architekt Thomas Ott über den aktuellen Stand der Bauarbeiten.

 Dieses Jahr wurde der Radweg von Merklingen nach Laichingen fertiggestellt. Weitere Lückenschlüsse sollen nun erfolgen.

Vom Bahnhof aus über die Alb

Im Rahmen des Baus des Bahnhofs Merklingen - Schwäbische Alb nahm auch der Ausbau der Radwege auf der Laichinger Alb Fahrt auf. In diesem Bereich hat sich nun bereits einiges getan. So sieht es aktuell mit Verbindungen vom Bahnhof in die Gemeinden aus.

Gute Radverkehrsanbindungen auf der Laichinger AlbMoritz Heinzmann ist Fahrradbeauftragter im Alb-Donau-Kreis. Zur allgemeinen Situation hinsichtlich der Radwegeanbindung sagt er: „Es bestehen schon viele Verbindungen für Radfahrer.

Heroldstatt (hier gelb) muss am Samstag gegen Blaubeuren II antreten. Noch ist unklar, ob das Spiel stattfindet.

Wer geht mit einem Sieg in die Winterpause?

Ein letztes Mal im Jahr 2022 geht es für die Kicker aus der Fußball-Kreisliga A Alb um wichtige Punkte, vor allem bei denen im Abstiegsstrudel. Bereits am Samstag (14.30 Uhr) steht der FC Blaubeuren II im Heimspiel gegen den SC Heroldstatt unter Druck. Dabei köchelt die Gerüchteküche beim FCB ordentlich: Unbestätigt soll die Mannschaft in der Winterpause vom Spielbetrieb zurückgezogen werden. Am Sonntag greifen die SG Alb und der SV Westerheim I nochmals ein.

Stefan Stüwer und der „Regiomat“.

Stefan Stüwer erhält einen Branchenpreis

Stefan Stüwer, Chef der gleichnamigen Heroldstatter Automaten-Manufaktur und Erfinder des „Regiomat“, ist vom Bundesverband der deutschen Verkaufsautomatenhersteller mit einem Preis bedacht worden. Er und sein Team seien „Alleskönner von der Schwäbischen Alb“, heißt es in der Begründung.

Traditionell überreicht der BDV – die Wirtschaftsvereinigung der deutschen Hersteller von Getränke- und Verpflegungsautomaten – im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung den „Deutschen Vendingpreis“ für besondere Verdienste in der Branche.

 Zwar ohne Lehrer muss kein Grundschüler auf der Laichinger Alb auskommen, doch die personelle Austattung der Kollegien ist nich

Grundschulen kämpfen mit Lehrermangel

Überschaubarer und familiär: Zwei Attribute, die Daniela Weigel-Manz sofort in den Sinn kommen, wenn sie für die Attraktivität des ländlichen Raums und ihre Grundschule in Heroldstatt wirbt. Doch diese Vorteile, so sagt die Schulleiterin, könnten viele angehende und nachrückende Lehrer nicht davon überzeugen, hier aktiv zu werden. Personalprobleme im Kollegium plagen nicht nur sie, wie eine Umfrage unter Grundschulleitern in der Region zeigt.

So ist die Situation an der Martin-SchuleAn der Martin-Schule in Laichingen ist ...