Suchergebnis

Die nach der britischen Schauspielerin Jane Birkin benannte Birkin-Bag von Hermès: Wer die Handtasche in den 1980er-Jahren gekau

Wie risikoliebende Anleger mit Handtaschen und Möbeln Renditen erzielen können

Antiquitäten, Mode oder Diamanten aus zweiter Hand gelten angesichts der anhaltenden Nullzinsphase manchen Anlegern als interessante Anlage-Alternative. Höchstgebote für Luxusprodukte bei internationalen Auktionen suggerieren für diese Segmente oft traumhafte Renditen. Allerdings lohnt bei derartigen Liebhabermärkten ein differenzierter Blick. Zum einen darf der Fokus auf Rekordversteigerungen nicht über den großen Rest des Marktes hinwegtäuschen.

Hochbetrieb beim Post-Paketdienst

1,6 Milliarden Pakete: DHL knackt bereits den Vorjahreswert

Schon fünf Wochen vor Jahresende hat die Deutsche Post DHL mehr Pakete zugestellt als im ganzen Vorjahr. In Deutschland seien 2020 bisher 1,6 Milliarden Pakete transportiert worden, teilte der Bonner Konzern am Freitag mit.

Damit wurde der firmeneigene Rekord schon jetzt übertroffen - 2019 hatten die gelben Transporter hierzulande 1,59 Milliarden Pakete befördert und damit so viel wie nie zuvor. Wegen des boomenden Online-Handels bricht die Firma schon seit langem Jahr für Jahr ihren eigenen Höchstwert, nun geschieht dies ...

USA erhöhen Sanktionsdruck auf Firmen bei Nord Stream 2

Die US-Regierung sieht die deutsch-russische Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 auf den letzten Metern vor dem Aus und erhöht den Sanktionsdruck auf beteiligte europäische Unternehmen. „Diese Pipeline findet nicht statt“, sagte ein hochrangiger US-Regierungsvertreter.

„So sieht eine sterbende Pipeline aus.“ Die Regierung habe eine Anzahl Unternehmen und Personen identifiziert, denen nach dem Sanktionsgesetz gegen Nord Stream 2 erste Strafmaßnahmen drohten.

Vorstellung der DHL-Paketbusse für Berlin

Weihnachtspäckchen infektionssicher abgeben

Vor der weihnachtlichen Paketflut arbeiten die Paketdienste am Infektionsschutz. DHL versucht es mit einer Aufgabe im Freien.

Ein Pilotprojekt begann am Mittwoch in Berlin: Kunden in der Hauptstadt können ihre Sendungen bei Mitarbeitern an Paketbussen abgeben oder entgegennehmen. Fünf Busse stehen seit Mittwoch in verschiedenen Bezirken bereit, weitere fünf folgen in den nächsten Tagen.

„Wir wollen das Bild, das sie sonst im Filialbetrieb kennen, ein Stück weit entzerren“, sagte der DHL-Betriebschef für Ostdeutschland ...

Packstation

Tausende neue Packstationen: DHL hängt die Konkurrenz ab

Die Deutsche Post DHL beschleunigt ihr Tempo beim Ausbau der Packstationen. Von derzeit etwa 6000 soll die Zahl der Abholanlagen bis Ende 2023 auf 12.000 steigen, wie das Unternehmen in Bonn mitteilte.

„Immer mehr Kunden nutzen die Packstationen“, sagte der für Post und Paket Deutschland zuständige Konzernvorstand Tobias Meyer. Zudem griffen Bestandskunden häufiger auf die Abholmöglichkeit zurück. Besonders in Coronazeiten hätten mehr Menschen die Packstationen „für sich entdeckt“.

In Heidenheim sind schon die Bagger angerollt. Hier entsteht ein Amazon-Logistikzentrum.

Neue Amazon-Logistikzentren: Chance oder Risiko für die Region?

Der Online-Handel boomt. Im abgelaufenen Quartal hat Amazon ein Rekordergebnis erwirtschaftet, auch wegen der Corona-Pandemie, schreibt ein großes deutsches Nachrichtenportal. Auch in der Region breitet sich der Konzern immer weiter aus. In Heidenheim entsteht ein neues Logistikzentrum, auch in Schwäbisch Gmünd will Amazon bauen: Das Unternehmen expandiert. Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf Aalen?

Einerseits würden mit einem Logistikzentrum in der Nachbarstadt Arbeitsplätze entstehen, der Gmünder Einzelhandel aber hat ...

Verbotsschild vor einem Galeria-Kaufhof

Im Modehandel drohen weitere Insolvenzen

Galeria Karstadt, Kaufhof, Esprit, Hallhuber oder Bonita: Die Liste der Modehändler, die in diesem Jahr ins Schlingern geraten sind und Insolvenzverfahren durchlaufen mussten, ist lang. Die Corona-Pandemie traf die ohnehin durch den Siegeszug des Online-Handels angeschlagene Branche wie ein Tsunami. Und rasche Besserung ist wohl nicht in Sicht. Der Kreditversicherer Euler Hermes rechnet in den kommenden Monaten mit weiteren Insolvenzen.

Vor allem die umsatzschwache „Saure-Gurken-Zeit“ von Januar bis März werde für einige Unternehmen ...

Mitarbeiter in einem Luftpostverteilungszentrum der China Post: Die in China erfundene Internet-Rabattschlacht Singles Day brich

Der große Bestell-Exzess: Chinas Rabatt-Tag Singles Day bricht alle Rekorde

Die Corona-Pandemie hat Chinas großem Online-Rabatt-Tag einen zusätzlichen Schub gegeben. Der Internetkonzern Alibaba vermeldete am Mittwoch neue Umsatz-rekorde auf seinen chinesischen Einzelhandelsseiten. Bis 20 Uhr abends chinesischer Zeit gingen Bestellungen für Waren im Wert von 60 Milliarden Euro ein. „Die Reisebeschränkungen infolge der Pandemie haben besondere Konsumbereitschaft für ausländische Marken geschaffen“, sagt Alibaba-Vorstandsmitglied Liu Bo.

Deutsche Post

Höhenflug der Deutschen Post setzt sich fort

Eine hohe Nachfrage nach Express-Lieferungen und nach normalen Paketzustellungen haben der Deutschen Post DHL sehr profitable Geschäfte beschert.

Der Konzerngewinn im dritten Quartal schnellte um gut 50 Prozent auf 851 Millionen Euro nach oben, wie das Unternehmen am Dienstag in Bonn mitteilte. Der Umsatz legte um 4,4 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro zu - die Geschäfte wurden also deutlich lukrativer als zuvor.

Im letzten Jahresquartal, in dem das Weihnachtsgeschäft samt „Black Friday“-Rabattaktionen liegt, rechnet das ...

Einkaufsstraße

Im Modehandel drohen weitere Insolvenzen

Galeria Karstadt, Kaufhof, Esprit, Hallhuber oder Bonita: Die Liste der Modehändler, die in diesem Jahr ins Schlingern geraten sind und Insolvenzverfahren durchlaufen mussten, ist lang.

Die Corona-Pandemie traf die ohnehin durch den Siegeszug des Online-Handels angeschlagene Branche wie ein Tsunami. Und rasche Besserung ist wohl nicht in Sicht. Der Kreditversicherer Euler Hermes rechnet in den kommenden Monaten mit weiteren Insolvenzen.