Suchergebnis

Abbau eines Wahrzeichens: Mercedes-Stern verlässt Bonatzbau

Abbau eines Wahrzeichens: Mercedes-Stern verlässt Bonatzbau

Der Bonatzbau des Hauptbahnhofs wird in den kommenden Jahren im Zuge der S21-Bauarbeiten saniert. Auf dem Turm des historischen Gebäudes prangt seit 1952 eines der Wahrzeichen Stuttgarts - bis es am Donnerstag abgebaut worden ist. Der Mercedes-Stern wird während der Sanierungsarbeiten vor dem Mercedes-Benz-Museum geparkt. 2025 soll er an seinen gewohnten Platz in der Stadtmitte zurückkehren. Dann sollen die Bauarbeiten am Bonatzbau beendet sein. Der Abbau des Mercedes-Sterns ist ohne Probleme verlaufen.

Neues Einsatzfahrzeug für den DRK-Ortsverein Kornwestheim

Neues Einsatzfahrzeug für den DRK-Ortsverein Kornwestheim

Bisher sind die Ersthelfer des DRK-Ortsvereins zu ihren Einsätzen immer mit dem Privatwagen gefahren. 205 waren das im vergangenen Jahr. Jetzt hat der Ortsverein ein Einsatzfahrzeug für Ersthelfer: Ein Elektrofahrzeug, das der Verein geleast hat und das von der Stadt mit 11.300 Euro bezuschusst wurde. Oberbürgermeisterin Ursula Keck hat die Schlüssel des neuen E-Flitzers am Mittwoch an Dr. Karl-Hermann Roesch, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Kornwestheim, und Bereitschaftsleiter Daniel Schmitt übergeben.

Nikolaus-Lichtcheck für Radfahrer

Nikolaus-Lichtcheck für Radfahrer

Wenn die Polizei winkt, ist das oft kein gutes Zeichen. Nicht so heute Morgen in der Tübinger Straße. Denn dort steht beim alljährlichen Nikolaus-Lichtcheck nicht die Ahndung, sondern Sensibilisierung im Vordergrund. "Der Sinn der Aktion ist drauf aufmerksam zu machen, dass man als Radfahrer so ausgestattet sein sollte, dass man auch gesehen wird“, sagt Peter Pätzold, Stuttgarts Bürgermeister für Städtebau und Wohnen. Dazu gehören neben einer ausreichenden Beleuchtung auch Reflektoren, auffällige Kleidung und natürlich ein Helm und eine ...

Drastische Umsatzeinbußen im Einzelhandel

Drastische Umsatzeinbußen im Einzelhandel

Im seit zwei Wochen laufenden Teil-Lockdown dürfen Geschäfte zwar geöffnet bleiben, die Bilanz im Einzelhandel fällt aber trotzdem düster aus. Die Verluste vom Frühjahr sind nicht mehr reinzuholen und auch jetzt zieht es die Menschen nicht in die Innenstädte.   Diese Bilanz zog der Handelsverband Baden-Württemberg heute bei seiner Online- Jahrespressekonferenz. Der Präsident des Verbands, Hermann Hutter, und Hauptgeschäftsführerin Sabine Hagmann schildern dabei die schwierige Lage der Einzelhändler.

S-Bahn-Tunnel Rosenstein fertig gebohrt

S-Bahn-Tunnel Rosenstein fertig gebohrt

Stuttgart 21 schreitet voran. Heute ist der Durchbruch des S-Bahn-Tunnels Rosenstein gelungen. Der 1170 Meter lange Tunnel verbindet die neue Neckarbrücke in Bad Cannstatt und die neue S-Bahn-Station in der Mittnachtstraße. Sie soll 2025 in Betrieb gehen und den Hauptbahnhof als S-Bahn-Knotenpunkt ablösen. Der neue Tunnel verläuft unter dem Rosensteinpark und dabei streckenweise parallel zum Tunnel Bad Cannstatt, der als Fernverkehr-Verbindung zwischen Bad Cannstatt und dem Stuttgarter Hauptbahnhof fungieren soll.

Neues Tarifangebot: bw-tarif Zeitkarten für Pendler

Neues Tarifangebot: bw-tarif Zeitkarten für Pendler

Bei der Pressekonferenz heute Mittag, stellt Verkehrsminister Hermann die neuen bw-tarif Zeitkarten vor. Damit baut das Land den seit 2018 geltenden bw-Tarif im Nahverkehr weiter aus. Künftig können Pendler mit nur einem Ticket Verbund übergreifend in Baden-Württemberg fahren. Laut Hermann, werden nun auch die neuen Zeitkarten günstiger und flexibler. Gültig sind sie nur auf der gewählten Strecke, beinhalten aber auch die Nutzung von Stadtbahnen, Straßenbahnen, und Bussen am Start und Zielort.

Eckpunkte zum Corona-Sonderprogramm für Schulbusse

Eckpunkte zum Corona-Sonderprogramm für Schulbusse

Das Verkehrsministerium will mit einem Corona-Sonderprogramm Schulbusse unterstützen. Sogenannte Verstärkerbusse könnten den dichten Schulbusverkehr etwas entzerren - die Hoffnung ist, dass weniger Schüler pro eingesetztem Bus fahren. Die Verstärkerbusse können beispielsweise aus dem Touristikbereich hinzugezogen werden, dafür stehen bis zu 10 Millionen Euro Fördermittel bereit. Wir haben mit betroffenen Unternehmen und mit Verkehrsminister Hermann über die Situationen bei Busunternehmen gesprochen.

Vorreiter Baden-Württemberg: Urbane Schnellladeparks

Vorreiter Baden-Württemberg: Urbane Schnellladeparks

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Landesverkehrsminister Winfried Hermann haben am Donnerstag den ersten urbanen Schnellladepark für E-Fahrzeuge eröffnet. Auf dem Parkplatz der Uni Stuttgart in der Innenstadt können in Zukunft 12 Fahrzeuge gleichzeitig laden. Innerhalb von fünf Minuten soll das Fahrzeug wieder für 100 Kilometer aufgeladen werden. Die Politiker bezeichneten dies als Quantensprung. 15 weitere dieser Schnellladeparks sollen in den größten Städten Baden-Württembergs in Zusammenarbeit mit der EnBW entstehen.

Einstieg nur mit Maske

Einstieg nur mit Maske

Die Zahl der Corona neu Infektionen steigt weiter an. Um dagegen vorzugehen stellt Verkehrsminister Hermann heute neue Maßnahmen für den öffentlichen Nahverkehr vor. Die neuen Hinweisschilder "Einstieg nur mit Maske"werden künftig an allen Nahverkehrszügen und S-Bahnen vorzufinden sein. Wer künftig ohne Maske erwischt wird muss tiefer in die Tasche greifen. Die bisherigen 25€ sollen deutlich erhöht werden, so Verkehrsminister Hermann.    

Grundsteinlegung in Merklingen: 2022 sollen hier schon Züge fahren

Grundsteinlegung in Merklingen: 2022 sollen hier schon Züge fahren

11 Minuten nach Ulm. 29 Minuten nach Stuttgart Mitte. In drei Jahren soll so die Zuganbindung auf der Schwäbischen Alb vom neuen Bahnhof in Merklingen aussehen. Der Bahnhof kostet zwar 10 Millionen Euro mehr als geplant, die Bauarbeiten liegen dafür aber im Zeitplan. Am Wochenende hat Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg Winfried Hermann zur feierlichen Grundsteinlegung nach Merklingen eingeladen.