Suchergebnis

Lennart Heckel (Mitte) hat sich gegen Schwaig den Titel zum wertvollsten Häfler Spieler verdient.

Volley Youngstars jubeln über Satzgewinn

In der Zeppelin Cat Halle A1 wird wieder fleißig Volleyball gespielt. Denn neben der Bundesligamannschaft des VfB Friedrichshafen sind nun auch wieder die Volley Youngstars in den Spielbetrieb zurückgekehrt. Punkten konnten die Talente des Bundesstützpunktes allerdings nicht. Im Heimspiel gegen den SV Schwaig verloren sie am Sonntag mit 1:3 (15:25, 19:25, 25:22, 19:25). Für die Youngstars war es die 20. Niederlage in der aktuellen Saison der 2. Bundesliga.

 Der Stadtmarketingprozess für Bad Wurzach ist offiziell abgeschlossen.

Abgeschlossen, aber nicht zu Ende

„Abschlussbericht“ Stadtmarketing stand auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. Die Anführungszeichen waren dabei mit Bedacht gewählt. Schließlich harren noch einige Vorhaben ihrer Umsetzung, vor allem aber ist ein solcher Prozess doch letztlich nie zu Ende.

Sieben Seiten umfasst die Maßnahmenübersicht, die 2013 erstellt wurde. Vieles davon ist umgesetzt beziehungsweise auf den Weg gebracht. Vieles geschah weitgehend geräuschlos, größere Diskussionen gab es nur bei der Einführung der Dachmarke als zentralem ...

 Steffen Lang

Werbeoffensive vorbereiten

Das Rathaus hat hinter seinen 2013 angeschobenen Stadtmarketingprozess einen Punkt gesetzt. Vieles ist erreicht worden. Und das für vergleichsweise kleine Summen. Sicherlich nicht nur Stadtrat Hermann Müller möchte auf nichts verzichten, was umgesetzt wurde.

In den kommenden Monaten ist eine ganz andere Form des Stadtmarketings gefragt. Wenn denn, hoffentlich bald, die Einzelhändler und Gastronomen endlich wieder öffnen dürfen, werden sie die Unterstützung der Stadt brauchen, um wieder auf die Beine zu kommen.

Gerade auf dem Land dient der Busverkehr vor allem dem Schülertransport. In ihren Wahlprogrammen versprechen fast alle Parteien

Landtagswahl: Das sind die Streitpunkte in der Verkehrspolitik

Mobilität ist ein Grundbedürfnis der Menschen, ein gutes Verkehrsnetz essenziell wichtig für unternehmerischen Erfolg im Südwesten. Was versprechen die Parteien in ihren Programmen zur Landtagswahl, wie die Mobilität in Zukunft aussehen soll – und was wollen sie dafür tun? Ein Überblick.

Infrastruktur Fast die Hälfte der Teilnehmer einer Umfrage des Allensbach-Instituts im Auftrag der baden-württembergischen Tageszeitungen gab jüngst an, dass die marode Infrastruktur das drängendste Problem im Südwesten sei.

Motorräder

Debatte um Motorradlärm wird im Südwesten wieder aktuell

Im langen Streit um den Lärm durch Motorräder vor allem auf der Alb und im Schwarzwald sieht die Bürgermeisterin von Sasbachwalden (Ortenaukreis), Sonja Schuchter, erste Zeichen einer Entspannung. «Die Menschen hier merken, dass die Motorradfahrer sensibler geworden sind», sagte die parteilose Kommunalpolitikerin, die die «Initiative Motorradlärm» gegründet hat. Es habe viele Gespräche gegeben mit einzelnen Fahrern und auch mit Clubs. «Und es ist das gemeinsame Verständnis da, dass sich etwas ändern muss.

 Den Sneioren in Ellwangen fehlen in Zeiten der Pandemie die sozialen Kontakte und auch Sportangebote.

Den Senioren fehlen Kontakte und Sport

Um mit den 326 Vereinsmitgliedern in Kontakt zu treten und mehr über ihre Lebenssituation und Sorgen während der Corona-Pandemie zu erfahren, hat der Ellwanger Seniorenrat Anfang Februar einen Fragebogen versandt. Initiiert wurde diese Aktion von Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Jordan.

Wie der Seniorenrat nun in einer Pressemitteilung informiert, hätten sich Zweidrittel der Mitglieder an der Umfrage beteiligt. Das sei ein „überragendes Ergebnis“, wird Vereinsvorsitzender Hermann Betz zitiert.

Der symbolische Schlüssel zum Neubau geht an die Hochschule Ravensburg-Weingarten. Im sanierten Gebäude der Fakultät für Soziale

Pflegelabor offiziell an die Hochschule Ravensburg-Weingarten übergeben

Der demografische Wandel führt zu mehr Pflegebedürftigen, steigendes Alter und medizinischer Fortschritt zu komplexeren Pflegesituationen – die Pflegepraxis steht vor großen Herausforderungen. Um sie zu bewältigen, ist die Akademisierung der Pflege eine Strategie, teilt die Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU) mit. Mit ihrem neuen Pflegelabor sei sie darauf vorbereitet. Am vergangenen Dienstag wurden das sanierte Gebäude samt neuem Labor an die RWU übergeben.

Jarl Magnus Riiber aus Norwegen während eines Sprungs

Riiber „einfach zu gut“: Kombinierer in Sorge um WM-Gold

Eine Nordische Ski-WM mit mindestens einer Goldmedaille für die deutschen Kombinierer: Das ist seit 2011 in Oslo Standard. Bei den Titelkämpfen im heimischen Oberstdorf steht die Serie angesichts der starken Konkurrenz aus Norwegen massiv auf dem Prüfstand. Aussprechen wollte Rekord-Weltmeister Eric Frenzel am Sonntag aber nicht, dass ihn der nächste Titel-Coup von Jarl Magnus Riiber im Teamevent wurmte. «Warum nerven? Er ist halt einfach ein guter Athlet.

Eric Frenzel

Riiber „einfach zu gut“: Kombinierer in Sorge um WM-Gold

Eine Nordische Ski-WM mit mindestens einer Goldmedaille für die deutschen Kombinierer: Das ist seit 2011 in Oslo Standard. Bei den Titelkämpfen im heimischen Oberstdorf steht die Serie angesichts der starken Konkurrenz aus Norwegen massiv auf dem Prüfstand.

Aussprechen wollte Rekord-Weltmeister Eric Frenzel aber nicht, dass ihn der nächste Titel-Coup von Jarl Magnus Riiber im Teamevent wurmte. «Warum nerven? Er ist halt einfach ein guter Athlet.

Dauerstreitthema: Der Kreisverkehr Schäferhof/Oberhof wird im Zuge der Haushaltsberatung 2021 erneut diskutiert. Ebenso stehen d

Tettnangs Schuldenberg wächst weiter

Finanziell sieht es für die Stadt Tettnang nicht gerade rosig aus: Für die kommenden Jahre wird der Schuldenberg der Stadt wohl weiter wachsen. Der Haushalt für 2021 ist am Donnerstag im Verwaltungsausschuss erstmals Thema gewesen – wobei das Gremium auf einen Beschluss verzichtete. Die Entscheidung, für welche Projekte letztlich Geld eingeplant wird und welche möglicherweise gestrichen werden, soll am 10. März im Gemeinderat fallen.

Klar ist: Die Stadt wird 2021 ihre Aufwendungen nicht erwirtschaften können, das machte Kämmerin ...