Suchergebnis

Polizei-Illustration

Jetzt fahndet auch die Polizei öffentlich nach dem Vermissten

Das mysteriöse Verschwinden des aus Bad Buchau stammenden Hermann Dussler beschäftigt weiterhin die Polizei: Am Montagnachmittag hat die Polizei im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm eine öffentliche Fahndung nach dem 86-Jährigen eingeleitet.

Bislang durchgeführte Ermittlungen führten nicht zum Erfolg, obwohl die Polizei zusammen mit Feuerwehren und Rettungsdiensten am Wochenende Großeinsätze mit Drohnenstaffel, Hundestaffeln und Hubschraubern durchgeführt hat.


Die Narrenzunft Bärenfanger haben verdiente Mitglieder geehrt.

Bärenfanger starten in die fünfte Jahreszeit

Die Jubiläumssaison der Narrenzunft Bärenfanger ist seit 11. November eröffnet. Damit startet die Narrenzunft in ihre 44. Saison.

Nach dem Einmarsch des Fanfarenzuges unter der Leitung von Sabine Bolsinger, nutzte Zunftmeisterin Heike Kaiser die Gelegenheit, Karl Neher für die lange Zeit als Zugführer zu danken. Verabschiedet wurden ebenso Nadine Steckbauer, Nadine Nemitz, Manuela Neher und Georg Balle und für die langjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft gedankt.


Bei einem Ehrungsabend hatte der Eugen-Jaekle-Chorverband in den neuen Veranstaltungssaal des Hüttlinger Forums eingeladen. Dor

Chorverband ehrt im neuen Forum verdiente Sänger

Sie haben von „Wunderkindern“ und „Ohrwürmern“ gesungen – die Kinderchormitglieder des Liederkranzes Eintracht aus Hüttlingen unter ihrem Dirigenten Peter Waldenmaier. Die hatten quasi Heimspiel und Premiere bei ihrem Auftritt im neuen Forum. Erst zum dritten Mal veranstaltete der Eugen-Jaekle-Chorverbands (EJC) einen Ehrungsabend, zum zweiten Mal war man dazu nach Hüttlingen gekommen und zum ersten Mal wurde der neue Veranstaltungssaal genutzt.

Das freute natürlich auch den Aalener EJC-Bezirksvertreter Frank Hosch.

Die Faschingssaison ist eröffnet

Traditionsgemäß wurde am 11. November die kommende Faschingssaison der Narrenzunft Bärenfanger eröffnet. In der Festhalle begrüßten die Zunftmeister Bastian Schenk, Heike Volk, Julia Lößnitz und Nadine Nemitz die Mitglieder sowie Gäste. Das Programm auf der Bühne eröffnete der Fanfarenzug mit ein paar flotten Musikstücken. Natürlich durften auch Tanzmariechen und die Blaue Garde bei dieser Eröffnung nicht fehlen. Ortsvorsteher Karl Maier dankte der Narrenzunft für ihren sehr engagierten Einsatz im Stadtbezirk und überbrachte seine Glückwünsche.

"Der kleine Lord" verzaubert das Biberacher Premierenpublikum

BIBERACH - Vor gut einem Jahr hat "Der kleine Lord" - als Musical konzipiert - in München Premiere gefeiert. Der Dramatische Verein hat es jetzt in Regie von Thomas Laengerer erfolgreich als Silvesterpremiere inszeniert. Protagonistin Barbara Dussler ist als "Lord Fauntleroy" mit natürlichem, lausbubenhaftem Charme ein brillantes Debüt gelungen.

Zaghafte Schneeflocken rieseln vor einer fantasievollen Kulisse vom Theaterhimmel - das althergebrachte Weihnachts-Rührstück mit hohem Kultfaktor beginnt.

Titel

Vorspann

Sportschießen

Rainer Niesobski ist alter und neuer Schützenkönig der SGi Biberach

Biberach (schm) Rainer Niesobski hatte nach 2007, auch in diesem Jahr, den besten Schuss auf die Königs-scheibe. Jungschützenkönig wurde Marlon Cikoglu.

Die Schützengilde Biberach hatte zum traditionellen Licht-braten, dem Jahresfest der Gilde, eingeladen und im voll-besetzten und festlich geschmückten großen Saal der SGi Biberach, konnte Oberschützenmeister (OSM) Bernd Schönborn, die beiden Kunstmaler ...

Biberach gelingt ein ganz großer Wurf

BIBERACH - "West Side Story", das moderne Romeo- und Julia-Drama mit der genialen Musik Leonard Bernsteins, erzählt eine Geschichte so alt wie die Welt. Regisseurin Christine Gnann hat das große Werk grandios realisiert. Am Samstag war in der Stadthalle die Premiere - ein ganz großer Wurf!

Zwei junge Menschen begegnen einander, verlieben sich. Durch Intoleranz und Hass der untereinander verfeindeten Kulturen wird ihnen das Glück einer gemeinsamen Zukunft- verwehrt.

König holt sich seinen ersten Kreistitel

Der erste Teil der Kreismeisterschaften 2008 der Sportschützen im Schützenkreis Biberach ist abgeschlossen. Jeweils vier der neuen Kreismeister kommen aus Laupheim, Oberstetten und Bad Schussenried.

Obwohl er erst seit rund zwei Jahren im Verein schießt, holte sich Hans Jörg König von der Schützengilde Biberach bereits seinen ersten Kreismeistertitel. Er siegte mit einem sehr guten Ergebnis mit der Gebrauchspistole 45 ACP in der Schützenklasse.

König holt sich seinen ersten Kreistitel

Der erste Teil der Kreismeisterschaften 2008 der Sportschützen im Schützenkreis Biberach ist abgeschlossen. Jeweils vier der neuen Kreismeister kommen aus Laupheim, Oberstetten und Bad Schussenried.

Obwohl er erst seit rund zwei Jahren im Verein schießt, holte sich Hans Jörg König von der Schützengilde Biberach bereits seinen ersten Kreismeistertitel. Er siegte mit einem sehr guten Ergebnis mit der Gebrauchspistole 45 ACP in der Schützenklasse.

Hans Jörg König holt sich seinen ersten Kreistitel

Der erste Teil der Kreismeisterschaften 2008 der Sportschützen im Schützenkreis Biberach ist abgeschlossen. Jeweils vier der neuen Kreismeister kommen aus Laupheim, Oberstetten und Bad Schussenried.

Obwohl er erst seit rund zwei Jahren im Verein schießt, holte sich Hans Jörg König von der Schützengilde Biberach bereits seinen ersten Kreismeistertitel. Er siegte mit einem sehr guten Ergebnis mit der Gebrauchspistole 45 ACP in der Schützenklasse.