Suchergebnis

Kunst aus Ozeanien aus dem Jahr 1778: Kopf von einem Kriegsgott.

Im Humboldt Forum öffnen das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst ihre Türen

Schätze der Weltkulturen aus Afrika, Asien, Amerika und Ozeanien: Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin eröffnen am Donnerstag ihre ersten Ausstellungsräume im Humboldt Forum im Berliner Stadtschloss. Dabei sollen „bedeutende Bestände“ der beiden Museen zu sehen sein, die bis vor vier Jahren in Berlin-Dahlem ausgestellt waren, wie die Staatlichen Museen zu Berlin ankündigten. Etliches werde aber auch erstmals gezeigt.

Weitere Schätze im Humboldt Forum zu sehen

Museen im Humboldt Forum eröffnen weitere Räume

Mit einem weiteren Öffnungsschritt im Berliner Humboldt Forum sind von diesem Donnerstag an erstmals auch wegen kolonialer Hintergründe umstrittene Objekte der beteiligten Museen zu sehen.

Das Ethnologisches Museum und das Museum für Asiatische Kunst öffnen in der zweiten und dritten Etage des Westflügels ihre ersten Räume. Aus Sicht von Hartmut Dorgerloh, Intendant des Zentrums für Kunst, Kultur und Wissenschaft, sind die Museen von «entscheidender Bedeutung für das Gelingen des Gesamtprojekts».

Weitere Schätze im Humboldt Forum zu sehen

Umstrittene Museen im Humboldt Forum öffnen

Mit einer weiteren Öffnung sind im Berliner Humboldt Forum von diesem Donnerstag an erstmals auch wegen kolonialer Hintergründe umstrittene Objekte der beteiligten Museen zu sehen.

Ethnologisches Museum und Museum für Asiatische Kunst öffnen in der zweiten und dritten Etage des Westflügels ihre ersten Räume. Aus Sicht von Hartmut Dorgerloh, Intendant des Zentrums für Kunst, Kultur und Wissenschaft, sind die Museen von «entscheidender Bedeutung für das Gelingen des Gesamtprojekt».