Suchergebnis

Insekten wie diese blaue Prachtlibelle, die bereits am Riegersbach in Hergensweiler anzutreffen ist, sollen künftig noch mehr Le

Das ehemalige Golddorf soll wieder aufblühen

Lange Zeit war die Gemeinde stolz auf den Titel „Golddorf“, den es vor 31 Jahren im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“ als Bundessieger erhalten hat - 1977 gewann das Dorf die bundesweite Silbermedaille. Damals sollten die Dörfer durch Grüngestaltung und Blumenschmuck vor allem auch an Privathäusern verschönert werden. Nun soll Hergensweiler wieder aufblühen. Der Gemeinderat hat jüngst einstimmig beschlossen, dass sich die Gemeinde für das Förderprogramm „Blühpakt Bayern - Starterkit - 100 blühende Kommunen“ bewerben wird.

Als Zwischenlösung darf beispielsweise aktuell das Pfarrhaus als Stützpunkt für die Waldkindergruppe genutzt werden. Am Eingang

Geplante Erweiterung der Kindertagesstätte St. Ambrosius in Hergensweiler

Ein besonders wichtiges Thema im neuen Jahr wird die notwendige Erweiterung der Möglichkeiten zur Kinderbetreuung in der Gemeinde sein. Der Gemeinderat will dafür eine vernünftige und zukunftsorientierte Lösung erarbeiten.

Dafür hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, eine Bedarfsanalyse und eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben, sowie Fördermöglichkeiten zu prüfen. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, ob eine Aufstockung des bestehenden Gebäudes technisch machbar und ...

 Das Rathaus in Hergensweiler ist ein ortsbildprägendes Schmuckstück, das dringend saniert werden muss. Dafür sind aktuell und v

Arzt dringend gesucht: Im Rathaus Hergensweiler wird es trotzdem keine Praxisräume geben

„Allgemeinmediziner als Hausarzt gesucht“: Das steht schon lange auf der Homepage der rund 1900-Seelen-Gemeinde. Seit Dr. Hans Thiessen vor rund sieben Jahren in Pension gegangen ist, hat Hergensweiler keinen Arzt mehr. Der Wunsch nach hausärztlicher Versorgung am Ort sei in der Bevölkerung jedoch groß, bestätigt Bürgermeister Wolfgang Strohmaier.

Immer wieder werde an ihn die Frage gerichtet, wann sich endlich ein neuer Arzt in der Gemeinde ansiedelt.

 Nach der Ortsausfahrt Hergensweiler wird in Richtung Lindau bald ein neues Verkehrsschild stehen. Das Landratsamt Lindau ordnet

Tempo 70 bei Hergensweiler soll für mehr Sicherheit sorgen

Auf der B 12 zwischen Hergensweiler und Wildberg gibt es bald ein neues Verkehrsschild: Auf Höhe der Abzweigungen in den Ortsteil Scheidenweiler wird es in Richtung Lindau eine Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Das Landratsamt Lindau wird dort 70 Stundenkilometer anordnen. Bürgermeister Wolfgang Strohmaier freut sich über diesen ersten Teilerfolg.

Seit Jahren macht er sich dafür stark, dass auf dem rund drei Kilometer langen Teilstück der B12, zwischen Ortausgang Hergensweiler und Ortseingang Wildberg, eine ...

Lindauer und seine Frau stehen nach Vulkanausbruch vor dem Nichts

Stein für Stein hatten sie ihr Haus auf der spanischen Insel La Palma vor über 20 Jahren gebaut. Was lange gedauert hat, hat die Lava eines Vulkans in wenigen Minuten zerstört. Eigentlich wollten Axel Schweinberger und Doris Palmer ihre Rentenzeit dort verbringen. Jetzt wissen sie nicht, wie es weiter gehen soll. Verzweifeln wollen sie aber nicht, es muss schließlich weitergehen. Hilfe kommt währenddessen aus der Heimat.

Seit 27 Jahren auf der Insel Trotz des Schicksalsschlags: Axel Schweinberger, in Hergensweiler geboren und in ...

Wie hoch der Schaden ist, den der unbekannte Autofahrer hinterlassen hat, steht noch nicht genau fest.

Driften auf dem Sportplatz: Unbekannter durchpflügt Spielfeld des TSV Niederstaufen

Thorsten Wölfel traut seinen Augen nicht, als er auf dem Spielfeld des TSV Niederstaufen steht: Das gleicht einem durchpflügten Acker. Reifenspuren haben sich tief in das Grün gebohrt, auf dem normalerweise Fußballer dribbeln. Ein Unbekannter hatte dort seine Kreise gedreht – zum zweiten Mal in wenigen Wochen. Der Schaden ist beträchtlich, nun ermittelt die Polizei.

Bereits Anfang Dezember fuhr ein Autofahrer oder eine Autofahrerin auf dem vorderen Drittel des Spielfeldes vom Sportplatz herum.

 Der Musikverein und der neue Vorstand vom Kinderfestförderverein haben eine schöne Alternative für das Hergensweilerfest mit Ki

Von Straßensanierungen bis zum „Dorfplätzle“: Hergensweiler hat 2021 viel „abgearbeitet“

Es hat sich trotz pandemiebedingter Einschränkungen viel getan in der Gemeinde Hergensweiler. Bürgermeister Wolfgang Strohmaier ist im Jahresgespräch mit der Lindauer Zeitung selbst überrascht, als er die vielen Aufgaben, die erfolgreich abgeschlossen wurden, zusammenfasst. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagt er zufrieden. „Ich habe um unsere Gemeinde keine Zukunftssorgen.“

Schule und Kindergarten fanden in diesem Jahr zum Glück „etwas normaler als im ersten Pandemiejahr“ statt.

 2021 werden in der Lindauer Klinik mehr Babys als üblich geboren.

Mutter bekommt ihr Kind noch auf dem Parkplatz - Vater fängt es auf

2021 sind in Lindau mehr Kinder als üblich geboren. „Wir haben dieses Jahr einen Superboom“, sagt Dr. Carmen Graf, Oberärztin an der Asklepios-Klinik in Lindau. Normalerweise seien es etwa 400 Babys, doch dieses Jahr sind es schon 466 – und in den letzten Tagen des Jahres könnte die Zahl noch steigen.

Auch wenn die meisten Geburten gewöhnlich verliefen – ein paar Babys hatten es dieses Jahr besonders eilig. „Eine Frau hat ihr Kind auf dem Lidl-Parkplatz gekriegt und ist dann hierher gebracht worden“, sagt Graf.

Überall in den Lindauer Gemeinden entstehen neue Baugebiete.

Hier wird in den Lindauer Gemeinden in nächster Zeit gebaut

Der Bodensee als Wohnort ist beliebt. Und nicht nur Lindau, auch die Gemeinden drum herum werden immer beliebter. Wo in nächster Zeit neue Baugebiete entstehen und wo es noch Bauplätze gibt.

Sigmarszell: Gleich vier Baugebiete entstehen Sigmarszell wird in den nächsten Jahren wachsen. Es entstehen dort vier neue Baugebiete. Das Neubaugebiet „Sonnalpstraße“ und „Sulzerwiese II“ in Niederstaufen, ein Gebiet „An der Wiesenstraße“ am Ortsende von Schlachters und für das Gebiet „Witzigmänn-Egghalden“.

 Der Brand einer Holzhackschnitzelheizung löste das Feuer im Obsthof Strodel aus. Rund 120 Rettungskräfte waren damit beschäftig

Jahresrückblick: Obsthof-Besitzer verlieren nach Großbrand nicht den Mut

Zu einem Brand mit schweren Folgen ist es im Februar auf dem Obsthof Strodel in Weißensberg gekommen. 150 Feuerwehrleute aus dem ganzen Landkreis kämpften gegen den Großbrand. Familie Strodel hatte Glück im Unglück, denn es passiert niemandem etwas.

Der finanzielle Schaden war aber immens. Trotz des Desasters verliert die Familie nicht den Mut und baut alles wieder auf.

150 Einsatzkräfte löschen einen Großbrand Es war ein großer Schock, als an einem Februartag dieses Jahres ein Großbrand auf dem Obsthof in Weißensberg ...