Suchergebnis

 Die Oberliga-Kegler der TG Biberach haben einen Heimsieg gegen den SC Hermaringen gelandet.

Oberligist Biberach landet Heimsieg

Die Oberliga-Kegler der TG Biberach haben einen Heimsieg gegen den SC Hermaringen gelandet. Deutliche Niederlagen gab es hingegen für das Regionalligateam und die gemischte Mannschaft.

Oberliga Männer: TG Biberach – SC Hermaringen 6:2 (3170:2967). Die TG wurde gegen den Tabellenletzten ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Startpaar punktete Jens Fiederer (528/1) ungefährdet. Martin Mysliwitz (551/0) erkämpfte sich zwei Satzpunkte, hatte aber letztlich mit sieben Kegeln Rückstand das Nachsehen.

Neue Bruddelkönigin ist Andrea Ott

Zur 46. bruddelsupp in der Zwiefalter Rentalhalle versammelten sich zahlreiche Bruddler und viel Publikum. Zur Einstimmung spielten Fanfarenzug und Musikkapelle Das Publikum in der Rentalhalle musste verschiedene Fragen mit Ja oder Nein beantworten. Nachdem die Bruddler ihre Meinung Kund getan hatten, wurde Andrea Ott als neue Bruddelkönigun gekürt.

Carlo Schwarz teilte den Narren mit, dass er mit sofortiger Wirkung sein Amt als Zeremonienmeister der Bruddelsupp mit dem heutigen Tag an Tobi (Tobias) Aierstock übergibt.

 Marius Suta ist einer von etlichen Abgängen beim SV Weingarten in der Winterpause gewesen.

Vereinswechsel in der Fußball-Landesliga IV

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Winterpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC 07 Albstadt

Zugänge: Aleksandar Macanovic (OFK Grbalj/Montenegro).

Abgänge: Kevin Pergola, Mawia Issa (beide Spfr Bitz), Philipp Wissmann (FC Pfeffingen), Kevin Schneider (Ziel unbekannt).

Trainer: Alexander Eberhart (wie bisher).

Saisonziel: oben mitspielen.

 Die Gemischte wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.

Deutliche Niederlage für Oberligakegler der TG

Die Oberligakegler der TG Biberach haben trotzt starker Mannschaftsleistung deutlich verloren. In der Regionalliga schrammte die TG knapp am Sieg vorbei.

Oberliga Männer: SF Friedrichshafen II – TG Biberach 5:3 (3492:3373). Im Startpaar holte sich Jens Fiederer (567/1) zwei wichtige Satzpunkte. Aber sein Gegner kämpfte sich heran und Fiederer rettete im Endspurt mit neun Kegeln Vorsprung den Mannschaftspunkt. Für Uwe Waibel (566/0) sah es zunächst gut aus.

 Die Werkfeuerwehr Zwiefalten mit Kommandant Armin Pangerl (vorne, Erster von rechts) und Betriebsdirektorin Karin Wochner (hint

Unverzichtbares Engagement

Sie halten sich tagtäglich bereit, um Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende zu retten: Nun hielt die Werkfeuerwehr des ZfP Südwürttemberg am Standort Zwiefalten ihre Jahreshauptversammlung ab.

Das Team um Kommandant Armin Pangerl ist gut aufgestellt: 18 Männer und zwei Frauen zählt die Werkfeuerwehr des ZfP Südwürttemberg am Standort Zwiefalten. Bei der Jahreshauptversammlung galt es, die Ergebnisse der kurz vorher stattfindenden Wahl zu verkünden: Armin Pangerl, der der Werkfeuerwehr bereits ...

Wichtiger Heimsieg für Oberligateam der TG Biberach

Die TG-Kegler haben in der Oberliga einen wichtigen Heimsieg erzielt. Die Regionalligamannschaft konnte wieder nicht punkten. Die gemischte Mannschaft verlor ebenfalls.

Oberliga Männer: TG Biberach – KSV Baienfurt 5:3 (3108:3017). Die TG lieferte sich mit den Gästen ein spannendes Duell. Für das TG-Startpaar sah es von Beginn an gut aus. Uwe Waibel (511/0) gewann zunächst zwei Satzpunkte. Aber er konnte sich nicht mehr steigern und musste sich mit nur zehn Kegeln Rückstand geschlagen geben.

 Deutliche Niederlagen haben die Oberliga- und die Regionalliga-Kegler der TG Biberach verkraften müssen.

TG-Männerteams gehen leer aus

Deutliche Niederlagen haben die Oberliga- und die Regionalliga-Kegler der TG Biberach verkraften müssen. Biberachs gemischte Mannschaft war in Unterzahl chancenlos.

Oberliga Männer: ESC Ulm – TG Biberach 6:2 (3559:3370). Die TG lieferte sich mit dem Tabellenzweiten einen harten Wettkampf. Im Startpaar zeigte sich Marc Bogenrieder (598/1) in absoluter Bestform. Sein Mitspieler Jens Fiederer (527/0) fand jedoch nicht so recht ins Spiel und verlor mit 76 Kegeln Rückstand.

 Mit den Jubilaren freuen sich der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Fabian Bacher (stehend 2. v. r.), Margit Bleher (s

Handwerkssenioren erhalten Auszeichnungen

Die Kreishandwerkerschaft hat bei einem besinnlichen Nachmittag die Lebensleistung verdienter Handwerkssenioren gewürdigt.

Die Altmeisterfeier folge der guten Tradition, innerhalb der Handwerkerfamilie die Verbindung zu den meist aus dem aktiven Arbeitsleben ausgeschiedenen Senioren weiter zu pflegen, so der stellvertretende Kreishandwerksmeister Joachim Dünkel. „Ehrungen sind dann, wenn die Gerechtigkeit ihren guten Tag hat“ führte er mit einem Zitat von Konrad Adenauer weiter aus und gab damit den Takt im voll besetzten Biberacher ...

Tatort

Start ins Jubiläumsjahr: Der „Tatort“ wird 50

Fünfzig Jahre ist es nächstes Jahr her: Am 29. November 1970 stieg der damals 65 Jahre alte Schauspieler Walter Richter als Hamburger Hauptkommissar Paul Trimmel ins „Taxi nach Leipzig“. Der ARD-„Tatort“ war geboren.

Generationen von Kommissarinnen und Kommissaren wie Schimanski und Haferkamp, Odenthal und Lindholm folgten Trimmel. Auch im Jahr 2020, 50 Jahre nach der Premiere, bannt der Sonntagskrimi noch Millionen TV-Zuschauer.

Nicht zuletzt der kurze Vorspann mit der Ohrwurm-Titelmusik von Klaus Doldinger ist Kult: ...

Helene Fischer

Pop in Deutschland: Das war der Sound der Zehnerjahre

Was war der Sound der Zehnerjahre? Wie lassen sich die 10er im Popgeschäft zusammenfassen? Alles Schlager, Hip-Hop und Electronic Dance Music?

Zum erfolgreichsten Album zwischen 2000 und 2010 war einst Herbert Grönemeyers Platte „Mensch“ von 2002 gekürt worden, bei den Singles das Lied „Ein Stern (der deinen Namen trägt)“ von DJ Ötzi & Nik P. aus dem Jahr 2007. Und für die Zehnerjahre nun?

Am Silvestertag verriet GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts, dass wenig überraschend „Farbenspiel“ ...