Suchergebnis

Bayern-Präsident Hainer

FC Bayern verteidigt Salihamidzic gegen Angriffe und Hetze

Nach öffentlichen Debatten hat der FC Bayern München seinen Sportvorstand Hasan Salihamidzic entschieden verteidigt. «Der FC Bayern stellt sich geschlossen und mit Nachdruck gegen Anfeindungen in Richtung Hasan Salihamidzic», sagte Präsident Herbert Hainer. «Sachliche Kritik ist selbstverständlich immer zulässig. Persönliche Angriffe und Hetze verurteilen wir allerdings auf das Schärfste - dafür gibt es beim FC Bayern nicht den geringsten Platz.»

Im Zuge des Wirbels um Trainer Hansi Flick, der am vergangenen Wochenende den Wunsch ...

Hasan Salihamidzic

FC Bayern verteidigt Salihamidzic: Kein Platz für Angriffe

Nach öffentlichen Debatten hat der FC Bayern München seinen Sportvorstand Hasan Salihamidzic entschieden verteidigt.

«Der FC Bayern stellt sich geschlossen und mit Nachdruck gegen Anfeindungen in Richtung Hasan Salihamidzic», sagte Präsident Herbert Hainer. «Sachliche Kritik ist selbstverständlich immer zulässig. Persönliche Angriffe und Hetze verurteilen wir allerdings auf das Schärfste - dafür gibt es beim FC Bayern nicht den geringsten Platz.

Karl-Heinz Rummenigge

FC Bayern unterstreicht: Klares Nein zur Super League

Der FC Bayern München hat sich deutlich gegen die Super League positioniert. «Ich darf im Namen des Vorstandes ausdrücklich feststellen, dass der FC Bayern nicht an der Super League teilnimmt», wurde Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Dienstagnachmittag in einer Mitteilung des Fußball-Rekordmeisters zitiert. Vereinspräsident Herbert Hainer ergänzte im Hinblick auf den neuen Wettbewerb, den zwölf europäische Spitzenvereine ins Leben rufen wollen: «Der FC Bayern sagt Nein zur Super League.

Rummenigge und Hainer

FC Bayern unterstreicht: Klares Nein zur Super League

Der FC Bayern München hat sich deutlich gegen die Super League positioniert.

«Ich darf im Namen des Vorstandes ausdrücklich feststellen, dass der FC Bayern nicht an der Super League teilnimmt», wurde Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in einer Mitteilung des Fußball-Rekordmeisters zitiert. Vereinspräsident Herbert Hainer ergänzte im Hinblick auf den neuen Wettbewerb, den zwölf europäische Spitzenvereine ins Leben rufen wollen: «Der FC Bayern sagt Nein zur Super League.

Hansi Flick neben dem FC Bayern-Wappen

Das Flick-Beben und die Folgen

Nach dem 3:2 des FC Bayern München mit dem Doppelpack von Jamal Musiala beim VfL Wolfsburg ließ Cheftrainer Hansi Flick „die Bombe“ platzen. Er will seinen noch bis 2023 gültigen Vertrag zum Saisonende auflösen. Darum hat der Erfolgstrainer (sechs Titel in 16 Monaten Amtszeit) bereits die Vereinsführung gebeten. Kaum vorstellbar, dass die Chefs um Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, die am Sonntag tagten, den 56-Jährigen zum Bleiben zwingen werden.

Hansi Flick

Nagelsmann als Favorit? FC Bayern wieder auf Trainersuche

Wird es jetzt Julian Nagelsmann? Der Trainer des aktuell stärksten Bundesliga-Rivalen RB Leipzig gilt als klarer Favorit. Oder jemand wie Erik ten Hag von Ajax Amsterdam, der schon vor Hansi Flick im Gespräch war? In jedem Fall muss der FC Bayern München in diesem Jahr wieder einen Trainer suchen - es ist bereits der fünfte, seit Pep Guardiola den alten und so gut wie sicher auch neuen deutschen Meister 2016 verließ.

Nach dem Triple-Gewinn 2020 dachte man eigentlich, mit Flick eine überzeugende Lösung für die nächsten Jahre gefunden ...

Hans-Dieter Flick

Bayern-Bosse „missbilligen“ Flicks Abschieds-Knall

Am Tag nach dem Abschieds-Knall stand Hansi Flick wieder auf dem Trainingsplatz. Eingepackt in eine dicke FC-Bayern-Jacke überwachte er das Übungsprogramm der Reservisten, während die von ihm überrumpelten Bosse lange an einer Reaktion auf die klaren Worte des Trainers arbeiteten.

Die kam am Sonntagnachmittag - und es war ein Konter, der kaum eine gütliche Trennung der bis vor kurzem noch idealen Partner nach dem programmierten siebten gemeinsamen Titelgewinn erwarten lässt.

Hansi Flick

Flick: „Geht ja hier nicht um Brazzo oder um mich“

Bayern Münchens Trainer Hansi Flick hat sich in der Debatte um die Zusammenarbeit mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic entspannt geäußert. «Es geht ja hier nicht um Brazzo oder um mich, sondern es geht um den Club. Natürlich haben wir das eine oder andere an Unstimmigkeiten gehabt», sagte der Coach des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Dienstag vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Paris Saint-Germain im TV-Sender Sky.

«Aber jetzt aktuell ist es einfach auch so: Er macht seinen Job, ich mache meinen Job, wir ...

Bayern-Präsident Hainer

Champions League: Zwölf-Millionen-Euro-Spiel für FC Bayern

Die Champions-League-Millionen gewinnen auch für Bundesliga-Krösus FC Bayern München in der Corona-Pandemie nochmals an Bedeutung. Für den Titelverteidiger geht es nach dem 2:3 im Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain bei der Aufholjagd am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) im Prinzenpark darum auch neben dem sportlichen Weiterkommen um viel Geld. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) zahlt an jeden der vier Halbfinalisten zwölf Millionen Euro.

Die Münchner haben im laufenden Wettbewerb bislang 85,10 Millionen Euro an Prämien erlöst.

Bayern-Präsident Hainer

Zwölf-Millionen-Euro-Spiel für FC Bayern

Die Champions-League-Millionen gewinnen auch für Bundesliga-Krösus FC Bayern München in der Corona-Pandemie nochmals an Bedeutung.

Für den Titelverteidiger geht es nach dem 2:3 im Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain bei der Aufholjagd am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) im Prinzenpark darum auch neben dem sportlichen Weiterkommen um viel Geld. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) zahlt an jeden der vier Halbfinalisten zwölf Millionen Euro.