Suchergebnis

Thomas Müller

Thomas Müller: „Die Geisterspiele werden für mich Neuland“

Eine Prognose zur der Bundesliga-Fortsetzung erlaubt sich der hocherfahrene Thomas Müller nicht. „Die Geisterspiele werden für mich Neuland, für die ich mir noch keine wirkliche Strategie zurecht gelegt habe“, sagte der 30 Jahre alte ehemalige Fußball-Weltmeister in einem Videochat.

„Ich habe es mir zumindest schonmal so vorgestellt, dass es wie beim Abschlusstraining vor einem Champions-League-Spiel sein könnte - und da will man auch das Abschlussspiel gewinnen.

Vereinspräsident

Präsident Hainer über Müller: „Symbol für den FC Bayern“

Vereinspräsident Herbert Hainer hat die Bedeutung von Thomas Müller für den FC Bayern hervorgehoben. „Thomas Müller ist eine Identifikationsfigur, ein Symbol für den FC Bayern München“, lobte der 65-Jährige in einem Video-Interview den früheren Nationalspieler.

Müllers Vertragsverlängerung bis zum Sommer 2023 beim deutschen Fußball-Rekordmeister war tags zuvor bekanntgegeben worden. „Er ist gerade in den letzten Monaten unter Hansi Flick wieder aufgeblüht“, sagte Hainer über den 30 Jahre alten Profi.

Herbert Hainer

Präsident Hainer über Müller: „Symbol für den FC Bayern“

Vereinspräsident Herbert Hainer hat die Bedeutung von Thomas Müller für den FC Bayern hervorgehoben. „Thomas Müller ist eine Identifikationsfigur, ein Symbol für den FC Bayern München“, lobte Hainer (65) am Mittwoch in einem Video-Interview den früheren Nationalspieler. Müllers (30) Vertragsverlängerung bis zum Sommer 2023 beim deutschen Fußball-Rekordmeister war tags zuvor bekanntgegeben worden. „Er ist gerade in den letzten Monaten unter Hansi Flick wieder aufgeblüht“, befand Hainer.

Bayern-Präsident Herbert Hainer

FCB-Präsident Hainer blickt „zuversichtlich in die Zukunft“

Der neue Bayern-Präsident Herbert Hainer hat bekräftigt, trotz der schwierigen Situation der Fußball-Bundesliga in der Corona-Krise optimistisch in die Zukunft zu schauen. „Die Lage ist natürlich sehr angespannt, es geht um die Existenzen einzelner Vereine. Und auch der FC Bayern steht vor einer großen finanziellen Herausforderung, das ist kein Geheimnis. Aber unser Verein ist hervorragend aufgestellt“, sagte Hainer im Mitgliedermagazin „51“. „Wir arbeiten Tag für Tag daran, dass der FC Bayern ohne großen Schaden durch diese Phase steuert, und ...

Herbert Hainer

Bayern-Präsident Hainer: FCB „hervorragend aufgestellt“

Der neue Bayern-Präsident Herbert Hainer hat bekräftigt, trotz der schwierigen Situation der Fußball-Bundesliga in der Corona-Krise optimistisch in die Zukunft zu schauen.

„Die Lage ist natürlich sehr angespannt, es geht um die Existenzen einzelner Vereine. Und auch der FC Bayern steht vor einer großen finanziellen Herausforderung, das ist kein Geheimnis. Aber unser Verein ist hervorragend aufgestellt“, sagte Hainer im Mitgliedermagazin „51“.

Thomas Müller

FC Bayern: Vertragsverlängerung von Müller rückt wohl näher

Eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Thomas Müller beim FC Bayern München rückt anscheinend näher. Nach einem „Bild“-Bericht sollen die Gespräche über einen neuen Kontrakt für den Vize-Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters fortgeschritten sein. Der aktuelle Vertrag des 30-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2021. Beide Seiten sollen sich grundsätzlich über eine neue Laufzeit bis 2023 einig sein. Offen scheint die Frage nach dem Gehalt. Das könnte möglicherweise die Laufzeit des Vertrages beeinflussen.

Thomas Müller

Vertragsverlängerung von Thomas Müller rückt wohl näher

Eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Thomas Müller beim FC Bayern München rückt anscheinend näher.

Nach einem „Bild“-Bericht sollen die Gespräche über einen neuen Kontrakt für den Vize-Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters fortgeschritten sein. Der aktuelle Vertrag des 30-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2021. Beide Seiten sollen sich grundsätzlich über eine neue Laufzeit bis 2023 einig sein. Offen scheint die Frage nach dem Gehalt.

Karl-Heinz Rummenigge

Alles auf „Hold“: Millionen-Risiko bei Bayern-Planungen

Die Ansage von Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge in der Corona-Krise war unmissverständlich. Der Bundesliga-Krösus aus München hat das Thema Neuzugänge vorerst auf „Hold“ gestellt.

Es geht in wirtschaftlich unsicheren Zeiten für den Profi-Fußball auch beim deutschen Rekordmeister nicht mehr vordringlich um neue Stars wie den Leverkusener Kai Havertz oder Leroy Sané von Manchester City.

Auf dem Transfermarkt wird mit einem massiven Preisverfall gerechnet, gerade Einkäufer warten ab.

Münchner Tafel

Bayern-Basketballer helfen Münchner Tafel

Die Basketballer des FC Bayern haben bei der „Münchner Tafel“ mitgeholfen. Wie der Bundesligist mitteilte, überreichte Vereinspräsident Herbert Hainer Vertretern der gemeinnützigen Organisation am Donnerstag zudem einen Spendenscheck über 10 000 Euro. Unter anderen halfen auch die Nationalspieler Danilo Barthel und Paul Zipser sowie Geschäftsführer Marko Pesic bei der Lebensmittelausgabe auf dem Gelände der Großmarkthalle mit. Für die Basketballer war es den Angaben zufolge der dritte Ortstermin, mit dem sie auf die Einrichtung aufmerksam ...

Uli Hoeneß

Uli Hoeneß: Es wird „eine neue Fußballwelt geben“

Nach Ansicht von Uli Hoeneß wird die Welt des Fußballs nach dem ungewissen Ende der weltweiten Coronavirus-Pandemie eine völlig andere sein. „Man kann es nicht vorschreiben, aber 100-Millionen-Euro-Transfers kann ich mir in der nächsten Zeit nicht vorstellen. Die Transfersummen werden fallen, die Beträge werden sich in den kommenden zwei, drei Jahren nicht mehr auf dem bisherigen Niveau bewegen können“, sagte der langjährige Präsident des FC Bayern München in einem Gespräch mit dem Fachmagazin „Kicker“ (Donnerstag).