Suchergebnis

Helmut Markwort

Ministerium: Keine Gründe gegen Markwort im BR-Rundfunkrat

Trotz der bisherigen Ablehnung des BR-Rundfunkrats könnte der Medienunternehmer und FDP-Landtagsabgeordnete Helmut Markwort bald einen Platz in dem Aufsichtsgremium des Bayerischen Rundfunks (BR) einnehmen. Zu diesem Ergebnis kommt nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur das als Rechtsaufsicht zuständige Wissenschaftsministerium nach einer Prüfung des Streitfalls. Die Beteiligten des Verfahrens wurden am Mittwochvormittag schriftlich über das Prüfungsergebnis informiert.

Patricia Riekel

Patricia Riekel will als Politikerin Frauen coachen

Die frühere „Bunte“-Chefredakteurin Patricia Riekel findet, dass Frauen sich oft selbst im Weg stehen. „Es gibt viele gute Frauen an der Basis, die sind allerdings meist sehr selbstkritisch, was sie hemmt“, sagte Riekel der „Abendzeitung“.

Die 69-Jährige wurde vom FDP-Ortsverband jüngst zur Vorsitzenden im Münchner Stadtteil Bogenhausen gewählt.

„Fragen Sie doch mal einen Mann, ob er irgendetwas kann. Männer können immer alles“, sagte Riekel.

Patricia Riekel

Ex-„Bunte“-Chefin Riekel will als Politikerin Frauen coachen

Die frühere „Bunte“-Chefredakteurin Patricia Riekel will sich als Lokalpolitikerin der Frauenförderung widmen. „Es gibt viele gute Frauen an der Basis, die sind allerdings meist sehr selbstkritisch, was sie hemmt“, sagte die 69-Jährige, die vom FDP-Ortsverband jüngst zur Vorsitzenden im Münchner Stadtteil Bogenhausen gewählt worden war, der „Abendzeitung“ (Donnerstag).

„Fragen Sie doch mal einen Mann, ob er irgendetwas kann. Männer können immer alles“, sagte Riekel.

 Gunter Emmerlich und Margit Spohnheimer auf der Bühne des Konzerthauses.

„Gutenberg“-Musical macht wissenssatt und begeistert restlos

Frank Golischewskis Mainzer Musical „Gutenberg“ ist auch in Trossingen bestens angekommen. Die Kombination aus Frank Golischewski und prominenter Top-Besetzung zieht offenbar: Das Konzerthaus war bis auf den letzten Platz ausverkauft – und das Publikum amüsierte sich prächtig.

El Papa macht sich Sorgen: Die Türken haben Byzanz erobert, die Araber stehen noch in Spanien und in Deutschland regiert die „Erzschlafmütze des Heiligen Römischen Reiches“.

 Bürgermeister Clemens Maier (von links), Helmut Markwort, Margit Sponheimer und Gunter Emmerlich.

Drei Promis für das Goldene Buch

Trossingen (sfk) - Mit seinem Muscial „Gutenberg“ hat Frank Golischewski illustre Gäste nach Trossingen gebracht. Bürgermeister Clemens Maier (von links) begrüßte Helmut Markwort, ehemaliger „Focus“-Chefredakteur und aktuell FDP-Abgeordneter im bayrischen Landtag, die Mainzer Sängerin Margit Sponheimer und Sänger Gunther Emmerlich und freute sich, dass sich das Trio ins Goldene Buch der Stadt eintrug. Sie gehören zum Ensemble des Musicals, welches am gleichen Tag Trossingen-Premiere feierte.

 Margit Sponheimer steht ebenfalls mit auf der Bühne.

Musical widmet sich Johannes Gutenberg

„Johannes Gutenberg. Das Musical.“ von Frank Golischewski mit Star-Besetzung wird am Freitag, 15. März, um 20 Uhr im Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus aufgeführt.

Das berühmte Time-Life-Magazin wählte ihn zum „Mann des Millenniums“ noch vor Kolumbus oder Luther, ohne seine Erfindungen hätte die Renaissance und die Neuzeit wohl zunächst ganz anders ausgesehen: Johannes Gutenberg, der berühmteste Sohn der Stadt Mainz, ist mit einer der Auslöser dafür, dass Europa für Jahrhunderte mit Wissen und Information seinen Vorsprung in der Welt ...

Helmut Markwort

Markwort in den BR-Rundfunkrat? Aigner bittet um Prüfung

Neue Bewegung im Streit um den Einzug des Medienunternehmers und FDP-Landtagsabgeordneten Helmut Markwort in den Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks: In einem Brief an Wissenschaftsminister Bernd Sibler regte Landtagspräsidentin Ilse Aigner (beide CSU) nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur jetzt eine Prüfung des Sachverhaltes an. Das Wissenschaftsministerium ist für die Rechtsaufsicht des Gremiums zuständig. Dem Vernehmen nach wurde dort aber noch keine Entscheidung zum weiteren Vorgehen gefällt - zunächst dürfte erst der Sender um ...

Helmut Markwort (FDP)

Markwort in den BR-Rundfunkrat? FDP hofft auf Rechtsaufsicht

Im Streit um den Einzug des Medienunternehmers und Landtagsabgeordneten Helmut Markwort in den Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks setzt die FDP nun auf eine Lösung durch das Wissenschaftsministerium. „Wir erwarten jetzt eine Klärung durch die Rechtsaufsicht“, sagte FDP-Fraktionschef Martin Hagen am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in München.

Der Rundfunkrat lehnt bislang den von den Liberalen entsandten Markwort als neues Mitglied ab.

Brexit

Mit oder ohne Abkommen: Bayerns Vorbereitung vor dem Brexit

Trotz aller Hoffnung auf einen geordneten Brexit laufen hinter den Kulissen der Staatsregierung längst Vorbereitungen für einen EU-Austritt Großbritanniens ohne Abkommen. „Die Staatsregierung hofft weiter, dass das britische Parlament dem Austrittsabkommen noch zustimmt“, sagte Europaminister Florian Herrmann (CSU) am Mittwoch im Landtag in der Debatte über ein Bayerisches Brexit-Übergangsgesetz. „Das Vereinigte Königreich ist seit jeher ein wichtiger Partner des Freistaats.

Helmut Markwort

BR-Rundfunkrat lehnt Markwort als FDP-Vertreter ab

Bei der Besetzung des Rundfunkrates des Bayerischen Rundfunks kommt es zum Konflikt mit der FDP im Landtag. Der Rundfunkrat lehnt den von den Liberalen entsandten Abgeordneten und Medienunternehmer Helmut Markwort als neues Mitglied ab. Die Entsendung Markworts entspreche nicht den Vorgaben im Bayerischen Rundfunkgesetz, entschied das Aufsichtsgremium des Senders nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in seiner jüngsten nicht-öffentlichen Sitzung.