Suchergebnis

 Der Moment des Abpfiffs nach dem 4:0 in Wangen, links applaudiert Trainer Helmut Dietterle.

SfD: Ein Team und sein Aufstieg

Die Sportfreunde Dorfmerkingen steigen in die Oberliga auf – und keiner kann seine Mannschaft besser beurteilen als Trainerfuchs Helmut Dietterle (68). Die „Aalener Nachrichten“ und Dietterle blicken auf die Saison der SfD zurück – und schauen voraus. Eine Betrachtung.

Der Teamgedanke steht im Vordergrund: Dietterle lobt nach dem Aufstieg „die Zusammenarbeit aller Beteiligten“. Der Trainer ist der Kopf, doch der stellt auch den Co-Trainer Christian Mennicken und Athletik-Mann Felix Gruber, selbst Dauerläufer auf der linken ...

 Benjamin Post.

Helmut Dietterle und die Sportfreunde: Nicht quatschen, machen

Helmut Dietterle muss keinem mehr etwas beweisen. Doch hat er es allen bewiesen. Der 68-jährige Trainerfuchs in Diensten der Sportfreunde Dorfmerkingen hat mit seiner Mannschaft in der Verbandsliga das Meisterstück gemacht. Im Gegensatz zu ihm war es für viele im Team ihr erstes.

Dietterle zeigte, dass sich Geschichte wiederholen lässt. Vor 21 Jahren marschierte er, der einstige Profi des VfB Stuttgart und Trainer des VfR Aalen, als Coach mit einer ganz anderen SfD von der Landesliga in die Oberliga durch.

 Sie lassen ihn Hoch leben: SfD-Erfolgstrainer Helmut Dietterle über den Armen seiner Spieler.

Nach 4:0 – Dorfmerkingen in der Oberliga

Als Helmut Dietterle irgendwann nach dem Abpfiff dieses denkwürdigen 8. Juni quer in der Luft lag, unter ihm nur die zupackenden Arme seiner Spieler, fühlte man sich für einen kurzen Moment ins Wanda Metropolitano in Madrid zurückversetzt. In diesem Stadion warfen eine Woche zuvor an einem denkwürdigen 1. Juni Spieler ihren Trainer namens Jürgen Klopp in die Luft, ein Bild, das um die Welt ging.

Nun schwebte da also Dietterle Jürgen Klopp-mäßig für kurze Momente im allgäuischem Himmel, ein Bild des Tages bei den Sportfreunden ...

 Der FC Wangen (hinten Yannick Huber gegen die TSG Tübingen) hat sich durch eine starke Rückrunde den Klassenerhalt gesichert.

Wangen kann ein Spielverderber werden

Zum Saisonabschluss in der Fußball-Verbandsliga empfängt der FC Wangen am Samstag um 15.30 Uhr den Tabellenführer Sportfreunde Dorfmerkingen. Während die seit sechs Partien ungeschlagenen Allgäuer am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt feierten, sind die Gäste aus dem Ostalbkreis eines von vier Teams, für die es am letzten Spieltag noch um den Meistertitel und den Aufstieg in die Oberliga geht.

Angesichts von nur einem Punkt aus den ersten neun Spielen bezeichnet Trainer Adrian Philipp den vorzeitigen Klassenerhalt seines FC ...

 Dorfmerkingen steht vor dem letzten Schritt zur Oberliga.

Dorfmerkingen hat alles in der eigenen Hand

Eine grandiose Spielsaison 2018/19 der Sportfreunde Dorfmerkingen in der Fußball-Verbandsliga neigt sich dem Ende zu. Wer hätte gedacht, dass am letzten Spieltag noch vier Teams Meister der Liga werden können? 25 Spieltage waren die Schützlinge von Trainer Helmut Dietterle unbesiegt und das Team sah wie der sichere Aufsteiger in die Fußball-Oberliga aus. Mehrere Umstände führten dazu, dass die Sportfreunde aus den vergangenen vier Partien lediglich einen Punkt auf der Habenseite verbuchen konnten.

 Jubel über den Sieg und gestrichene Übungseinheiten: Süd-Trainer Michael Bochtler (rechts) belohnte seine Mannschaft für deren

Trainingsfrei für Ehingen-Süd – Laupheims Abstieg besiegelt

Fast mit dem letzten Aufgebot war der SSV Ehingen-Süd zu seinem letzten Auswärtsspiel der Verbandsliga-Saison 2018/19 nach Dorfmerkingen gereist. Ausgerechnet vor der Begegnung mit den um die Meisterschaft und den Oberliga-Aufstieg kämpfenden Sportfreunden gingen den Kirchbierlingern die Spieler aus. Lukas Schick, der studienbedingt unter der Woche nicht mit der Mannschaft trainieren kann, sprang als Linksverteidiger ein und um überhaupt Wechselalternativen zu haben, fuhren drei Spieler der „Zweiten“ mit.

 Wieder ein Rückschlag für die Sportfreunde.

Dorfmerkingen: Vierte Partie sieglos, aber weiter Spitzenreiter

Die Verbandsliga-Fußballer Sportfreunde Dorfmerkingen haben den ersten Matchball im Kampf um die Meisterschaft vergeben. Die Fußballer verloren zu Hause gegen Ehingen mit 0:2.

Ein Heimsieg schien Pflicht, wollte man weiterhin im Kampf um die Verbandsligameisterschaft mitmischen. Doch oftmals kommt es anders als man denkt.

Dorfmerkingen musste sich dem SSV Ehingen Süd mit 0:2 geschlagen geben. Der SKV Rutesheim wurde vom Absteiger FV Löchgau mit 1:4 auf die Heimreise geschickt und der FSV Hollenbach kam über ein 0:0 gegen ...

 Aaron Akhabue (links) erzielte beide Treffer beim 2:0-Sieg des SSV Ehingen-Süd in Dorfmerkingen.

Ehingen-Süd überrascht den Spitzenreiter

Der SSV Ehingen-Süd hat am vorletzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga für eine dicke Überraschung gesorgt. Die personell schwer gebeutelten Kirchbierlinger setzten sich beim Meisterschaftsanwärter SF Dorfmerkingen mit 2:0 durch. Nach der torlosen ersten Halbzeit erzielte Aaron Akhabue beide Treffer für den SSV.

Mit Entschlossenheit und Leidenschaft traten die Gäste von Beginn an auf. „Anders wäre es auch nicht gegangen“, sagte SSV-Trainer Michael Bochtler, der aufgrund von Verletzungen auf fast eine komplette Mannschaft hatte ...

 Lukas Schick (r.), der studienbedingt während des Semesters kaum mit der Mannschaft trainiert, hilft angesichts der Personalkna

Süd vor Spiel in Dorfmerkingen mit Personalsorgen

In seinem letzten Auswärtsspiel der Saison steht der SSV Ehingen-Süd vor einer enorm schwierigen Aufgabe. Die Kirchbierlinger sind am vorletzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga am Samstag, 1. Juni, beim Tabellenführer SF Dorfmerkingen zu Gast. Noch dazu mit einem Aufgebot, in dem eine ganze Reihe wichtiger Spieler fehlen. „Für uns zählt nur, uns einigermaßen gut aus der Affäre zu ziehen“, sagt SSV-Trainer Michael Bochtler. Anpfiff in Dorfmerkingen ist um 15.

 Hannes Pöschl (Mitte) war einer von drei Spielern von Ehingen-Süd, die in Albstadt verletzt vorzeitig vom Feld mussten.

Süd gehen die Spieler aus – Altheims Abstieg ist fix

Mit dem 3:2-Sieg beim FC 07 Albstadt hat der SSV Ehingen-Süd am drittletzten Spieltag der laufenden Saison seine Ausbeute des vergangenen Verbandsliga-Premierenjahres eingestellt. Die Abstiegsgefahr, die bereits vor der Partie in Albstadt auch nur rein theoretisch noch vorhanden war, ist damit endgültig gebannt. Zur Freude auch von Trainer Michael Bochtler, dessen Stimmung am Samstagabend dennoch gedrückt war.

Der Auftritt seiner Mannschaftt riss Bochtler nicht vom Hocker und lange sah es auch nicht nach einem Erfolg der Gäste aus – ...