Suchergebnis

Helge Albers

Filmförderung führt Diversitäts-Checkliste ein

Die Ehefrau nur am Herd, der Schwarze oder Rumäne stets verdächtig und der Schwule bloß eine tuntige Witzfigur - Klischees und stereotype Rollenbilder kommen noch immer sehr häufig in deutschen Filmen vor.

Dem will die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) einen Riegel vorschieben. Deshalb hat sie als erste Filmförderung bundesweit einen verpflichtenden Fragebogen rund um das Thema Diversität entwickelt, die alle Filmemacher für die Beantragung von Fördermitteln ausfüllen müssen.

Nora Fingscheidt + Sandra Bullock

Regisseurin Nora Fingscheidt dreht mit Sandra Bullock

Die Hamburger Regisseurin Nora Fingscheidt („Systemsprenger“) dreht ihren nächsten Film mit Hollywood-Star Sandra Bullock (55). Das teilte die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein mit. Der Netflix-Thriller soll auf der britischen Miniserie „Unforgiven“ basieren.

„Wir freuen uns sehr, ein solches Talent bei uns am Standort zu haben und sind sehr gespannt auf ihr neues Projekt“, sagte Helge Albers, Geschäftsführer der Filmförderung, über die Regisseurin.

Pressekonferenz

Viel Kritik am Klimapaket der großen Koalition

Die Beschlüsse der großen Koalition für den Klimaschutz stoßen auf scharfe Kritik und Skepsis: Führende Umwelt- und Wirtschaftsforscher halten das Paket für zu kleinteilig und in der Wirkungskraft zu begrenzt.

Nach Ansicht des Deutschen Städtetages wird sich der Erfolg maßgeblich in der Verkehrspolitik entscheiden. „Damit wir die Klimaziele für 2030 erreichen können, muss aus Sicht der Städte vor allem die Verkehrswende hin zu nachhaltiger Mobilität viel stärker auf Touren kommen“, sagte Städtetagspräsident Burkhard Jung, ...

Wasserschloss Strünkede

Kohle-Kunst im Ruhrgebiet an 17 Standorten

Wie schmutzige Lumpen sehen sie aus, zerschlissen, unansehnlich: Gebrauchte Jutesäcke, in denen Arbeiter Kakao, Kaffee und Holzkohle transportierten und die zuletzt im westafrikanischen Ghana im Gebrauch waren.

Jetzt sind sie grob aneinandergenäht und verhüllen mitten im Ruhrgebiet kontrastreich die schmucke Fassade und den Seitenflügel des frühbarocken Wasserschlosses Strünkede in Herne. „Coal Market“ hat der Künstler Ibrahim Mahama seine Plastik genannt.

Als Trickfilmer noch Tüftler waren - Nostalgisches Babelsberg-Buch

So sind jahrzehntelang Menschen von der Bildfläche verschwunden: «Guck, wenn man den Spiegel vor die Kamera schiebt, ist die Person weg.» Während Uwe Fleischer langsam einen Spiegel vor die Linse schiebt, verwandelt sich der Mann auf dem Bildschirm in einen Felsen.

Ringsum: Staunen - noch heute. Dabei ist der Trick aus dem DEFA-Klassiker «Der Teufel vom Mühlenberg» schon 50 Jahre alt und mittlerweile kommen die Effekte immer öfter aus dem Computer.

Hamburger Ohnsorg Theater feiert 100. Geburtstag

Mit einem Spielplan voller Höhepunkte feiert das Hamburger Ohnsorg Theater in der nächsten Spielzeit seinen 100. Geburtstag. Auf dem Programm der traditionsreichen plattdeutschen Bühne stehen unter anderem die Uraufführung eines Stücks über Hans Albers mit Uwe Friedrichsen in der Hauptrolle und ein schräges Rock-Musical mit dem Titel «Wi rockt op Platt». Der Schauspieler Edgar Bessen werde nach 20 Jahren ans Ohnsorg zurückkehren, sagte Ohnsorg-Intendant Christian Seeler bei der Vorstellung des Spielplans 2002/03.