Suchergebnis

Ob der Osterbrunnen so groß wird wie bisher müssen nun die neuen Verantwortlichen klären.

Tradition gerettet: So sieht das neue Konzept zum Osterbrunnen aus

Rund 30 interessierte Bürger und deutliche Worte des Bürgermeisters haben am Dienstagabend bei einer Versammlung im Gasthaus Adler in Oberstadion eines klar gemacht: Die Tradition des Osterbrunnens gehört zur Gemeinde und der Gemeinschaft. Doch es geht nicht ohne Verantwortliche.

Nachdem die bisherigen Köpfe dahinter zurückgetreten waren, mussten am Dienstag neue gefunden werden. Nach langem Ringen erklärten sich am Ende fünf Bürger bereit, dies für ein Jahr zu übernehmen.

 68 Kirchengemeindemitglieder sind im katholischen Gemeindehaus geehrt worden.

Für ihren Einsatz in der Gemeinde ausgezeichnet

Die katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Hüttlingen hat verdiente ehrenamtliche Mitarbeiter geehrt. Nach einem Gottesdienst im Saal des katholischen Gemeindehauses konnten insgesamt 68 Kirchengemeindemitglieder für ihre Dienste in 60 verschiedenen Gruppen ausgezeichnet werden.

Pfarrer Ludwig Heller und der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats Willi Anderl überreichten den Geehrten kleine und größere Präsente.

Absoluter Spitzenreiter war Josef Wolfsteiner, der immerhin auf 65 Mitgliedsjahre im ...

Seniorenresidenz Tertianum

Immer mehr Reiche ziehen im Alter an den Bodensee und ins Allgäu

„Das eigentliche Bonbon ist unsere Wohnung“, sagt Helga Freifrau von Soden. Auf 130 Quadratmetern wohnen sie und ihr Mann Heiko im Herzen von Konstanz am Bodensee in der Seniorenresidenz Tertianum — mit allen Annehmlichkeiten einer gehobenen Unterkunft: inklusive Reinigung, Pflegefachkräften vor Ort, einem Concierge am Empfang und auf Wunsch auch Ärzten, Friseuren und Fußpflegern.

Das denkmalgeschützte Gebäude liegt im Zentrum, nur wenige Hundert Meter vom Hafen entfernt.

 In weihnachtlicher Atmosphäre: Die Händler haben sich traditionell mit den Marktmeistern und Mitarbeitern der Stadt zum Frühstü

Weihnachtsmarkt-Händler ziehen Bilanz

Durchweg zufriedene Gesichter hat man beim Frühstück am letzten Tag des Ehinger Weihnachtsmarktes, zu dem die Stadtverwaltung geladen hatte, gesehen. Der Umsatz war entsprechend dem Wetter zufriedenstellend, sagten fast alle der 30 Händler, die sich am Sonntag traditionell mit Ludwig Griener, Rita Hammer, Walter Singer vom Bauhof und den Marktmeistern im Weinhaus Denkinger zur Abschlussbesprechung trafen. „Alles im grünen Bereich“ war der übereinstimmende Kommentar zum 33.

 Gerd Booch (links) und Michael Münch freuen sich mit Biberachs Oberbürgermeister Norbert Zeidler auf das kommende Jubiläumsjahr

50-jähriges Bestehen: FV Biberach feiert mit Jubiläumsspiel, Gala und Kino-Tage

Der Fußballverein (FV) Biberach wird im nächsten Jahr 50 Jahre alt. Das Jubiläum soll gebührend gefeiert werden. Diese Woche informierte der Verein, der 1970 durch die Fusion der Fußballabteilung der TG Biberach und des FC Wacker Biberach entstanden ist, im Biberacher Rathaus über die geplanten Feierlichkeiten.

„Wir haben uns viel vorgenommen“, sagten die beiden Vorstandsmitglieder des FV Biberach, Michael Münch und Gerd Booch. „Warum auch nicht, denn schließlich wird man nur einmal 50“, antwortete Biberachs OB Norbert Zeidler, der ...

 Pfarrer Edgar Jans (links) im Gespräch den Kirchengemeinderäten Bruno Riedle, Silvia Emtmann-Härtl, Jürgen Immler, Helga Kolb u

„Oifach spannend“: Engagement für Seelsorgeeinheit Isny

Zum Ende des alten und dem Beginn des neues Kirchenjahres hatten die katholischen Kirchengemeinderäte am Christkönigssonntag zu Gottesdienst und Informationsveranstaltung unter dem Motto „Wie sieht’s aus?“ eingeladen. Anlass war zum einen eine gemeinsame Klausur des Kirchengemeinderats Ende Oktober, zum anderen die im März 2020 anstehenden Kirchengemeinderatswahlen. „Eine gute Gelegenheit, einmal öffentlich Bilanz zu ziehen“, schreibt die Seelsorgeeinheit Isny in einer Pressemitteilung.

 Wenn Wort zu Gast bei Kunst ist, dann sind sie dabei, von links vorne: Johannes Richter, Helga R. Müller, Maria Morandell (sitz

Wenn das Wort zu Gast bei der Kunst ist

Tettnang - Neun Autoren der literarischen Vereinigung Signatur haben am Samstagvormittag in den Räumen der ehemaligen Parfümerie Balle bei „Wort zu Gast bei Kunst“ aus ihren Werken gelesen, jeder Autor hatte 15 Minuten Zeit. Die Lesung war ein Gemeinschaftsprojekt mit der Künstlergruppe „stARTup“, welche die leer stehenden Räume als Galerie nutzt. Vorsitzende Angelika Banzhaf dankte den Künstlern für die Einladung und übergab das Wort an den ersten Autor, Manfred Aumiller aus Tettnang.

Die Senioren feiern den Advent mit einem Gottesdienst.

Kehlens Senioren hören die Geschichte der Heiligen Barbara

Post von Barbara hat Pfarrer Josef Scherer zum Seniorennachmittag nach Kehlen mitgebracht. Am Gedenktag der Heiligen Barbara von Nikomedia, die im dritten Jahrhundert als Märtyrerin gestorben ist. Mit einem Gottesdienst haben die Senioren den Advent gefeiert, im herrlich geschmückten Saal.

„In der heutigen Türkei lebte Barbara“, begann Pfarrer Scherer aus dem Brief im Adventskalender zu lesen, „Ihr Vater, wollte einen reichen Mann für seine Tochter“.

 Das Ergebnis der Schreibwerkstatt kann sich sehen lassen (von links): Projektbetreuerin Lucia Lerner, Rashan Sahin, Autorenpate

Schüler stellen ihre Kurzgeschichten vor

„Ein tragisches Missgeschick“, „Die zwei Detektive und das Matschgesicht“, „Das Leben ist nicht perfekt“ und „Neles Verschwinden“ waren einige der Titel von Kurzgeschichten, die von Schülern der Herzog-Philipp-Verbandsschule einem großen Auditorium im Musiksaal vorgelesen wurde. Die Besonderheit: Die die neun Schüler aus den Klassen fünf bis sieben sind nicht nur Vorleser sondern auch die Autoren drr Kurzgeschichten.

Mal schmunzelnd, mal Spannung spürend oder auf das Happy End hoffend, ließen sich Bürgermeister Patrick Bauser, ...

Gute Zusammenarbeit in der Ropach-Küche. Hier richten die Promis das Dessert an (von links): Helga Reichert, Fabian Hagel, Josef

Fürs Dessert gibt’s die meisten Punkte

Acht Promis aus der Region haben am Freitagabend beim SZ-Promi-Dinner die Kochlöffel geschwungen und 3500 Euro für die Sanierung der Biberacher Stadtpfarrkirche St. Martin erkocht. Gemeinsam mit dem Team rund um Küchenchef Pawel Gawlik des Biberacher Restaurants Ropach zauberten Hans Beck und Ulrich Heinkele von der Bauhütte Simultaneum, Filmfest-Intendantin Helga Reichert, Degenfechterin Vanessa Riedmüller, Florian Treske, Spielertrainer des FV Biberach, Fabian Hagel alias DJ Fabu, Josef Schneiderhan, Direktor Privatkunden bei der Volksbank ...