Suchergebnis

 Die Urkunde der Stuttgarter Forstbehörde für den Donnstetter Jagdpächter David Munderich, der als der Erleger des letzten Wolfs

Als Menschen und Schafe vor dem Wolf in Württemberg bangten

Donnerstag, 26. November, 2015: Bei Merklingen wird am Rande der Autobahn ein überfahrener toter Wolf gefunden. Der Kadaver wird von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg untersucht, und dort wird bestätigt, dass es sich bei dem Tier tatsächlich um einen jungen Wolfsrüden handelt. Die Freiburger Spezialisten können den „Merklinger Wolf“ sogar zuordnen: Er stammt aus den Schweizer Alpen, wo es bereits mehrere Wolfsrudel gibt, und er ist der Bruder eines kurz zuvor bei Lahr in Südbaden überfahrenen Wolfes.