Suchergebnis

 Kunst: die Laichinger Albanskirche.

Geschichtsverein bringt Laichinger Stadtgeschichte von Heinz Surek heraus

Hauptthema der Mitgliederversammlung des Laichinger Geschichtsvereins am kommenden Montag, 29. Oktoberm wird die Veröffentlichung der Laichinger Stadtgeschichte von Heinz Surek sein. Alle Interessierten, vor allem Mitglieder, seien zu dieser „wichtigen Versammlung“ eingeladen.

Bei der Versammlung am Montag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr im kleinen Rössle-Saal sollen zunächst einige kleinere Themen bearbeitet werden: so der Gedenkstein, der Umgang mit Ehrenbürgern auf dem Laichinger Friedhof und ein Schrankraum für den Geschichtsverein.

 Unser Autor Heinz Surek (li.) mit Erhard Eppler.

Der schwäbische Pietismus ist ihm „viel zu eng“

Etwas eigenartig ist es schon: Da stehe ich nun vor dem Haus Friedensberg 6 in Schwäbisch Hall, in dem Erhard Eppler lebt. Frau Irene öffnet mir, artig übergebe ich ihr ein leinenes Präsent als Grüßle aus Laichingen, und dann erscheint er auch schon. Ob er mich wohl noch kennt? Früher haben sich unsere Wege öfters gekreuzt. „Ach, du bist das“, begrüßt mich Erhard Eppler freundlich, und dann ist der Bann gebrochen. Unser Mitarbeiter Heinz Surek war unterwegs mit dem SPD-Urgestein Erhard Eppler;


 Konrad Straub starb im Ersten Weltkrieg.

Krieg bringt in Laichingen Hungersnot und Grippe

Oktober 2018 und Oktober 1918 – welch ein Unterschied. Wir leben heute, und das schon seit mehr als 70 Jahren, in Frieden, Freiheit und relativem Wohlstand. Wir sind mit unseren Nachbarstaaten befreundet und arbeiten eng mit ihnen in der Europäischen Union zusammen. Vor hundert Jahren indessen bildeten diese Staaten eine „Welt von Feinden“, die angeblich dem Deutschen Reich seine Großmachtstellung neideten und ihm einen „Platz an der Sonne“ missgönnten.


 Peter Sautter beim Weben.

Wie sich die Laichinger Mohrengasse verändert hat

Einen phänomenalen Andrang hat der Geschichtsverein Laichinger Alb anlässlich des Vortragsabends über die Geschichte der Laichinger Mohrengasse erlebt. Der Laichinger Karl Sautter lockte mit alten und neuen Fotos und Geschichten um die einzelnen Häuser mehr als 120 Interessierte ins Rössle.

Sorgenvoll blickten die Veranstalter am Montag immer wieder zur Tür, aber nicht, weil sie vor leeren Stühlen standen. Das Gedränge war unerwartet groß und bereits 15 Minuten vor Beginn waren alle Stühle im Großen Saal des Gasthauses Rössle ...

Altes Foto der Laichinger Mohrengasse.

Die letzten 100 Jahre der Laichinger Mohrengasse

Der Arbeitskreis des Laichinger Geschichtsvereins, der sich mit dem Wandel im Ortsbild beschäftigt (Karl Sautter, Hans Frank, Angelika Weiss und Siegfried Frank), hat sich in den vergangenen Monaten mit der Laichinger Mohrengasse beschäftigt. Er stellt am Montag, 24. September, seine Ergebnisse vor.

Mehr als 100 Bilder kann Karl Sautter präsentieren. Zurückgreifen konnte er auf Bildmaterial, das von Werner Mangold (dem verstorbenen Vorsitzenden des Geschichtsvereins), von Georg Laichinger und von Rainer Betz gesammelt worden ist.


An einer der Stationen der Stadtrallye, am Laichinger Backhaus.

Spannende Stadtrallye durch Laichingen

Auch die Stadtbücherei Laichingen bietet dieses Jahr wieder Aktionen im Rahmen des Sommerferienprogramms an. Elf Grundschüler und eine 13-Jährige nehmen teil am Sommerleseclub und freuen sich auf wöchentliche Programmpunkte sowie neue Bücher, die nur für die Clubmitglieder bestimmt sind. Voraussetzung ist es, mindestens drei Bücher in den Ferien zu lesen, was den Kindern jedoch nicht schwer fällt. Einige berichten, schon mehr als drei gelesen zu haben.


Kriegsrealität 1918 in der Heimat: Anklage des Laichinger Turnvereins in der Vorläufer-Zeitung der „Schwäbischen Zeitung“.

Anklage des Laichinger Turnvereins

August 1918: Die deutsche „Frühjahrsoffensive“, die so viele Soldaten auf allen Seiten das Leben gekostet hat, ist endgültig gescheitert. Französische und englische Truppen, unterstützt durch neue amerikanische Verbände, drängen die deutsche Armee in Flandern, an der Marne und anderswo immer weiter zurück. Der 8. August geht als der „schwarze Tag“ in die Geschichte des Ersten Weltkriegs ein:

Ein massierter „Tank“-Vorstoß der Engländer reibt die deutschen Truppen bei Villers-Bretonneux völlig auf.


Dort, wo früher der Eingang zum Haus von Daniel Mangold war, wurde jetzt eine Gedenktafel enthüllt. Neben seinen Lebensdaten is

Gedenktafel für Laichinger Weber und Dichter enthüllt

Es wurde zu einer erfolgreichen Gemeinschaftsveranstaltung der Bürgerstiftung Laichinger Alb und der Firma Tempus: Am Samstag ist am Neubau „Weberhöfe“ in Anwesenheit von 60 Gästen eine Gedenktafel für den Laichinger Weber und Heimatdichter Daniel Mangold feierlich enthüllt worden.

Zuvor hatten trotz brütender Hitze rund 50 Interessierte – Sponsoren und Aktive der Bürgerstiftung sowie Bewohner der neuen Siedlung – an einer Stadtführung mit Heinz Surek teilgenommen.

Zahlreiche Zuhörer beim Vortrag im Laichinger Rössle.

Als die Reichsmark ging und Flüchtlinge kamen

30 Zuhörer und Zuhörerinnen haben sich beim Geschichtsverein Laichingen eingefunden, um einen spannenden Abend zum Thema Kriegsende und Währungsreform zu erleben. Die – trotz der tropischen Temperaturen – zahlreich erschienenen Gäste erfuhren vom Vorsitzenden des Geschichtsvereins, Heinz Pfefferle, die Hintergründe zur Wirtschaftsreform vor 70 Jahren im Jahr 1948. Heinz Surek wusste mit Begebenheiten aus Laichingen zu Kriegsende die Anwesenden zu fesseln.


Bernhard Mangold erklärte den Kindern, wie man mit einem Jacquard-Webstuhl Muster und Bilder in das Gewebe einarbeiten kann

In Raketengeschwindigkeit durch die Zeit

Gleich am ersten Ferientag hatten sich am Donnerstag in der vergangenen Woche 15 Schülerinnen und Schüler im Laichinger Weberei- und Heimatmuseum eingefunden, um am Sommerferienprogramm des Geschichtsvereins Laichinger Alb teilzunehmen. Betreut wurden die hoch motivierten Mädchen und Jungen im Alter von acht bis dreizehn Jahren von Antje Häberle, Bernhard Mangold, Karl Sautter und Heinz Surek.

Zunächst nahm man mit geschlossenen Augen Platz in einer „Zeitmaschine“ und raste mit Raketengeschwindigkeit durch 20 Jahrhunderte, von ...