Suchergebnis

 Personen in zwei Reihen aufgestellt

Der neue Gemeinderat kann loslegen

Für den neugewählten Gemeinderat Neuhausen ob Eck kann es nach der Kommunalwahl nun losgehen: Am Dienstagabend hat die konstituierende Gemeinderatssitzung stattgefunden.

Die neu gewählten Mitglieder des Gemeinderates, Oliver Luz, Wolfram Nestel und Heiko Stadler für den Wohnbezirk Neuhausen, Karl-Otto Horn und Ramona Rudischhauser für den Wohnbezirk Schwandorf sowie Bettina Wohlhüter für den Wohnbezirk Worndorf und die wiedergewählten Gemeinderäte, Markus Seeh, Bärbel Hensler, Alfred Steppacher, Hartmut Storz, Florian Stritzel, ...

 Im neuen Gremium des Ortschaftsrats vertreten (von links) Andreas König, Andreas Engesser, Nicole Weikart, Bettina Wohlhüter, T

Worndorfer Ortsvorsteher ehrt langjährige Ortschaftsräte

In der konstituierenden Sitzung des Ortschaftsrats von Worndorf hat der amtierende Ortsvorsteher Andreas König fünf langjährige Ortschaftsräte verabschiedet und drei Neugewählte für das künftige Gremium verpflichtet. Bei den Kommunalwahlen wurden Andreas König (221 Stimmen), Thomas Dürler (207), Werner Rebholz (201) und Karl-Heinz Baumann (183) wiedergewählt. Nicole Weikart (221), Bettina Wohlhüter (211) und Andreas Engesser (202) wurden neu in das Gremium gewählt.

Die Anliegen für die Einwohner von Schwandorf werden künftig von Karl-Otto Horn, Manuel Reutebuch, Christoph Kempter (vorne von

Günter Binder soll es nochmal machen

Der Ortschaftsrat Schwandorf hat in seiner konstituierenden Sitzung den langjährigen Ortsvorsteher Günter Binder für die kommenden fünf Jahre vorgeschlagen. Für Binder, seit 25 Jahren Ortsvorsteher in Schwandorf, ist es dann seine sechste Amtsperiode.

Vor 30 Jahren wurde er erstmals in den Ortschaftsrat gewählt und hat das Gemeinderatsmandat 19 Jahre inne. Heinz Rebholz erhielt vom neugewählten Gremium das Votum zum Stellvertreter. Ortsvorsteher und Stellvertreter müssen vom Gemeinderat noch bestätigt werden.

 Die Auszählung der Gemeinderatswahl ist immer eine Herausforderung für das Rathaus-Team.

Grüne Liste bringt zwei Kandidaten durch

Die grüne Liste hat es geschafft und mit Jakob Fahlbusch und Werner Rundel zwei Kandidaten in den Mengener Gemeinderat gebracht. Der hat künftig 23 Sitze, von denen 12 die CDU belegt. Ihre absolute Mehrheit bleibt damit erhalten. Die Freien Bürger kommen auf acht Sitze, Antje Vitt wird für die SPD ins Gremium gewählt. Bei dieser Wahl konnten mehr Wähler motiviert werden, die Wahlbeteiligung liegt bei 56,1 Prozent.

„Wir können mehr als zufrieden sein“, sagt Eric Jäger, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands.

Die 14 Kandidaten für den Ortschaftsrat von Schwandorf sind: (erste Reihe von links) Jürgen Hofmann, Thomas Jäger, Tina Binder,

14 Bewerber für Schwandorfer Ortschaftsrat

Bei der Kommunalwahl sind sieben Sitze für den Ortschaftsrat Schwandorf zu vergeben. Die Anzahl der Sitze wurden entsprechend dem Vorschlag aus dem Ortschaftsrat von Worndorf von bisher neun auf sieben Sitze durch Beschlussfassung reduziert.

Für die sieben Sitze bewerben sich eine Frau und 13 Männer auf der „Bürgerliste Schwandorf“. Die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Stimmzettel wurde ausgelost. Auf der gemeinsamen Liste stehen somit doppelt so viele Bewerber als Ortschaftsräte zu wählen sind.

 Bei der FGL wurden bei der Hauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt.

Resonanz von „Maihock“ fällt sehr positiv aus

Der Vorsitzende Christof Käppeler informierte in der Jahreshauptversammlung der Fasnachtsgesellschaft Laucherthal (FGL), dass der aktuelle Mitgliederstand von 156 auf 159 leicht gestiegen sei. Der Maihock in der Nacht zum 1. Mai habe sich im vergangenen Jahr außerdem als sehr gelungen erwiesen.

Der erste Versuch den Maihock in der Nacht zum 1. Mai anstatt dem Maifest zu veranstalten, erwies sich laut Käppeler als sehr gelungen. Diese neue Idee wurde gut angenommen und es mussten sogar mehrfach Speisen und Getränke nachgeordert ...

Neue Vereinsspitze (von links): Marius Schanz (stellvertretender Vorsitzender) und Doppelvorstand Markus Fritz und Fabian Rebhol

SV Irndorf hat nun eine Doppelspitze

In seiner letzten Generalversammlung als Vorsitzender hat Heinz Alber das Jahr Revue passieren lassen und hob die Sanierung der WC-Anlagen hervor, die mit viel Eigenleistung fertiggestellt wurden. Fabian Rebholz und Markus Fritz stellen als Doppelspitze die neue Vereinsführung.

Der Tagesordnungspunkt „Bericht des Trainers“ wurde von Bernhard Fleckenstein vorgetragen. Die sportliche Situation der SGM Irndorf/Bärenthal gestaltet sich aufgrund von Verletzungen und Abgängen von Leistungsträgern als äußerst kompliziert, wodurch man den ...

 Die neugewählten Vorstandsmitglieder mit den neuen Ehrenmitgliedern des SC BAT vordere Reihe von links: Hans Peter Wächter, Hei

Sportclub BAT ernennt drei Ehrenmitglieder

Sebastian Knittel wird beim Sportclub Buchheim/Altheim/Thalheim künftig das Vorstandsdreierteam verstärken. Daneben wurden bei der Jahreshauptversammlung Heinz Rebholz, Karl Wachter und Hans Peter Wächter zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Neben dem neuen Gesicht im Vorstandsdreierteam standen weitere Wahlen an. Armin Beck, seit 2013 Kassierer, gab sein Amt ab, das künftig von Laura Fritz geführt wird. Sie war bisher Beisitzerin. Diesen Posten übernimmt Christian Fritz.

  Die Kandidaten der UWV Neuhausen (von links): Klaus Willmes, Alfred Steppacher, Günter Binder, Pascal Gerst, Heinz Rebholz, An

Wählervereinigungen stellen Kandidaten für Neuhausen o. E. vor

Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) und die Unabhängige Wählervereinigung (UWV) haben ihre Kandidaten für die Wahl in den Gemeinderat und den Ortschaftsräten in Schwandorf und Worndorf am 26. Mai nominiert.

Vier Frauen und 16 Männer bewerben sich, davon zehn aktuelle Gemeinderatsmitglieder und zehn neue Kandidaten. Da Vertreter aus allen Altersgruppen sowie einer Vielzahl von beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten unter den Bewerbern sind, sehen sich beide Listen für die Herausforderungen der Kommunalpolitik bestens aufgestellt.

 Francis Hipp vom Skiclub Mahlstetten bei seiner rasanten Fahrt. Hipp gewann in der Klasse U10 sowohl den Vielseitigkeitslauf al

Tim Schlecht fährt zweimal die Tagesbestzeit

Der Skiclub Mahlstetten hat ein alpines Kinder-Rennen veranstaltet. Der einheimische Tim Schlecht fuhr sowohl im Vielseitigkeitslauf als auch im Riesenslalom jeweils die Tagesbestzeit.

Erstmals seit 2013 konnten die Mahlstetter wieder ein Rennen am einheimischen Aggenhauser Hang ausrichten. „Die Schneeverhältnisse sind bestens. Man wird es kaum glauben, aber wir haben noch richtig guten Schnee“, sagte Karl-Heinz Lenz vom SCM. Der Rennleiter, der auch den Kurs gesetzt hat: „Die Rennen sind reibungslos verlaufen.