Suchergebnis

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) arbeitet an einer Reform seines Ministeriums.

Dutzende Staaten müssen in Zukunft ohne direkte Hilfe aus Deutschland auskommen

Entwicklungsminister Gerd Müller will die bilaterale Zusammenarbeit mit Dutzenden Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika einstellen. Es gehe um ein „umfassendes Reformkonzept der deutschen Entwicklungspolitik“, bestätigte der CSU-Politiker am Donnerstag einen Bericht der „Frankfurter Allgemeinen“ (FAZ). Bisher arbeitete das Ministerium nach Müllers Worten mit 85 Staaten bilateral zusammen. „Diese Form der Zusammenarbeit verringern wir jetzt.“

Das Vorhaben ist Teil des Reformkonzepts „BMZ 2030“.