Suchergebnis

 Daniel Amann (re., hier als Trainer des FV Bad Schussenried) soll den SV Fronhofen zum Klassenerhalt führen.

Fußball-Bezirksliga: SV Fronhofen findet Trainerlösung

Der Fußball-Bezirksligist SV Fronhofen hat den offenen Trainerposten besetzt. Neuer Coach ist Daniel Amann, Ex-Trainer des Landesligisten FV Bad Schussenried. Für ihn selbst ist es der Wechsel vom Junioren- in den Aktivenbereich, nachdem er zuletzt die Verantwortung für die A-Junioren des SV Mochenwangen trug.

In Fronhofen ist er der Nachfolger von Gerhard Schmitz, mit dem die Zusammenarbeit Anfang November nach dem 1:1-Unentschieden gegen den TSV Meckenbeuren endete.

10. Jahrestag der Costa-Concordia-Katastrophe

So erlebte eine Tettnangerin die Nacht, in der die Costa Concordia sank

Wenn Carola Frasch heute an den 13. Januar vor zehn Jahren denkt, als das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia im Mittelmeer versank, kommen bei ihr die Bilder und Eindrücke von damals wieder hoch. Von der Panik an Bord, von den fatalen Pannen und wie das letzte Rettungsboot direkt vor ihrer Nase davon fährt.

Die stärkste Erinnerung für die Tettnangerin ist bis heute jedoch eine Begegnung eine Woche vor dem Unglück. Mit ihrem damaligen Partner gehörte sie zu einer 41-köpfigen Reisegruppe, die von Lindau ins italienische Savona reiste, ...

 Etwa 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Gasalarm sorgt für Feuerwehreinsatz am Hergatzer Bahnhof

Wegen eines Gasalarms ist am Donnerstagmorgen ein Feuerwehraufgebot zum Hergatzer Bahnhof ausgerückt. Ein Spaziergänger hatte zuvor Gas gerochen und die Einsatzkräfte verständigt.

Rund 20 Feuerwehrleute aus Wohmbrechts, Maria-Thann und Heimenkirch sperrten bei ihrer Ankunft gegen 7.25 Uhr die Bregenzer Straße im Umfeld des nahen Bahnübergangs. Ein Manager für Notfälle der Deutschen Bahn, Polizei und Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.

 Hell beleuchtet aber fast menschenleer: Den Geschäften auf der Insel bleiben trotz Vorweihnachtszeit die Kunden weg.

„Es ist wie Geistershopping“: Lindauer Insel ist leer und den Geschäften fehlen Kunden

Viele Händler auf der Lindauer Insel sind verzweifelt. Denn ihnen bleiben die Kunden weg – und das in der Vorweihnachtszeit, wenn das Geschäft eigentlich boomt. Manche müssen sogar schließen. Bei anderen macht sich die 2G-Regel bemerkbar. Wie die Lindauer Geschäftsleute um ihre Existenz kämpfen.

Wenn es nicht bald besser wird, sieht Kerstin Hassels rot. Sie verkauft nachhaltige Kleidung in der Salzgasse auf der Insel und beobachtet, wie immer weniger Kundinnen und Kunden in das Geschäft kommen.

 Dieter Koch übernimmt bei der TSG Ailingen bis zum Saisonende.

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist TSG Ailingen

Nach viereinhalb Jahren verlässt Trainer Steve Reger den Fußball-Bezirksligisten TSG Ailingen. Die Verantwortlichen entschieden sich, mit einem neuen Mann die restlichen Spiele der Vorrunde im neuen Jahr und wohl die Abstiegsrunde zu bestreiten. Die Wahl fiel auf den 57-jährigen Dieter Koch, der aktuell ohne Verein ist.

Abteilungsleiter Ralf Lanz hat sich die Entscheidung nicht einfach gemacht. „Steve Reger ist ein toller Trainer, der junge Spieler entwickeln kann“, sagt Lanz.

 Go-Ahead lässt ab 12.Dezember seine weiß-blauen mit Strom betriebenen vierteiligen Triebwagen von Lindau-Reutin aus in Richtung

Neue Züge, neue Taktzeiten: Was sich für Lindauer bei Bahn und Bussen ändert

Die einen freuen sich schon auf weniger Lärm und Ruß. Andere hoffen auf endlich bessere Verbindungen im öffentlichen Zug- und Busverkehr: Selten ist ein Fahrplanwechsel mit so viel Spannung erwartet worden wie jetzt am 12. Dezember. Klar ist: Im Raum Lindau fahren nun deutlich mehr Züge unter Strom. Was sich für Lindauer ab Sonntag bei Bahn und Bussen ändert.

Mehr Züge fahren mit Strom Menschen an der Bahnlinie zwischen Lindau und Nonnenhorn freuen sich, dass die Züge auf der elektrifizierten Strecke endlich unter Strom fahren.

 Ein Teil jener Karten, die die BRK-Jugend 2020 gestaltet, gesammelt und verteilt hat

Die Rotkreuzjugend in Lindau gestaltet selbst Karten – und hofft auf rege Unterstützung

Nach dem aktuellen Stand drohen an Weihnachten zwar weniger strikte Kontaktbeschränkungen als im Vorjahr. Doch mit Blick auf die Corona-Pandemie bleiben auch heuer viele Reisen und Besuche aus. Damit Menschen, die in Seniorenheimen oder ähnlichen Einrichtungen leben, dennoch Weihnachtsgrüße erhalten, haben das Jugendrotkreuz und die Jugendwasserwacht des Landkreises auch 2021 eine Kartenaktion gestartet, an der sich Bürgerinnen und Bürger beteiligen können.

 Hunderte Westallgäuer benötigen zwar Hilfe im Alltag, können dank der ambulanten Pflegedienste aber weiterhin in ihren eigenen

Ambulante Pflege im Westallgäu klagt über Probleme in der Krise

„Schon vor 20 Jahren habe ich gesehen, dass uns schon bald das Personal fehlt“, sagt Dietmar Rabe. Der 60-Jährige betreibt einen ambulanten Pflegedienst in Schwarzenberg (Gemeinde Hergatz). Und er sollte mit seiner Voraussicht Recht behalten. Schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie fehlte es an Personal – bei ihm, aber auch bei den anderen Anbietern im Westallgäu. Die Pandemie hat die Situation allerdings verschärft. Immer wieder fällt Personal aufgrund einer angeordneten Quarantäne aus.

 In Hergatz steigt die Hundesteuer ab 2022 kräftig.

Hundesteuer steigt in Hergatz um 50 Prozent

„Ein Hund ist ein Luxusgut“, stellte der Hergatzer Bürgermeister Oliver-Kersten Raab in der jüngsten Gemeinderatssitzung fest. Vor diesem Hintergrund wollte er die anstehende Erhöhung der Hundesteuer sehen, und die Ratsmitglieder folgten ihm. Für die Halter der 118 in Hergatz gemeldeten Hunde bedeutet das: Ab 2022 müssen sie mindestens 60 Euro im Jahr bezahlen – und damit 50 Prozent mehr als bisher.

Andere Kommunen verlangen mehrZuletzt hatte die Gemeinde die Hundesteuer vor sechs Jahren erhöht.

 Auch im Landkreis Lindau fehlt es an Pflegepersonal. Die Lage in den Krankenhäusern sei nach wie vor absolut dramatisch, und Är

Corona-Lage weiter dramatisch: Im Landkreis Lindau fehlt noch immer Pflegepersonal

Die Corona-Lage im Landkreis Lindau bleibt nach wie vor dramatisch. Die Krankenhäuser sind ausgelastet und es gibt dort nicht genügend Personal. Auch wenn die Infektionszahlen im Landkreis seit ein paar Tagen leicht rückläufig sind, spricht das Landratsamt nicht von einer Trendwende. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zu vor einer Woche auf 531,2 am Freitag gesunken. Ein weiterer Mensch aus dem Landkreis ist in dieser Woche an Covid-19 verstorben.