Suchergebnis

Uschi Tonhauser spricht in der Hockstube über den Apfel.

Alles dreht sich um den Apfel

Hildegard Unger hat vor Kurzem viele Gäste zu der ersten Hockstube nach der Sommerpause begrüßt. Der Blumenschmuck von Maria Städele und die Äpfel, Birnen und Zwetschgen auf den Tischen symbolisierten die Zeit des Dankes im Herbst. Unger empfahl das ABC der Dankbarkeit von Bruder David Steindl-Rast. Mit diesem spirituellen Impuls startete der Nachmittag.

Nach Kaffee und Apfelkuchen stellte Uschi Tonhauser die Geschichte des Apfels vor. Dabei schaffte sie einen Bogen von Adam und Eva bis zur momentanen Apfelschwemme.


Zu den Schwerpunkten der Arbeit beim Kinderschutzbund gehört die Hausaufgabenbetreuung. Am Dienstag hat Ursula Dreiz mit Faresh

„Wir sind für alle Kinder da“

40 Jahre Kinderschutzbund in Laupheim: Das wird am Samstag, 22. September, gefeiert. Seit 1998 leitet Ursula Dreiz (60) den Ortsverband. Mit einem 22-köpfigen Team kümmert sie sich ehrenamtlich um kleine Bürger der Stadt. Im Gespräch mit Roland Ray berichtet sie von Sorgen und Glücksmomenten.

SZ: Frau Dreiz, am 20. September ist Weltkindertag. In weiten Teilen der Erde sind Kinder von Hunger, Seuchen und Krieg bedroht – kein Vergleich mit den hiesigen Lebensverhältnissen.

Plädoyers nach lebensgefährlicher Messerattacke

Im Strafprozess um einen lebensgefährlichen Messerangriff auf eine 17-Jährige wollen Staatsanwaltschaft und Verteidigung heute vor dem Landgericht Darmstadt ihre Plädoyers halten. Möglicherweise gibt es auch ein Urteil. Angeklagt ist ein junger Afghane. Er soll eine Beziehung mit dem Mädchen gehabt haben, die diese dann beendete. Daraufhin soll er die 17-Jährige kurz vor Heiligabend 2017 angegriffen haben. Sie überlebte nur dank einer Notoperation.


Koenig in seiner Klemm 20 „Hünefeld“

Mit einem 20-PS-Leichtflugzeug um die Welt gereist

Im August 1928 ist Friedrich Karl Freiherr Koenig von und zu Warthausen mit einem 20-PS-Leichtflugzeug von Berlin-Tempelhof in Richtung Moskau aufgebrochen. Der 22-Jährige will den Hindenburg-Pokal als Anerkennung für seine fliegerische Leistung gewinnen und in ein paar Tagen wieder zurück sein. Doch sein Flug dauert 15 Monate und führt ihn um die ganze Welt. Koenig geht in die Geschichtsbücher ein. Die Dorfgemeinschaft Wennedach widmet dem „Koenig der Lüfte“, der lange auf Schloss Sommershausen lebte, eine Ausstellung mit dem Titel „90 Jahre ...

Kommt und seht meine Ausbeute – Robert Lewandowski präsentiert seine Trefferanzahl prominent.

FC Bayern triumphiert schon wieder: Ein Fingerzeig für die Liga

Wer online nach einem der letzten Fotos von Robert Lewandowski in einem Spiel sucht, bekommt vom Torjäger angezeigt, wie oft er in dieser Partie getroffen hat. Ob ein Doppelpack oder wie am Sonntagabend in Frankfurt ein Dreierpack – der Mittelstürmer hält die aktuelle Trefferanzahl per Fingerzeig telegen in die Kameras.

Doch nach dem 5:0 (3:0) des FC Bayern München im Supercup gegen Pokalsieger Eintracht tauchen andere Bilder auf. Von einem gereizten, wütenden Lewandowski, einem gepeinigten Angreifer, der während des Spiels ständig ...

Bevor Johann Häußler an die Westfront geschickt wurde, hat ein Ulmer Fotograf dieses Bild von ihm aufgenommen. Es wurde, wie dam

Tod im Bombentrichter

Eine Waschschüssel, weiß emailliert, ist eines der wenigen Dinge, die an das Leben von Johann Häußler erinnern. Der Laup-heimer wurde am 15. Februar 1898 geboren. Am heutigen Samstag jährt sich der Tag, an dem Häußler als vermisst gemeldet wurde, zum 100. Mal. Vermisst in der „Schlacht von Amiens“, die sich über mehrere Tage im August 1918 hinzog. Damit steht das Schicksal des zu diesem Zeitpunkt 20-Jährigen stellvertretend für viele weitere deutsche Soldaten, deren Verbleib nach dem Kampfgeschehen an der Somme in Frankreich ungewiss blieb.

Freuen sich, dass in und um die Kapelle am Dorfrand das Leben pusliert (von links): Johann Marschall, Manfred Brielmaier, Förder

Dorfgemeinschaft feiert Kapellenjubiläum

Mit einem Festgottesdienst und dem anschließenden Hock auf der Hofstelle von Manfred Hirscher feiert die Dorfgemeinschaft Obermeckenbeuren am Sonntag, 5. August, das 35-jährige Weihejubiläum der Kapelle „Maria Königin des Friedens“. Der Kapellenförderverein lädt alle Bürger Meckenbeurens und darüber hinaus ein.

Den Wunsch nach einer Kapelle in Obermeckenbeuren anstelle des dortigen „Dorfkreuzes mit Kniebank“ gab es seit Generationen. Erste konkrete Überlegungen zum Kapellenbau wurden angestellt, als 1930 in Meckenbeuren die ...

Mahnwache

Brandanschlag auf Obdachlose in Berlin

Der Angriff ist heimtückisch und grausam: Die beiden obdachlosen Männer schlafen auf ihrem Lager an dem belebten Bahnhof Schöneweide im Osten Berlins, als der Täter sich am späten Sonntagabend nähert.

Er gießt eine Flüssigkeit über seine Opfer, greift zum Feuerzeug oder zu Streichhölzern und zündet die Männer an.

Zeugen aus einem benachbarten Imbiss eilen zu Hilfe und bekämpfen die Flammen mit einem Feuerlöscher. Vermutlich retten sie den Obdachlosen knapp das Leben.

 Brandspuren zeigen am abgesperrten Tatort, wo sich der Angriff auf zwei Obdachlose am Cajamarcaplatz am S-Bahnhof Schöneweide a

Brandanschlag auf Obdachlose in Berlin

Der Angriff war heimtückisch und grausam: Die beiden obdachlosen Männer schlafen an einem belebten Bahnhof im Osten Berlins, als der Täter sich am späten Sonntagabend nähert. Er gießt eine Flüssigkeit über seine Opfer, greift zum Feuerzeug oder zu Streichhölzern und zündet die Männer an.

Zeugen aus einem benachbarten Imbiss eilen zu Hilfe und bekämpfen die Flammen mit einem Feuerlöscher. Vermutlich retten sie den Obdachlosen das Leben. Trotzdem werden die beiden Männer im Alter von 47 und 62 Jahren nach Angaben der Polizei ...

Zwei Obdachlose angezündet

Unbekannter Täter zündet zwei Obdachlose in Berlin an

Zwei obdachlose Männer sind in Berlin angezündet und lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat ein unbekannter Täter die beiden Männer und ihren Besitz am Sonntagabend vor dem Bahnhof Schöneweide mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen.

Die Tat ereignete sich gegen 23.00 Uhr. Zeugen aus einem benachbarten Imbiss kamen zu Hilfe und löschten die Flammen. Alarmierte Sanitäter leisteten Erste Hilfe. Konkrete Hinweise zu dem Täter oder einem Motiv waren zunächst nicht bekannt.