Suchergebnis


Szenen einer Ehe mit Elisabeth und Frank Köster.

Von der Märchenstunde bis zum Ehekrieg

Schon das Entree der Sigmaringer Fasnetszunft Vetter Guser ließ an Farbenpracht, Kostümvielfalt, Lautstärke und Bühnenpräsenz keine Wünsche offen. Ein dreifaches „Nauf auf’d Stang“ beendete das Defilee der Gruppen und ließ Zunftmeister Hartwig Mahlke zu seiner Begrüßung ansetzen. Ein zweites „Nauf auf’d Stang“ leitete den „Nausmarsch“ ein und gab die Bühne frei für die folgenden vier Stunden prall gefülltes Programm.

Während die Bigband Skyline von der Empore herab die Pausen zwischen den einzelnen Nummern mit gängigen ...


Beim morgigen Gedenkgottesdienst in der Antoniuskirche Bad Saulgau wird für jedes verstorbene Kind ein Licht angezündet.

Tochter im Himmel beschützt die Familie

Walter Köhler aus Bad Saulgau und seine Frau Inge werden am Montag wieder auf dem Friedhof sein – am Grab ihrer Tochter. Stefanie Köhler verlor den Kampf gegen den Krebs. Sie starb am 5. Februar 2005 im Alter von 25 Jahren. Ein Jahr später fand in der Antoniuskirche der erste Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder statt. Am Sonntag, 4. Februar, um 17 Uhr wird erneut für jedes verstorbene Kind ein Licht entzündet.

Als Stefanie Köhler nach Ostern 2004 vom ihrem Arbeitsplatz in Biberach ihre Eltern anruft, verändert sich für die ...

Legostein

Lego meldet Umsatzrückgang für Deutschland

Das eher durchwachsene Geschäft mit Spielwaren im Jahr 2017 wirkt sich auf die Zahlen von Marktführer Lego aus. In Deutschland meldete das dänische Unternehmen einen Umsatzrückgang um 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und beruft sich dabei auf Zahlen des Marktforschungsunternehmens npdgroup. Absolute Umsatzzahlen nannte der Konzern nicht.

„2017 war für den Spielzeugmarkt und auch für Lego kein einfaches Jahr“, räumte Geschäftsführer Frédéric Lehmann am Dienstag in Nürnberg kurz vor Beginn der Spielzeugmesse ein.


Ehrungen bei der Albvereinsgruppe Ennabeuren im Rahmen der Jahresversammlung: Holger Ziegler (zweiter Vorsitzender des Albverei

Vorsitzende Sabrina Hertrich zieht positive Bilanz

134 Mitglieder zählt die Ortsgruppe Ennabeuren im Schwäbischen Albverein und 164 die Albvereinskapelle Ennabeuren. Das sind insgesamt vier Mitglieder mehr als im Vorjahr. Diese Zahlen und noch viele weitere waren bei der Jahresversammlung der beiden Vereine am Samstag zu hören. Die Vereinsvorsitzende Sabrina Hertrich blickte bei der Sitzung auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Vereinsjahr mit vielen Veranstaltungen zurück, das von zwei besonderen Ereignissen geprägt war: der Erwerb der 1000 Quadratmeter großen Schulwiese beim Vereinsheim ...

Theaterstück «Heilig Abend»

Intensives Theaterstück „Heilig Abend“ begeistert

Am Ende steht der Verfasser höchst persönlich auf der Bühne und applaudiert. Es ist kein geringerer als Bestsellerautor Daniel Kehlmann („Tyll“, „Die Vermessung der Welt“).

Er hat ein Theaterstück geschrieben, das in Echtzeit gespielt wird - wie er es immer schon wollte, bekundet der 43-Jährige. Weder Situation noch Raum könnten verlassen werden, „eine Reduktion auf die Grundsubstanz des Dramatischen - den Konflikt zwischen zwei Menschen“, wird er im Begleitheft zitiert.


Die Wild Santas sind seit 2012 in der Westallgäuer Eishockeyliga aktiv.

Seibranzer Wild Santas haben Spaß am Spiel

Zu ihrem letzten Ligaspiel dieser Saison treten die Wild Santas aus Seibranz am Samstag an. Ab 19 Uhr geht es im Eisstadion Stefanshöhe in Wangen gegen die Vikings aus Bad Schussenried.

Beide Teams haben in dieser Spielzeit bislang alle jeweils drei Partien verloren. Aber die Frage nach Sieg oder Niederlage ist in der Westallgäuer Eishockeyliga (WA-EL) eher zweitrangig. Das Wichtigste ist allen fünf Mannschaften der Spaß an der Freude. Denn die WA-EL ist eine reine Hobbyliga.


Fast sieben Millionen Euro möchte die Gemeinde Achstetten in diesem Jahr investieren.

Achstetten will fast sieben Millionen Euro ausgeben

Die Gemeinde Achstetten möchte in diesem Jahr fast sieben Millionen Euro investieren und hierfür etwa zwei Millionen Euro neue Schulden aufnehmen. Das ging am Montag aus den Haushaltsplan-Vorberatungen im Gemeinderat hervor.

Ja, is denn scho Weihnachten? Wie einst Franz Beckenbauer in der Fernsehwerbung fühlte sich offenbar Oberholzheims Ortsvorsteher Stephan Sachs in der Ratssitzung am 18. Dezember, als er sich bei der ersten Haushaltsplanvorberatung über das enorme Investitionspaket in Höhe von rund 650 000 Euro für seinen Teilort ...

Alina Reh.

Alina Reh: „Mir fehlt noch die Spritzigkeit“

Für das Laichinger Lauftalent Alina Reh war 2017 viel los: Etliche Medaillen, WM in London, kürzlich Gold bei der Cross-EM sowie zahlreiche Rekorde. Doch dann kurz vor Heiligabend kehrte unverhoffte Ruhe ein: Bänderriss am linken Knöchel. Inzwischen darf die 20-Jährige wieder laufen. SZ-Volontär Michael Kroha hat mit ihr gesprochen.

SZ: Das war vermutlich kein schönes Weihnachten für Sie?

Alina Reh: Es war ruhig und erholsam.


Die großen Stapel werden von einem Lastwagen eingesammelt, der die Bäume nach Mettenberg zum Funkenfeuer bringt.

Jugendfeuerwehr Biberach sammelt Christbäume ein

An Heiligabend stand er in vielen Häusern festlich mit Kugeln, Lichtern und Lametta geschmückt im Wohnzimmer – der Weihnachtsbaum. Doch spätestens nach dem Dreikönigstag verliert der immergrüne Baum seine Nadeln und muss die Wohnung verlassen. Abhilfe schaffte die Biberacher Jugendfeuerwehr: Diese sammelte auch in diesem Jahr die ausgedienten Weihnachtsbäume in Biberach und Umgebung ein. Am Freitag waren rund 60 Jugendliche und Aktive der Feuerwehr in drei Gruppen unterwegs.

Jugendfeuerwehr sammelt Christbäume

Jugendfeuerwehr sammelt Christbäume

An Heiligabend steht er in vielen Häusern festlich geschmückt, mit Kugeln, Lichtern und Lametta im Wohnzimmer – der Weihnachtsbaum. Doch spätestens nach dem Dreikönigstag verliert der immergrüne Baum seine Nadeln und muss die Wohnung verlassen. In Biberach kümmert sich die Jugendfeuerwehr um den Abtransport. An drei Tagen sammeln sie die Bäume ein.