Suchergebnis

FC Augsburg - SC Freiburg

Freiburgs Sieglos-Serie hält in Augsburg an

So richtig wusste keiner der Spieler nach dem Schlusspfiff, ob er sich über das Unentschieden freuen oder ärgern sollte. Die Sieglos-Serie des SC Freiburg geht in der Fußball-Bundesliga jedenfalls weiter.

Nach zuletzt drei Niederlagen konnte die Mannschaft aus dem Breisgau beim 1:1 (0:0) auswärts gegen den FC Augsburg aber immerhin wieder einen Punkt verbuchen. Nach der Führung von Vincenzo Grifo (64. Minute) waren die Gäste sogar am Dreier dran, bis Ruben Vargas (80.

Rani Khedira (r) von Augsburg und Freiburgs Vincnzo Grifo

Freiburger Sieglos-Serie hält an: Remis in Augsburg

So richtig wusste keiner der Spieler nach dem Schlusspfiff, ob er sich über das Unentschieden freuen oder ärgern sollte. Die Sieglos-Serie des SC Freiburg geht in der Fußball-Bundesliga jedenfalls weiter. Nach zuletzt drei Niederlagen konnte die Mannschaft aus dem Breisgau am Samstag beim 1:1 (0:0) auswärts gegen den FC Augsburg aber immerhin wieder einen Punkt verbuchen. Nach der Führung von Vincenzo Grifo (64. Minute) waren die Gäste sogar am Dreier dran, bis Ruben Vargas (80.

Ein Bild aus Zeiten, an denen man Ehrungen noch unbeschwert feiern konnte.

DRK-Kreisverband Aalen ehrt langjährige Mitarbeiter

Es geht auf Weihnachten und den Jahreswechsel zu, und wie jedes Jahr um diese Zeit werden beim DRK-Kreisverband Aalen die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt. Es konnte zwar dieses Jahr keine Mitarbeiterehrung gefeiert werden. Doch sagt Matthias Wagner, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Aalen: „Dem Dank unseren Mitarbeitern gegenüber kann auch Corona keinen Abbruch tun – im Gegenteil! Was diese bereits im Frühjahr leisteten und auch jetzt wieder leisten, ist einfach sagenhaft.

Landrat Heiko Schmid, hier bei seiner Haushaltsrede im Kreistag Anfang November, appelliert in der Corona-Pandemie an die Solida

Landrat Schmid: Meistern schwere Zeit „nur im Miteinander und mit positivem Blick“

Der Landkreis Biberach weist mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 65,45 derzeit landesweit den niedrigsten Wert auf. Dennoch ist die Marke von 50 Fällen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche, bis zu der die Kontaktpersonennachverfolgung für die Gesundheitsämter als gut zu stemmen gilt, noch ein ganzes Stück entfernt. Daher appelliert Landrat Heiko Schmid erneut an die Solidarität der Bürger.

„Der Teil-Lockdown war wichtig, um das exponentielle Wachstum der Neuinfektionen zu stoppen“, stellt Schmid fest.

Landrat Dr. Heiko Schmid (rechts) übergab die Staufermedaille im Auftrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann an Robert Ha

Seltene Auszeichnung: Dieser Ortsvorsteher erhält die Staufermedaille

Eine der höchsten Auszeichnungen des Landes Baden-Württemberg geht an Robert Halbherr. Im Auftrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Landrat Dr. Heiko Schmid dem Ortsvorsteher des Unlinger Teilorts Möhringen die Staufermedaille überreicht.

Ursprünglich war geplant, Halbherr in einem Festakt mit der Ortschaft zu ehren. Coronabedingt zeichnete Landrat Schmid ihn im Landratsamt im Beisein seiner Frau Christa und Unlingens Amtsverweser Gerhard Hinz aus.

Das Müllheizkraftwerk im Ulmer Donautal.

Müll spült Millionen in die Kasse(n)

Der Zweckverband Thermische Abfallverwertung Donautal (TAD) hat in seiner Verbandsversammlung am Montag in der Donauhalle in Ulm den Wirtschaftsplan für 2021 beschlossen. Das betriebene Müllverbrennungs-Kraftwerk spült dem Verband und seinen Mitgliedern wieder Millionen von Euro in die Kasse, so der an dem Kraftwerk beteiligte Alb-Donau-Kreis in einer Mitteilung.

Neues Mitglied im VerbandDer Wirtschaftsplan sieht im Erfolgsplan Erträge und Aufwendungen von je 19,1 Millionen Euro vor.

Wegen verschleppter oder fehlerhafter Übermittlung sind offizielle Coronazahlen oft zu niedrig. Im Kreis Ravensburg liegt die 7-

Warum die Corona-Zahlen im Kreis Ravensburg nicht stimmen

Wer auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts (RKI) auf die Deutschlandkarte blickt, sieht ein überwiegend rot gefärbtes Land. Lediglich in Nord- und Ostdeutschland gibt es noch ein paar gelbe und orangene Tupfer, die auf eine 7-Tage-Inzidenz von unter 50 neuen Corona-Fällen auf hunderttausend Einwohner innerhalb von einer Woche im jeweiligen Landkreis hindeuten.

Der Rest Deutschlands ist Risikogebiet, auch das ganze Land Baden-Württemberg.

So sieht die Mobilität im Kreis Biberach in der Zukunft aus

Im Landkreis Biberach soll sich in den kommenden Jahren einiges tun, wenn es um die Themen Verkehr, Klima- und Umweltschutz geht. Ein wichtiger Baustein dafür ist das dem Kreistag vorgelegte Mobilitätskonzept. In einem ersten Schritt wurde der Ist-Zustand im Landkreis erfasst, dazu wurden auch die Bürger befragt.

Des Weiteren soll der ÖPNV weiter ausgebaut werden, aber auch der Fuß- und Radverkehr spielen eine wichtige Rolle. Kurz bevor Landrat Heiko Schmid wegen einer Knie-OP ins Krankenhaus muss und einige Wochen ausfällt, hat ...

 Christian Kuhlmann, Baubürgermeister Stadt Biberach, Landrat Heiko Schmid, Klaus B. Reichert, Bürgermeister Ummendorf, Ulrich M

Letzte Grenzmarke im Ummendorfer Ried gesetzt

Im Vorfeld zum Renaturierungsvorhaben „Wiedervernässung des Ummendorfer Rieds“ hat das Flurneuordnungsamt des Landkreises die neuen Grenzen in dem rund 100 Hektar großen Flurbereinigungsgebiet, abgemarkt. Damit ist die sogenannte Besitzeinweisung in die entsprechenden Flächen vollzogen.

Am vergangenen Montagnachmittag hat Landrat Heiko Schmid zusammen mit Ummendorfs Bürgermeister Klaus B. Reichert, Biberachs Baubürgermeister Christian Kuhlmann, dem stellvertretenden Bürgermeister aus Hochdorf, Claus Rief, und Erwin Kienle als ...

Übers Wochenende sind 55 neue Corona-Infektionen registriert worden.

55 neue Corona-Infektionen übers Wochenende

Das Kreisgesundheitsamt Biberach hat übers Wochenende 55 neue Corona-Fälle registriert. Das waren 26 männliche und 29 weibliche Personen mit bestätigter Infektionen mehr als am Freitag.

Seit Beginn der Pandemie sind 1382 Personen im Landkreis Biberach positiv auf das Coronavirus getestet worden (Stand 9. November, 12 Uhr). In den zurückliegenden sieben Tagen haben sich 168 Personen mit dem Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist etwas gesunken und liegt bei 83,3.