Suchergebnis

 Vorsitzender Günther Schäffer, Maria Ottmüller, Pfarrvikar Heiko Merkelbach, Roswitha Adelsberger und Chorleiter Heinrich Baur

Chorleiter Baur ist seit 65 Jahren im Dienst der Kirchenmusik

Die Kirchenchöre Heilig Geist und Sankt Patrizius Eggenrot haben am Christkönigssonntag ihre gemeinsame Cäcilienfeier abgehalten. Pfarrvikar Heiko Merkelbach hielt zu diesem Anlass eine Andacht mit Liedern und Gebeten in der Heilig-Geist-Kirche ab.

Einige Sängerinnen und Sänger des Heilig-Geist-Chores erhielten eine besondere Ehrung. Maria Ottmüller und Jürgen Mill bekamen für ihre langjährige Mitgliedschaft die Urkunde des Cäcilienverbands verliehen.

 Michael Windisch wurde am Samstagabend im Rahmen eines Gottesdienstes in der Basilika als Pfarrer von Sankt Vitus und als Pfarr

Pfarrer Michael Windisch wird mit Applaus verabschiedet

Michael Windisch hat am Samstagabend seinen letzten Gottesdienst als Pfarrer von Sankt Vitus und als Pfarrer der Seelsorgeeinheit Ellwangen in der Basilika gehalten. Der 59-Jährige wurde auf seine Bewerbung hin im März von Bischof Dr. Gebhard Fürst zum Pfarrer der Seelsorgeeinheit Wasseralfingen-Hofen ernannt. Seine Investitur in Wasseralfingen ist für den 11. Dezember geplant. In Ellwangen tritt mit dem 1. November eine Vakanz ein, denn Windisch' Nachfolger, der aus Neuler-Gaishardt stammende Professor Sven van Meegen, wird erst am 3.

 Glückliche Gesichter bei der Grundsteinlegung des neuen Caritas-Zentrums in Biberach (von links): Peter Grundler, Dekan Sigmund

Künftiger Kirchencampus soll Zeichen für ökumenische Verbundenheit sein

Das neue Caritas-Zentrum an der Waldseer Straße in Biberach nimmt Gestalt an, die Bauarbeiten schreiten zügig voran. Rund 30 Gäste sind deshalb am Freitag zur Grundsteinlegung gekommen und feierten gemeinsam den künftigen ökumenischen Kirchencampus in der Stadt. In Verbindung zum Alfons-Auer-Haus und dem evangelischen Martin-Luther-Gemeindehaus entsteht ein weiteres Zeichen fürs Simultaneum. Die Segnung übernahm Dekan Sigmund Schänzle.

Ein besonders freudiger Tag war es vor allem für Peter Grundler, Leiter der Caritasregion ...

Vikar Heiko Merkelbach hat die  Fahrzeuge und des Gebäudes der Rettungswache des Malteser Hilfsdienstes in der Reinhardt-Kaserne

Neue Malteser-Rettungswache eingeweiht

Am Mittwoch ist die neue Interims-Rettungswache des Malteser Hilfsdienstes in der Reinhardt-Kaserne offiziell eingeweiht worden. Der große Dank der Malteser galt in diesem Zuge der Stadt Ellwangen, die dafür die Räumlichkeiten im ehemaligen Sanitätszentrum der Kaserne zur Verfügung gestellt hatte.

Heiko Born, Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes, Bezirk Nord- und Ostwürttemberg, wies in seinem Grußwort auf das 60-jährige Bestehen des Malteser Hilfsdienstes in Ellwangen hin und erklärte, dass die neue Rettungswache in ...

 28 Absolventinnen und Absolventen der Rupert-Mayer-Schule haben jetzt ihre Abschlusszeugnisse bekommen.

Erfolgreicher Abschluss an der Rupert-Mayer-Schule

In der Ellwanger Rupert-Mayer-Schule haben 28 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszeugnisse der Förderschule, der Haupt- und der Werkrealschule überreicht bekommen.

Dazu wurde unter Leitung von Pfarrvikar Heiko Merkelbach in der benachbarten Kirche Sankt Wolfgang ein Gottesdienst mit Jugendlichen, Eltern, Lehrerkollegium und Fachkräften des Kinderdorfs gefeiert. Schulleiter Thomas Geist wünschte den Jugendlichen den nötigen Mut für den Wechsel in die Berufsausbildung oder an andere Schulen.

 Pfarrvikar Heiko Merkelbach hat am Sonntag im Rahmen des Patroziniums der Kirchenfilialgemeinde Saverwang vor der Christophorus

Pfarrvikar Merkelbach segnet Fahrzeuge in Saverwang

„Hl. Christophorus Helfer in Not“, war auf dem Altartuch zu lesen: Mit einem Gottesdienst im Freien hat die Kirchenfilialgemeinde Saverwang am Sonntag ihr Patrozinium gefeiert.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung vor der Christophoruskapelle stand die Fahrzeugsegnung durch Pfarrvikar Dr. Heiko Merkelbach. „Der heilige Christophorus möge uns sichere Heimkehr schenken“, sagte er mit Blick auf die bevorstehende Reisezeit angesichts der Ferien.

Beim Gottesdienst von Sankt Vitus auf dem Stiftsplatz mit Pfarrer Michael Windisch sah man Kinder mit geschmückten Palmbuschen.

Open-Air-Gottesdienste zu Palmsonntag

Mit geschmückten Palmbuschen haben die Katholiken in Stadt und Land am Palmsonntag unter Corona-Bedingungen den triumphalen Einzug Jesu vor rund 2000 Jahren in Jerusalem gefeiert. Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche, die heilige Woche, in der die Christen an das Leiden, die Kreuzigung und das Sterben von Jesus erinnern und an deren Ende Ostern steht, das Fest der Auferstehung.

Die Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Ellwangen fanden am Palmsonntag bei sonnigem Wetter unter freiem Himmel statt.

Stadtpfarrer Michael Windisch.

Windisch-Nachfolge steht noch nicht fest

Wann Pfarrer Michael Windisch in die Aalener Kirchengemeinden Sankt Stephanus in Wasseralfingen und Sankt Georg in Hofen wechseln wird, steht noch nicht fest. Der Termin wird erst mit Blick auf die Erfordernisse in den Seelsorgeeinheiten im Zuge der Corona-Krise noch festgelegt. Dies hat Pavel Jerabek von der Stabsstelle Mediale Kommunikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf Anfrage der Ipf- und Jagst-Zeitung/Aalener Nachrichten mitgeteilt.

Michael Windisch verlässt nach 15-jähriger Tätigkeit in Ellwangen die Kirchengemeinden ...

 Heiko Merkelbach.

Pfarrer Heiko Merkelbach wechselt auf die Ostalb

Heiko Merkelbach wird neuer Pfarrvikar in der Seelsorgeeinheit Ellwangen im Dekanat Ostalb. Damit kümmert er sich künftig um die Seelsorge in den Kirchengemeinden St. Wolfgang, St. Vitus, Heilig Geist und St. Patrizius. Bislang war Merkelbach Pfarrer in St. Hedwig in den Stuttgarter Stadtteilen Möhringen und Sonnenberg sowie St. Ulrich im Stadtteil Fasanenhof. Der genaue Zeitpunkt des Wechsels wird im Hinblick auf die Erfordernisse in den Seelsorgeeinheiten im Zuge der Corona-Krise noch festgelegt.

Schwester Maria Hanna Löhlein (rechts), Generaloberin der Franziskanerinnen von Reute, bedankte sich bei der scheidenden Vorstan

„Das Gesicht der St.-Elisabeth-Stiftung“ nimmt Abschied

Seit mehr als zehn Jahren steht Annemarie Strobl als Sprecherin des Vorstands an der Spitze der St.-Elisabeth-Stiftung. Zum Ende des Jahres tritt sie nun den Ruhestand an. Die Stiftung verabschiedete sich von der langjährigen Vorständin mit einer Feier im Festsaal Heggbach.

„Die Dekade Annemarie Strobl geht zu Ende“, eröffnete Rainer Öhlschläger, Vorsitzender des Stiftungsrats der St.-Elisabeth-Stiftung, die Verabschiedung. Er wies auf die Erfolge hin, die unter der Leitung von Strobl zu verzeichnen seien.